Internationaler Fußball: Titel für Ajax, Milan verkürzt

Amsterdam jubelt: Ajax hat die 31. Meisterschaft perfekt gemacht. In Italien feierte der AC Mailand einen Sieg, Juventus spielte nur unentschieden - damit konnte Milan auf einen Punkt verkürzen. Im Kampf um die Champions-League-Plätze der englischen Premier League erlitt Chelsea einen Rückschlag. 

Feiernde Ajax-Spieler: Entscheidender Sieg beim 2:0 gegen Venlo Zur Großansicht
DPA

Feiernde Ajax-Spieler: Entscheidender Sieg beim 2:0 gegen Venlo

Hamburg - Ajax Amsterdam hat zum 31. Mal die niederländische Meisterschaft gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Frank de Boer siegte am Mittwochabend vor eigenem Publikum 2:0 (1:0) gegen VVV-Venlo und liegt damit einen Spieltag vor Saisonende uneinholbar mit sechs Punkten Vorsprung vor Verfolger Feyenoord Rotterdam. Siem de Jong (8. Minute, 59.) traf doppelt für den Titelverteidiger. Für de Boer ist es als Trainer die zweite Meisterschaft mit Amsterdam nach 2011. Er tritt damit in die Fußstapfen von Louis van Gaal. Der ehemalige Coach des FC Bayern München hatte zuvor als bisher letzter Trainer mit Ajax 1995 die Meisterschaft verteidigen können.

In Italien hat der AC Mailand den Kampf um die Meisterschaft wieder spannend gemacht. Milan gewann am Mittwochabend 2:0 (1:0) gegen Atalanta Bergamo und verkürzte so den Rückstand auf Juventus zwei Spiele vor Schluss auf einen Punkt. Sulley Muntari (9. Minute) und Robinho (90.+2) erzielten die Treffer. Juventus Turin bleibt zwar weiter ungeschlagen, musste sich zuhause aber mit einem 1:1 (1:0) gegen US Lecce begnügen. Die Führung von Claudio Marchisio (8.) glich fünf Minuten vor dem Ende Luis Muriel aus.

Ohne den weiter am Oberschenkel verletzten Nationalstürmer Miroslav Klose holte Lazio Rom beim 1:1 (0:1) vor eigenem Publikum gegen den AC Siena nur einen Punkt, liegt im Rennen um die Europa-League-Plätze aber als Fünfter nun einen Zähler vor Inter Mailand - der Pokalsieger verlor 1:3 (1:0) beim FC Parma.

In der Premier League hat der ehemalige Freiburger Papiss Demba Cissé den FC Chelsea fast im Alleingang besiegt und die Londoner so gut wie sicher um die Qualifikation für die Champions League gebracht. Gegen Newcastle United verlor der Finalgegner von Bayern München 0:2 und hat nun vier Punkte Rückstand auf Platz vier. Cissé erzielte seine Saisontreffer 12 und 13 (19./90.+3 Minute).

Im zweiten Nachholspiel siegte Tottenham Hotspur 4:1 bei den Bolton Wanderers. 47 Tage nach seinem Herzstillstand feuerte Bolton-Profi Fabrice Muamba seine abstiegsgefährdete Mannschaft im Stadion an. Im Champions-League-Rennen liegt zwei Spieltage vor Schluss der FC Arsenal auf Rang drei (66 Punkte), gefolgt von den Spurs (65) und dem punktgleichen Newcastle (65). Chelsea bleibt mit 61 Punkten Sechster. Die "Blues" haben aber eine zweite Option, sich für Europas Elite-Liga zu qualifizieren: durch einen Endspiel-Triumph über den FC Bayern am 19. Mai.

luk/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Tabellen