Internationale Pressestimmen "Eine Horde von Helden"

"Messi ist auch nur menschlich": Die internationale Presse über Islands unerwartetes 1:1 gegen den Mitfavoriten Argentinien und den schwachen Auftritt der Franzosen.

Island-Fans mit ihren Helden
AP

Island-Fans mit ihren Helden


Argentinien - Island (1:1)

ARGENTINIEN

Olé: "Messi ist auch nur menschlich. Er war das Spiegelbild der argentinischen Mannschaft, die nicht gut gespielt hat."

Clarín: "Ernüchterung und Ohnmacht. Die Selección war kein Team. Das Remis gegen Island fühlt sich wie eine Niederlage an. Die Partie gegen Kroatien wird zu einem WM-Finale."

La Nación: "Die Probleme, die sich schon im Vorfeld der WM andeuteten, traten in vollem Umfang auf. Mit einem unerwarteten Extra: Messi verschießt einen Elfmeter."

Fotostrecke

9  Bilder
Argentinien vs. Island: Messi verzweifelt an der Island-Mauer

ISLAND

Frettabladid: "Hannes Halldorsson war Islands Held. Island hat alles gezeigt, was es kann."

The Reykjavic Grapevine: "Wow! Hannes Halldorsson hielt einen Elfmeter des größten Spielers aller Zeiten. Welch eine Vorstellung dieser Mannschaft, die nie damit aufhört, zu faszinieren und zu beeindrucken. Diese Wikinger sind eine Horde von Helden."

Dagbladid Visir: "Die isländische Mannschaft erreichte und hielt ein großartiges Niveau."

Frankreich - Australien (2:1)

FRANKREICH

Ouest France: "Wir hatten die Kängurus nicht im Sack. Ein wirklich mühevoller Sieg."

L'Équipe: "Ein Spiel, das straffer werden muss. Es bleibt viel zu tun, aber wenigstens sind sie sich dessen bewusst."

Courrier de l'Ouest: "Die Blauen haben das Wesentliche geschafft. Mithilfe des Video-Schiedsrichters haben sie gewonnen, ohne zu überzeugen."

Fotostrecke

14  Bilder
Frankreichs mühsamer Auftaktsieg: Videobeweis, Torlinientechnik und zwei Elfmeter

AUSTRALIEN

The Weekend Australian: "Der Elfmeter war ein Schlag ins Gesicht."

Brisbane Times: "Australien wird erstes Opfer des Videobeweises."

Sydney Morning Herald: "Eine tapfere Vorstellung der Socceroos kratzte den Lack der Franzosen ab. Ohne die Premiere des Videobeweises hätten die Mannschaft möglicherweise für eine der größten Überraschungen der WM-Geschichte sorgen können."

sak/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rws4711 17.06.2018
1. Ich bin stolz
Als Deutsch/Australier bin ich stolz auf die Leistung der Mannschaft. Für 83 Minuten musste ein top favourite bangen Punkte abzugeben. Wenn man überlegt das in aller Wahrscheinlichkeit jeder französische Spieler mehr Geld auf dem Transfer Markt wert is als die gesamte australische Mannschaft dann ist das Ergebnis schon eine Leistung. Go Aussie Aussie Aussie
naeggha 17.06.2018
2. Australier realitätsfern
sind das ernstgemeinte Kommentare der Australier? Das Spiel endete 2:1 für Frankreich und alle Entscheidungen der Schiris wurden richtig korrigiert. Wo sahen sich die Socceroos a)betrogen und b) besser???
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.