Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

3. Liga: Bielefeld und Duisburg machen Aufstieg vorzeitig klar

Bielefelds Top-Torjäger Klos: Feiern mit den Fans Zur Großansicht
Getty Images

Bielefelds Top-Torjäger Klos: Feiern mit den Fans

Zurück in die 2. Liga: Arminia Bielefeld spielt in der kommenden Saison wieder zweitklassig. Mit einem Sieg über den direkten Verfolger Kiel macht auch der MSV Duisburg den Aufstieg perfekt.

Einen Spieltag vor Schluss können sich Arminia Bielefeld und der MSV Duisburg über die vorzeitige Rückkehr in die 2. Liga freuen. Die Arminia schaffte im dritten Anlauf den direkten Wiederaufstieg, gewann aber auch gegen den bereits abgestiegenen Jahn Regensburg nicht. Der eingewechselte Pascal Testroet rettete der Arminia mit seinem Treffer in der 87. Minute immerhin das 2:2 (1:0).

Duisburg setzte sich gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei, Holstein Kiel, 3:1 (3:1) durch, und darf nun nach nur zwei Jahren Abstinenz wieder in der 2. Liga spielen. In der Tabelle sind der MSV und Arminia nun sogar punktgleich.

Dank Bielefelds Top-Torschützen Fabian Klos sah es lange gut aus für die Gastgeber, doch plötzlich drehte Regensburg die Partie: Marco Königs (77. Minute) und Andreas Güntner (80.) schossen innerhalb von nur drei Minuten die 2:1-Führung für Regensburg heraus, Bielefelds Testroet machte den Aufstieg dann aber doch noch klar (87.). Damit hat die Arminia eine ohnehin erfolgreiche Saison mit dem Einzug ins DFB-Pokalhalbfinale mit dem direkten Wiederaufstieg gekrönt.

Im Top-Duell des 37. Spieltags ging es von Beginn an hin und her. Zunächst konnten die Kieler durch Maik Kegel in Führung gehen (10.), Favorit Duisburg zeigte sich aber nur kurz beeindruckt. Enis Hajri schoss nur zehn Minuten später den Ausgleich, ein Doppelschlag von Michael Gardawski (21./27.) drehte die Partie aussichtsreich zugunsten der Gastgeber, und dabei blieb es.

Holstein Kiel wird in der Relegation um seine erste Saison in der Zweitklassigkeit seit 1980/1981 kämpfen. Die Stuttgarter Kickers verspielten ihre theoretische Chance auf den dritten Platz durch ein 0:0 gegen Rot-Weiß Erfurt.

Im Tabellenkeller steht Borussia Dortmund II als zweiter Absteiger neben Schlusslicht SSV Jahn Regensburg fest. Die Borussen verloren gegen Dynamo Dresden 2:3 (1:2).

Der dritte Absteiger wird am letzten Spieltag zwischen der SpVgg Unterhaching (39 Punkte), Hansa Rostock (41) und dem FSV Mainz 05 (41) ermittelt. SpVgg Unterhaching gewann 1:0 (1:0) gegen Preußen Münster, und dem FSV Mainz 05 II gelang ein 2:1 (0:0) beim Halleschen FC. Hansa Rostock verlor gegen Energie Cottbus 0:1 (0:0).

zaf

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Glückwunsch
kascnik 16.05.2015
ich freue mich auf diese beiden traditionsreichen Teams, die im Gegensatz zum Jahr davor (ausgenommen Darmstadt) endlich mal wieder etwas Glanz aus der dritten Liga mitbringen. Jetzt noch Hannover, Stuttgart oder Hamburg, dann wird diese 2.Liga ein echtes Erlebnis.
2. Das kann nur Arminia
Horst Kirch 16.05.2015
Was ein Nervenspiel. Schlecht gespielt, fast blamiert und dann doch den Aufstieg klar gemacht. 52 Wochen nach dem Supergau gegen Darmstadt ist der DSC wieder in Liga Zwei! Glückwunsch an den Club der Ostwestfalen.
3. Fragwürdig
sgd1953 16.05.2015
Der Verein mit den höchsten Schulden und dem teuersten Kader steigt auf. Glückwunsch
4.
probono 16.05.2015
Zitat von kascnikich freue mich auf diese beiden traditionsreichen Teams, die im Gegensatz zum Jahr davor (ausgenommen Darmstadt) endlich mal wieder etwas Glanz aus der dritten Liga mitbringen. Jetzt noch Hannover, Stuttgart oder Hamburg, dann wird diese 2.Liga ein echtes Erlebnis.
Na ja, Heidenheim gehört nun wirklich nicht in die zwote Liga
5.
RugbyLeaguer 16.05.2015
Genauso wie Bielefeld und Duisburg. Beide riechen doch voll nach Mief. Die Spießigkeit der 60-80er Jahre ist zurück.... Alleine solche tolle Vereinsnamen wie "MSV" und Arminia" Passt gut zu den "FC's" "1.FC" "Eintracht" oder VfB". Da sieht man noch richtig den Turnvater Jahr vor sich..
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: