Internationaler Fußball Özil beschert Real Madrid Rekordsaison

Als erstes Team in Europa hat Real Madrid in einer Saison 100 Punkte geholt. Beim Sieg gegen Mallorca traf Nationalspieler Mesut Özil doppelt. Alessandro Del Piero hat in seinem letzten Spiel für Juventus Turin getroffen. Und: RB Salzburg ist neuer österreichischer Meister.

Real-Star Özil: Zwei Tore gegen RCD Mallorca
DPA

Real-Star Özil: Zwei Tore gegen RCD Mallorca


Hamburg - Der italienische Meister Juventus Turin hat die Saison ungeschlagen beendet. Juve siegte am abschließenden Serie-A-Spieltag 3:1 gegen Atalanta Bergamo. Der umjubelte Kapitän Alessandro Del Piero verabschiedete sich in seinem letzten Spiel für Juve mit seinem 289. Tor für den Rekordmeister. Der 37-Jährige erzielte nach Luca Marrones Führungstreffer (10. Minute) in der 28. Minute das 2:0. Nach einem Eigentor von Stephan Lichtsteiner (83.) erhöhte Andrea Barzagli in der Nachspielzeit auf 3:1.

Nationalspieler Miroslav Klose wird mit Lazio Rom in der kommenden Saison nicht in der Champions League spielen. Zwar gewann Lazio am abschließenden Spieltag der Serie A ohne den am Sprunggelenk verletzten Klose 3:1 gegen Inter Mailand, doch Udinese Calcio behauptete den dritten Platz mit zwei Punkten Vorsprung auf Rom durch ein 2:0 bei Calcio Catania.

Dank eines Doppelpacks des deutschen Nationalspielers Mesut Özil (49./58.) hat sich der spanische Rekordmeister Real Madrid zum Abschluss der Primera Divisíon ein weiteres Denkmal gesetzt. Die "Königlichen" besiegten im letzten Saisonspiel vor heimischer Kulisse den RCD Mallorca 4:1 (2:0) und knackten damit als erste europäische Mannschaft die Marke von 100 Punkten in einer Saison. Den bisherigen Rekord hielt Erzrivale FC Barcelona, der in der Saison 2009/2010 auf insgesamt 99 Punkte gekommen war.

Salzburg Meister, Zweikampf in Frankreich

Der neue französische Meister wird erst am letzten Spieltag der Ligue 1 ermittelt. Tabellenführer HSC Montpellier besiegte am 37. Spieltag den OSC Lille dank eines Last-Minute-Tors 1:0 (0:0) und verteidigte damit seinen Drei-Punkte-Vorsprung vor Paris Saint-Germain. Die Hauptstädter wahrten ihre Titelchancen vor eigenem Publikum mit einem 3:0 (0:0) über Stade Rennes. Hinter Montpellier (79 Punkte) und Paris (76) hat Vorjahresmeister Lille als Tabellen-Dritter mit nunmehr acht Zählern Rückstand als Dritter keine Titelchancen mehr.

Montpellier würde im Fall eines Triumphs den ersten Liga-Titel der 93-jährigen Vereinsgeschichte feiern. Die Fans der Südfranzosen mussten allerdings am Sonntag im Stade de La Mosson bis zur vierten und vorletzten Minute der Nachspielzeit warten, ehe sie der Treffer von Karim Aït-Fana erlöste. Am letzten Spieltag tritt HSC beim Tabellenletzten AJ Auxerre an, der bereits als Absteiger feststeht. Paris spielt beim Tabellen-14. FC Lorient.

Einen Spieltag vor Saisonende ist RB Salzburg zum siebten Mal Meister in Österreich. Mit dem 5:1 (2:1) beim SC Wiener Neustadt am 35. Spieltag der Bundesliga sicherte sich das Team von Trainer Ricardo Moniz den Titel vor Rapid Wien. Der ehemalige Duisburger Stefan Maierhofer konnte mit seinen Saisontoren 13 und 14 (12./19.) in der Torjägerliste zudem mit seinem verletzten Teamkollegen Jakob Jantscher gleichziehen. Außerdem trafen Cristiano (49.) und Jonathan Soriano (86., 90.) für Salzburg. Matthias Lindner erzielte das zwischenzeitliche 1:2 (29.).

Der belgische Nationaltrainer Georges Leekens wird Nachfolger von Christoph Daum beim FC Brügge. Daum hatte mit Brügge die Champions-League-Qualifikation erreicht, vergangene Woche aber nach nur einer Saison darum gebeten, seinen bis 2013 laufenden Vertrag aufzulösen. Nach Angaben des Vereins werde der 63-jährige Leekens seine Aufgaben als Nationaltrainer von sofort an ruhen lassen. Für die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine konnte sich der deutsche Quali-Gruppengegner Belgien unter seiner Regie nicht qualifizieren. In Brügge unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.

leh/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.