Ligue 1 AS Monaco feiert achten Meistertitel

Ein Unentschieden hätte gereicht, doch die AS Monaco siegte gegen Saint-Étienne - und ist zum achten Mal französischer Fußballmeister. Zur Belohnung gab es 50 Cent.

AS Monaco-Spieler
AP

AS Monaco-Spieler


Die AS Monaco ist zum achten Mal französischer Fußballmeister. Den ersten Ligue-1-Titel seit dem Jahr 2000 sicherten sich die Monegassen durch einen 2:0 (1:0)-Sieg im Nachholspiel gegen AS Saint-Étienne. Das Team von Trainer Leonardo Jardim hat vor dem 38. und letzten Spieltag sechs Punkte Vorsprung auf Verfolger und Titelverteidiger Paris Saint-Germain. Somit kann das Team um Weltmeister Julian Draxler und Nationaltorwart Kevin Trapp Monaco nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängen.

Paris hatte die Ligue 1 zuletzt zwischen 2013 und 2016 vier Mal in Serie gewonnen. Die Hauptstädter, die auch diesmal als haushohe Favoriten auf den Liga-Titel galten, gehen in dieser Spielzeit aber nicht ganz leer aus. Sie holten den französischen Liga-Pokal und können auch den wichtigeren Coupe de France gewinnen. Im Finale treffen die Kicker von Trainer Unai Emery am 27. Mai auf den Erstligisten SCO Angers.

Im Stade Louis II trafen der 18 Jahre alte Kylian Mbappé in der 19. Minute sowie Valère Germain in der dritten Minute der Nachspielzeit für die über die gesamte Partie deutlich überlegenen Hausherren. Die Association Sportive mit den vielen Youngstern um Mbappé, Thomas Lemar und Bernardo Silva zeigte diese Saison auch in Europa ihr Können. Im Viertelfinale der Champions League warfen sie Borussia Dortmund mit zwei Siegen aus dem Wettbewerb - Juventus Turin war im Halbfinale aber Endstation.

Als Belohnung für ihre "exzellente" Saison bekommen die Spieler 50 Cent. Den gleichnamigen US-Rapper hatte der Klub aus dem Fürstentum für ein exklusives Konzert am Sonntag gebucht, damit Spieler, Betreuer und Fans gemeinsam feiern können.

kry/dpa/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gibmichdiekirsche 18.05.2017
1. Chapeau, Monaco!
Herzlichen Glückwunsch der AS Monaco zur Meisterschaft. In Dortmund wird man euch nie vergessen, dass und wie ihr und eure Fans eine tief dunkle Stunde unserer Vereinsgeschichte mit eurer Solidarität aufgehellt habt: "Dortmund, Dortmund"-Sprechchöre aus dem Gästeblock und dann die Marseillaise - das war ganz große Fankultur und Gänsehaut für alle, die es im Stadion miterlebt haben. Werde ich nie vergessen und immer mit euch verbinden. Eine klasse Mannschaft eines klasse Vereins mit klasse Fans. Chapeau, Monaco!
gerechtigkeitBVB 19.05.2017
2. Gerechtigkeit für den BVB
Der AS Monaco hat mit der Forderung, den BVB am Tag nach dem Anschlag zum Spiel zu zwingen, jede Menschlichkeit verloren. Als Augenzeugin des 11. September war mein Herz bei den BVB Spielern. Tuchel wurde zu Unrecht bestraft. Mit Genugtuung habe ich den Rauschmiss durch Juve empfunden. Der A S MONACO hat kein Weltformat, egal wieviel Spielermaterial (das ist eindeutig die Einstellung des Managements) sie sich auf dem Markt beschaffen können. Schande für Frankreich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.