Wegen Unruhen Ägyptischer Fußballverband sagt Rest der Saison ab

Kurz vor dem Ende stoppt der ägyptische Verband die Fußballsaison. Wegen der Unruhen im Land könne die Sicherheit bei den Partien nicht mehr gewährleistet werden. Schon die vergangene Spielzeit konnte nicht komplett absolviert werden.


Hamburg - Der ägyptische Fußballverband hat wegen der Unruhen im Land den Rest der Saison abgesagt. Grund für die Entscheidung sind die fehlenden Sicherheitskräfte.

Das Innenministerium, das für den Einsatz der Polizei zuständig ist, konnte für die anstehenden Spiele keine Einsatzkräfte mehr zur Verfügung stellen. Es musste noch ein Spieltag ausgetragen werden.

Schon die vergangene Saison war nicht zu Ende gespielt worden, nachdem am 1. Februar 2012 bei schweren Ausschreitungen im Stadion von Port Said 74 Menschen ums Leben gekommen waren. Seit Wochen gibt es in Ägypten große politische Unruhen. Vor etwas mehr als einer Woche war der ägyptische Präsident Mohammed Mursi entmachtet worden.

chp/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dürrjähs 11.07.2013
1.
Was,die sagen den Fußball ab-wie unzivilisiert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.