Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Neururer-Nachfolger: VfL Bochum verpflichtet Trainer Gertjan Verbeek

Trainer Verbeek: Neuer Job beim VfL Bochum Zur Großansicht
DPA

Trainer Verbeek: Neuer Job beim VfL Bochum

Ein Niederländer soll den VfL Bochum wieder auf Erfolgskurs bringen: Als Nachfolger von Peter Neururer wird Gertjan Verbeek am Montag als neuer Trainer des Zweitligisten offiziell vorgestellt.

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Zweitligist VfL Bochum hat einen Nachfolger für Peter Neururer gefunden. Gertjan Verbeek wird neuer Trainer des VfL. Das gab Bochums Sportdirektor Christian Hochstätter nach dem 1:1 (0:1) gegen Erzgebirge Aue bekannt, bei dem der Niederländer sein neues Team bereits von der Tribüne aus beobachten konnte.

Verbeek, der von Oktober 2013 bis April 2014 den damaligen Erstligisten und späteren Absteiger 1. FC Nürnberg betreut hatte, wird am Montagmittag offiziell vorgestellt. Dann sollen auch weitere Details, wie zum Beispiel die Vertragslaufzeit, bekannt gegeben werden.

Bochum hatte sich am 9. Dezember von Neururer getrennt. Dem langjährigen Coach des VfL war vereinsschädigendes Verhalten vorgeworfen worden. Seitdem fungierte Frank Heinemann als Interimstrainer.

Erfolgreich verliefen die vergangenen Wochen allerdings nicht: In den letzten fünf Partien des Jahres blieb der Klub sieglos, zuletzt gab es vier Unentschieden in Serie und den Absturz auf Rang elf.

tpr/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Spassig
Bee1976 21.12.2014
Mit der Art und der Begründung wie Bochum Neururer entlassen hat war klar, das der Verein Duckmäuser und Trainer ohne Rückgrad will. Bloss niemanden mit eigener Meinung oder der sich vors Team stellt. Herr Verbeek wird schnell erkennen das er einen riesen Fehler gemacht hat. Allerdings muss er eh ziemlich verzweifelt auf der suche nach einem Job sein, das er sich das antut. Ich hätte jedenfalls drauf gewettet das bochum keinen irgendwie bekannten Trainer mehr findet.
2. Glatte ...
panzerknacker51 21.12.2014
Verschlechterung
3. Unfassbar
pegasus89 21.12.2014
wie so ein Kult Verein vom Management ins Abseits geführt wird
4. Glückwunsch Bochum
streichwurst 21.12.2014
Verbeek ist ein sehr guter Trainer! Nürnberg hat unter ihm einen sehr schönen Fussball gespielt, auch wenn er den Abstieg letztlich auch nicht verhindern konnte.
5. Wenns nur das wäre...
Danyr2d2 21.12.2014
Zitat von Bee1976Mit der Art und der Begründung wie Bochum Neururer entlassen hat war klar, das der Verein Duckmäuser und Trainer ohne Rückgrad will. Bloss niemanden mit eigener Meinung oder der sich vors Team stellt. Herr Verbeek wird schnell erkennen das er einen riesen Fehler gemacht hat. Allerdings muss er eh ziemlich verzweifelt auf der suche nach einem Job sein, das er sich das antut. Ich hätte jedenfalls drauf gewettet das bochum keinen irgendwie bekannten Trainer mehr findet.
...Iregendwie scheinen das derezeitige Schrottmanagement vom VfL und dieser Verbeek denn doch zueinader zu passen- die Begründung für die entlassung von Neuruhrer war Verlogen wies verlogener nicht geht- und verbeek hat als Riesenlügner seit seinem 2Gastspiel" mit den Nürnberger Vandalen bei unsrem Sc-Friburg ja auch eine Verheerenden Eindruck hinterlassen Nur die Verschrotter vom VfL Bochum können also auf die abartige Idee kommen dem Lügen-Verbeek nochmal eine Anstellun zu geben,,, ts ts ts
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Die Meister der 2. Liga seit 2000
Jahr Verein
2014 1. FC Köln
2013 Hertha BSC
2012 Greuther Fürth
2011 Hertha BSC
2010 1. FC Kaiserslautern
2009 SC Freiburg
2008 Borussia M'gladbach
2007 Karlsruher SC
2006 VfL Bochum
2005 1. FC Köln
2004 1. FC Nürnberg
2003 SC Freiburg
2002 Hannover 96
2001 1. FC Nürnberg
2000 1. FC Köln

Themenseiten Fußball
Tabellen

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: