DFB-Pokal Robben wollte Badstuber-Platzverweis verhindern

"Musst du wirklich die Gelbe Karte zeigen?" Arjen Robben hat im DFB-Pokalspiel gegen Schalke versucht, seinen früheren Teamkollegen Holger Badstuber vor einem Platzverweis zu bewahren. Ohne Erfolg.

Arjen Robben (l.), Holger Badstuber (m.), Schiedsrichter Daniel Siebert
DPA

Arjen Robben (l.), Holger Badstuber (m.), Schiedsrichter Daniel Siebert


Es war eine unglückliche Heimkehr: Schalkes Innenverteidiger Holger Badstuber, der in der Winterpause vom FC Bayern an die Gelsenkirchener ausgeliehen worden war, erlebte beim 0:3 im Viertelfinale des DFB-Pokals in München einen Abend zum Vergessen.

Erst kassierte sein Team drei Gegentreffer, dann sah der Ex-Bayer nach zwei Fouls gegen Arjen Robben und Javi Martínez innerhalb weniger Minuten erst Gelb und dann Gelb-Rot. Ein Platzverweis nach 77. Minuten - es war der Tiefpunkt seiner Rückkehr.

Badstuber zeigte sich anschließend kämpferisch: "Ich brauche keinen Trost", sagte er. Doch Illusionen gab er sich auch nicht hin: "Bescheiden" sei der Schalker Auftritt in München gewesen: "Wir haben heute definitiv verdient verloren."

Einem tat Badstuber besonders leid: "Das tut mir leid für ihn, weil er das im eigenen Stadion nicht verdient", sagte Arjen Robben dem TV-Sender Sky und der ARD. Robben hatte nach eigener Aussage sogar noch versucht, den Platzverweis zu verhindern: "Ich war zu spät. Ich habe den Schiedsrichter gefragt: 'Musst du wirklich die Gelbe Karte zeigen?'"

Fotostrecke

11  Bilder
Pokal-Niederlage in München: Chancenlose Schalker

bka



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.