Mannschaftsbus behindert Villas-Boas wirft Gegner fiese Unfalltricks vor

Der Mannschaftsbus von Chinas Klub Shanghai SIPG war auf dem Weg zum Spiel in mehrere Unfälle verwickelt - steckte etwa der Gegner dahinter? Das behauptet zumindest Trainer André Villas-Boas.

Coach André Villas-Boas
DPA

Coach André Villas-Boas


Der portugiesische Trainer André Villas-Boas vom chinesischen Fußball-Erstligisten Shanghai SIPG wirft Ligakonkurrent Guangzhou Evergrande Manipulation vor. Vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der asiatischen Champions League war der Bus der Mannschaft des ehemaligen Trainers vom FC Chelsea und Zenit Sankt Petersburg durch mehrere Verkehrsunfälle bei der Anfahrt zum Stadion in Zeitverzug geraten.

"Zwei Autos haben dreimal vor unserem Bus Unfälle provoziert", sagte der 39-Jährige, nachdem seinem Team in einem Krimi der Halbfinaleinzug geglückt war. Villas-Boas beschuldigte den Gegner als Organisator der Verkehrsprobleme auf der Fahrt zur Arena.

"Das ist eine großartige Leistung für SIPG", ergänzte Villas-Boas. Denn es schiene, "als solle nur ein Klub den Fußball in Asien beherrschen, indem er sich mit jedem Mittel alles leisten kann" und Menschen für solche Aktionen mobilisiere, hieß es weiter. Evergrande, zweimaliger Champions-League-Sieger der asiatischen Konföderation AFC, ließ die Anschuldigungen des Portugiesen bisher unkommentiert.

Shanghai hatte seinen 4:0-Triumph aus dem Hinspiel gegen den Tabellenersten der chinesischen Liga mit einem 1:5 im Rückspiel am Dienstag verspielt, rettete sich aber durch einen Sieg im Elfmeterschießen ins Halbfinale. Die Auswärtstorregel gibt es in der asiatischen Champions-League-Variante nicht.

aha/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
swandue 14.09.2017
1.
Zur Mahnung an alle Trainer und Spieler, die auch darüber nachdenken, in den Wilden Osten zu wechseln.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.