FC Bayern Robben verletzt, Lewandowski ins Krankenhaus

Bitter für den FC Bayern: Die Münchner müssen außer dem Halbfinalaus im DFB-Pokal auch die Verletzung von Arjen Robben hinnehmen. Der Niederländer fällt wohl in der Champions League aus. Auch Robert Lewandowski musste ins Krankenhaus.

Bayerns Robben: Kurz-Comeback von 16 Minuten, dann raus mit Verdacht auf Muskelfaserriss
Getty Images

Bayerns Robben: Kurz-Comeback von 16 Minuten, dann raus mit Verdacht auf Muskelfaserriss


SPIEGEL ONLINE Fußball
Arjen Robben wird dem FC Bayern München wohl im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona fehlen. Der gerade erst von einem Bauchmuskelriss genesene Angreifer zog sich bei der Niederlage gegen Borussia Dortmund (0:2 n.E.) im DFB-Pokal-Halbfinale einer ersten Diagnose zufolge einen Muskelfaserriss in der Wade zu. Das berichtete der TV-Sender Sky.

Robben war bei der Partie gegen den BVB erst in der 68. Minute eingewechselt worden, humpelte aber bereits 16 Minuten später wieder vom Platz. In einem Kampf um den Ball mit dem Dortmunder Mats Hummels war Robben zu Boden gegangen. Zuvor hatte er fünf Wochen pausieren müssen. Wie lange Robben diesmal ausfällt, war zunächst offen.

Bangen müssen die Bayern auch um Torjäger Robert Lewandowski. Der Pole war in der Verlängerung mit Dortmunds Torwart Mitchell Langerak zusammengeprallt, wirkte danach benommen und fasste sich immer wieder an den Kopf. Im Elfmeterschießen kam er nicht mehr zum Einsatz.

Nach Angaben von Trainer Josep Guardiola wurde Lewandowski nach dem Spiel offenbar zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Wohl schon bald wieder einsatzfähig dürfte Thiago Alcántara sein. Der Spanier zog sich gegen die Borussia anscheinend eine Prellung zu und war deshalb von Coach Guardiola vorzeitig ausgewechselt worden.

zaf/dpa



insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bo-do 29.04.2015
1. Gute Besserung
an Robert Lewandowski (-;
dino2000 29.04.2015
2. einfach genial...
mit Herz gegen die Söldnergruppe des FCB gewinnen....ob sich da nicht einige Spieler über eine Rückkehr nach DO Gedanken machen? Barcelona weiß sicher nicht wie viele Fans sie nun in Deutschland haben...laßt es krachen und schmeißt die Bayern raus, dann haben die weniger Geld um den anderen Vereinen die SPieler wegzukaufen.
windexx 29.04.2015
3. Die Luft is raus...
...aus dem bayrischen Musikantenstadl. Den Weisswuersten geht auf der Zielgerade die Puste aus. Naechste Woche wird Barca ihnen eine Lektion erteilen, die sich gewaschen hat. Nach Berlin faehrt dann der BVB, nicht der FCB. Gut moeglich, dass Pep aus Frustration den Job hinschmeisst, und dann ist guter Rat teuer an der Saebener Str.
rudi63wilhelm 29.04.2015
4. Körperverletzung. ..
dem Dortmunder Torhüter unterstelle ich Absicht im Affekt. ... Wie das Juristen bezeichnen weiß ich nicht....
MarkusW77 29.04.2015
5.
Robben eindeutig zu früh wieder eingesetzt. Der Pep verheizt eure Spieler liebe Bayern. Und lewa? Das war echt unglücklich, aber definitiv weder ein Foul noch bewusst von Mitchell in Kauf genommen. Einfach Pech. Meinetwegen hätte es auch ruhig einmal Elfmeter für Bayern geben können. Hätten sie eh nix mit anfangen können, hat selbst der Neuer nach dem Spiel zugegeben. Und Müller beschwert sich über den Schiri. Na logisch, was sonst. Ich fürchte, der platzwart muss sich einen neuen Job suchen. Einer muss ja Schuld haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.