+++ Fußball-Transferticker +++ Höwedes wechselt nach Moskau

Benedikt Höwedes zieht es zu Lokomotive Moskau. Auch Teamkollege Max Meyer könnte einen neuen Verein gefunden haben. In der Serie A bahnen sich spektakuläre Wechsel an. Alle Transfers und Gerüchte in der Übersicht.

Benedikt Höwedes
DPA

Benedikt Höwedes


+++ WECHSEL PERFEKT +++

Höwedes von Schalke nach Moskau

Über seinen Abgang aus Gelsenkirchen wurde in den letzten Tagen viel spekuliert, nun herrscht Klarheit: Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes wechselt von Schalke 04 zu Lokomotive Moskau. Das gaben der Bundesligist und der russische Meister bekannt. Der 30 Jahre alte Verteidiger unterschreibt einen Vertrag bis 2022 und kostet fünf Millionen Euro Ablöse.

"Im vergangenen Sommer hat Benedikt bei Juventus Turin eine neue Herausforderung gesucht", sagte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel: "Wir wünschen ihm für das neue sportliche Kapitel seiner Laufbahn bei Lokomotive Moskau, die in der vergangenen Saison Beachtliches geleistet haben, nur das erdenklich Beste."

In Moskau trifft Höwedes auf seinen früheren Vereinskollegen Jefferson Farfán. Der Peruaner spielt seit einem Jahr für Lokomotive. Gemeinsam werden sie in der kommenden Saison in der Champions League antreten, wo Lokomotive für die Gruppenauslosung im ersten Topf gesetzt ist. (tip/sid)

+++ TAUSCH GEPLANT +++

Higuaín vor Wechsel nach Mailand

Die Verpflichtung von Cristiano Ronaldo scheint die Kaderplanung von Juventus in Bewegung zu bringen. Wie der italienische Fernsehsender Sky Sport Italia berichtet, soll der Argentinier Gonzalo Higuaín unmittelbar vor einer Ausleihe zur AC Mailand stehen. Zudem soll der Deal eine Kaufoption in Höhe von 36 Millionen Euro beinhalten. Der Stürmer soll sich gemeinsam mit dem Verteidiger Mattia Caldara den Mailändern anschließen.

Im Tausch soll der ehemalige Juve-Spieler Leonardo Bonucci zu den "Bianconeros" zurückkehren. Der Verteidiger war bereits von 2010-2017 für die Elf von Trainer Massimiliano Allegri aktiv und könnte die Defensive des amtierenden Meisters weiter verstärken.

Durch den 112-Millionen-Euro-Transfer von Ronaldo wurde Higuaín als Rekordverpflichtung des Klubs abgelöst. Vor zwei Jahren war der 30-jährige für 90 Millionen Euro von der SSC Neapel zu den Turinern gewechselt. Higuaín hat für Juventus in 105 Partien 55 Tore erzielt. (leo/dpa)

+++ VOR DEM ABGANG +++

Inter lockt Vidal nach Italien

Mittelfeldspieler Arturo Vidal steht offenbar kurz vor einem Wechsel von Bayern München zu Inter Mailand. Wie die "Gazzetta dello Sport" und der "Corriere dello Sport" berichten, will der deutsche Fußball-Rekordmeister den Vertrag des Chilenen zwar bis 2020 verlängern, ihn aber bereits für die kommende Saison an den italienischen Erstligisten ausleihen. Im Sommer 2019 sei dann ein Verkauf gegen eine Ablösesumme von 18 bis 20 Millionen Euro im Gespräch. Hintergrund der komplizierten Wechselmodalitäten sind die Beschränkungen, denen Inter wegen des Financial Fair Play unterliegt. Bei Inter soll Vidal einen Vertrag bis 2021 erhalten. (aha/sid)

Arturo Vidal
DPA

Arturo Vidal

+++ LEIHE GEPLANT +++

Eintracht Frankfurt an Juve-Talent interessiert

"Ja, wir haben den Spieler im Blick", bestätigte Sportdirektor Bruno der "Bild"-Zeitung. Die Rede ist von Moise Kean vom italienischen Meister Juventus. Der 18-jährige Stürmer war in der vergangenen Saison an Hellas Verona ausgeliehen und schoss dort in 22 Spielen vier Treffer. Bei der U19-Europameisterschaft erzielte er vier Tore und traf auch beim 3:4 im Finale gegen Portugal doppelt. Zunächst soll eine Leihe geplant sein, die eine Kaufoption in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro beinhalte.

Trainer Adi Hütter hatte bereits vor dem derzeit laufenden Trainingslager in Gais in Südtirol gesagt, dass er bei seinem neuen Team am ehesten noch Nachholbedarf im Angriff sehe. Dies könnte auch mit dem kolportierten Interesse verschiedener Klubs an Ante Rebic und Luka Jovic zusammenhängen.

+++ ENDLICH FÜNDIG +++

Meyer vor Wechsel nach England

U21-Europameister Max Meyer steht offenbar vor einem Wechsel zum englischen Premier-League-Klub Crystal Palace. Erste Gespräche seien "produktiv" verlaufen, schreibt die Tageszeitung "The Guardian". Der 22-Jährige soll noch am Dienstag den Medizincheck in London absolvieren. Meyer war im Streit von seinem Stammklub Schalke 04 geschieden, seit dem 1. Juli ist der hoch veranlagte Offensivspieler vereinslos. Zuletzt hielt er sich in einem Trainingscamp in Griechenland fit. Teammanager bei Crystal Palace ist seit September 2017 der ehemalige englische Nationalmannschafts-Teammanager Roy Hodgson. (aha/sid)

+++ AUS DER 2. IN DIE 1.LIGA? +++

Schalke an Douglas Santos interessiert

Laut der "Bild"-Zeitung erwägt der FC Schalke eine Verpflichtung des Brasilianers Douglas Santos. Der 24-Jährige ist derzeit noch beim Hamburger SV unter Vertrag. Santos könnte den derzeit verletzten Bastian Oczipka auf der linken Abwehrseite ersetzen. (aha)

+++ TUCHEL UND SEIN LIEBLING +++

Weigl-Wechsel nach Paris dementiert

Julian Weigl
AFP

Julian Weigl

Thomas Tuchel hat Gerüchte dementiert, wonach Paris Saint-Germain vor einer Verpflichtung des Dortmunder Mittelfeldspielers Julian Weigl steht. "Er hat sich mit uns geeinigt? Nein, das ist nicht der Fall. Soweit ich jedenfalls weiß", sagte der PSG-Trainer. "Und ich hoffe, ich weiß Bescheid über die Vorgänge hier. Hierher wird er in den nächsten Tagen sicher nicht kommen."

Der ehemalige Dortmunder Coach machte aus seiner großen Wertschätzung für den 22 Jahre alten Weigl jedoch keinen Hehl: "Wir haben in Dortmund zusammengearbeitet. Er hatte bislang eine tolle Karriere und hat sich sehr gut entwickelt. Viele Clubs in Europa hätten ihn gerne in ihren Mannschaften. Er kann viele Teams verstärken." (aha/dpa)

+++ NEUE BESCHEIDENHEIT +++

Real plant (noch) ohne Zugänge

Julen Lopetegui, neuer Trainer von Champions-League-Sieger Real Madrid, plant nach dem Weggang von Weltfußballer Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin, wohl ohne weitere Neuzugänge in die Saison zu starten. "Wir sind begeistert von den Spielern, die wir haben, von den Mitarbeitern, die wir haben. Und wir sind überzeugt, dass wir für alle Ziele kämpfen werden, wie es bei Real Madrid nicht anders sein kann", sagte der 51-Jährige im Rahmen der US-Reise des Champions-League-Siegers in Miami.

Bisher haben die Königlichen Linksaußen Vinicius Junior, Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola und Torwart Andrej Lunin für die kommende Spielzeit neu unter Vertrag genommen. Es gibt allerdings auch Spekulationen um einen Transfer der Chelsea-Stars Eden Hazard, Willian und Thibaut Courtois nach Madrid. (aha/sid)



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
starboy 31.07.2018
1. Meyers Karriere ist nicht im Eimer
Nein seine Karriere ist im Ar***!!!! Das ist so als ob Raheem Sterling nach Hannover 96 wechseln würde um weiter auf "Weltklasse" Niveau zu spielen.
skeptikerjörg 31.07.2018
2. Zu hoch gepokert
Wenn der Bluff auffliegt muss man froh sein, wenn man seine Hose behalten darf. So geht es Max Meyer und seinem Berater jetzt. Er muss froh sein, überhaupt noch irgendwo unterzukommen. Zum Star hochgejazzt und als Spatz gelandet. Hoffentlich lernt er daraus, dann kann es vielleicht nochmal was werden.
cherea 31.07.2018
3. Berater, Max Meyer
Ich kann mich noch an den arroganten Auftritt von Mario Basler erinnern, der seinen Schwager so gelobt hat, dass der so schlau sei. Crystal Palace.... okay kein "schlechter" Klub, aber nicht das was der Berater Heidl verkauft hat... von wegen Nationalspiler blablablablabla und so. Der kleine Max sollte mal Heidl anrufen und Ihn fragen ob er Ihn zu einem Kaffee einladen kann, um da was zu besprechen, der erste Satz wird heißen: Es tut mir leid! Würde ich fast als worst practices aufnehmen: Was ein Berater nicht tuen sollte... Als best practices: wie Heidel so ein Gebahre öffentlich gemacht hat.
malakowturm 31.07.2018
4. Weltklassespieler Max Meyer
Der laut seinem Berater Roger Wittmann "Weltklassespieler Max Meyer" wechselt nun also zum englischen Mittelklasseclub Chrystal Palace. Erinnert irgendwie an den selbsternannten Superspieler Choupo-Mouting im letzten Sommer. Der hat auch lieber ein Riesenhandgeld beim damaligen Mittelklasseclub Stoke kassiert als für etwas weniger beim neuen Vizemeister zu bleiben. Unbezahlbar, dass der nun zwar volle Taschen hat, aber 2018/19 2.Liga spielen muss !! Max Meyer hat bald auch ein volles Konto und kann sich dann ja Tickets kaufen, um sich die CL live anzuschauen im New White Hart Lane ....
fjodorgarrincha 31.07.2018
5. CHOUPO-MOTING ? Verwechselung !
Zitat von malakowturmDer laut seinem Berater Roger Wittmann "Weltklassespieler Max Meyer" wechselt nun also zum englischen Mittelklasseclub Chrystal Palace. Erinnert irgendwie an den selbsternannten Superspieler Choupo-Mouting im letzten Sommer. Der hat auch lieber ein Riesenhandgeld beim damaligen Mittelklasseclub Stoke kassiert als für etwas weniger beim neuen Vizemeister zu bleiben. Unbezahlbar, dass der nun zwar volle Taschen hat, aber 2018/19 2.Liga spielen muss !! Max Meyer hat bald auch ein volles Konto und kann sich dann ja Tickets kaufen, um sich die CL live anzuschauen im New White Hart Lane ....
Ähm, welchen "neuen Vizemeister" hatte der CHOUPO-MOTING nochmal zu Beginn der Saison 2017/18 für Stoke City verlassen ? Bitte helfen Sie meinem Gedächtnis auf die Sprünge. S04 war am Ende der Saison 2016/17 1Oter (Zehnter) der BL1. Choupos Vertrag war nach 3 Jahren ausgelaufen. Vielleicht wollte S04 nicht mehr, vielleicht er nicht, vielleicht beide Seiten nicht, bzw. konnten sie sich nicht auf gemeinsam-getragene Konditionen einigen. Kann passieren. Hinzu kam damals auch ein neuer Trainer, mit neuer Spiel-Idee. Es war damals absolut nicht abzusehen, dass S04 ein Jahr später VIZE der BL1 werden wird. Waren Sie davon, sagen wir zum Stichtag 01.Juli 2017, bereits überzeugt ? Warum also nicht in die PL wechseln ? Was werfen Sie also Choupo-Moting vor ? Kein Geringerer als der Horst Hrubesh nannte einst den Choupo "MEIN CHOUPO-MOTING". Um Hrubesh Zärtlichkeit zu entlocken, muss ein Spieler schon wirklich gute Qualitäten haben. Ich bedauere seinen Wechsel zu STOKE, ich bedauere, dass er sich vor 2014 für den Kamerun entschieden hat. Respekt aber für diesen Jung' aus ALTONA (OTTENSEN) !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.