Randalierende Fußballanhänger Lautern-Fans legen Kölner Hauptbahnhof lahm

Ausschreitungen nach der Niederlage: Frustrierte Anhänger des 1. FC Kaiserslautern haben den Kölner Hauptbahnhof nach dem Spiel bei Fortuna Düsseldorf lahmgelegt. Mittlerweile hat sich die Lage beruhigt.

Kölner Hauptbahnhof
DPA

Kölner Hauptbahnhof


Nach der 3:4-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf haben etwa 150 Anhänger des Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern auf der Rückreise im Kölner Hauptbahnhof randaliert. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei Köln dem Sport-Informations-Dienst. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, war der Bahnhof zwischenzeitlich komplett gesperrt.

"Die Bundespolizei hat am Nachmittag um dringende Unterstützung gebeten, nachdem die Beamten von einigen Randalierern angegriffen wurden", sagte der Sprecher. Nachdem sich die Lage gegen 18 Uhr wieder beruhigt hatte, sollten die Randalierer mit einem Ersatzzug ausgefahren werden, hieß es weiter.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Textes wurde die Zahl von 400 Fans genannt, 150 ist allerdings die korrekte Anzahl. Zudem war ein anderes Bild zu sehen, dabei handelte es sich nicht um den Kölner Hauptbahnhof.

bam/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 31 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ambulans 19.03.2016
1. also,
unsere kölner habens zur zeit ja nun wirklich nicht leicht: zuerst versuchte ende letzten jahres ein durchgeknallter rechter die zukünftige OB (und einige andere) mitm messer umme ecke zu bringen, dann gabs sylvester auffe platte (neben hbf und dom) dieses denkwürdige ..., petrus hatte passenderweise auch einen brast und wollte ihnen ihren zoch zum rosenmontag nicht so richtig gönnen, und dann zum schluss auch noch diese abi-wars von sog. abiturienten: herr, mein gott - warum hast du sie (so) verlassen?
Boesor 19.03.2016
2.
Sollten Randalierer nicht lieber einfahren?
cave68 19.03.2016
3.
..."sollten die Randalierer mit einem Ersatzzug ausgefahren werden"....ja am Besten doch gleich in den Knast! Wie lange will die Justiz denn noch zuschauen?Bis es mal Tote oder schwerverletzte (wie bei der WM 1998)gibt? Diese Chaoten sind der Polizei doch bekannt...also empfidlichste Bestrafung oder man bekommt nie Ruhe...
Bärthold 19.03.2016
4.
Wie war das noch gleich mit den rechtsfreien Räumen? Gegenden Deutschlands, in denen ich um die Gesundheit meiner Familie Angst haben muss? Warum hat da keiner geschossen, als diese Typen in unser Land eingedrungen sind? Ach so, das sind Deutsche? Na dann, die dürfen das! Nennt sich Kultur. (Wer die Ironie findet, darf sie behalten. Falls der Beitrag nicht zensiert wird)
dbrown 19.03.2016
5. Alle Mann
einfach direkt festnehmen, ob die nun nach Hause müssen oder nicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.