Bänderriss im Knie: Klose fällt zwei Monate aus

Lazio-Profi Klose: Bänderriss im rechten Knie Zur Großansicht
Getty Images

Lazio-Profi Klose: Bänderriss im rechten Knie

Ohne Miroslav Klose in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan: Der Stürmer muss wegen eines Bänderrisses im rechten Knie mehrere Wochen pausieren. Vor allem seinen Club Lazio Rom trifft der Ausfall seines torgefährlichsten Spielers hart.

Hamburg - Miroslav Klose fällt länger aus als befürchtet. Der 34 Jahre alte Stürmer muss wegen eines Bänderrisses im rechten Knie rund zwei Monate pausieren. Damit verpasst der 126-malige Nationalspieler neben dem Testspiel am Mittwoch gegen Frankreich (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auch die beiden WM-Qualifikationspartien des DFB-Teams gegen Kasachstan (22. und 26. März).

Bei seinem Club Lazio Rom sorgte die Neuigkeit für schlechte Stimmung. "Das hätte es nun wirklich nicht gebraucht", sagte Präsident Claudio Lotito. Mit Glück könnte Klose beim Stadtderby am 7. April gegen AS Rom wieder einsatzbereit sein. Lazio kämpft als Tabellendritter der Serie A um die direkte Qualifikation für die Champions League kommende Saison. Klose hat in 20 Liga-Spielen zehnmal getroffen und ist damit der torgefährlichste Spieler seines Teams.

"Klose wird sich aller Voraussicht nach keiner Operation unterziehen müssen. Er wird spätestens am Mittwoch nach Rom zurückkehren, um sich hier behandeln zu lassen. Er wird voraussichtlich bis zu acht Wochen ausfallen, wir warten auf zusätzlichen Untersuchungen, um genauer sein zu können", sagte Lazios Teamarzt Roberto Bianchini laut italienischen Medien.

Für das deutsche Team wird gegen Frankreich - und wohl auch gegen Kasachstan - Bayerns Mario Gomez anstelle von Klose stürmen. Auf die Nominierung eines weiteren Angreifers gegen Frankreich verzichtete Bundestrainer Joachim Löw. Er widersprach zuletzt auch Gerüchten, er habe Leverkusens Stürmer Stefan Kießling bereits die Zusage gegeben, ihn für die Spiele gegen Kasachstan zu nominieren.

ham/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. und Löw...
derlabbecker 05.02.2013
Zitat von sysopOhne Miroslav Klose in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan: Der Stürmer muss wegen eines Bänderrisses im rechten Knie mehrere Wochen pausieren. Vor allem seinen Club Lazio Rom trifft der Ausfall seines torgefährlichsten Spielers hart. Bänderriss im Knie: Miroslav Klose fällt zwei Monate aus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/baenderriss-im-knie-miroslav-klose-faellt-zwei-monate-aus-a-881580.html)
... wird Kiessling trotzdem nicht nominieren. Es bleibt bestimmt bei Gomez als einzigen Stürmer in den Kader, mit dem Hinweis es könnte auch Poldi oder Müller oder Reus als Stürmer spielen. Oder er holt seinen geliebten Cacau zurück.... oder er findet als Alternative bestimmt noch einen Stürmer mit deutschem Pass beim SC Freiburg, Hoffenheim oder beim VfB...
2. und?
Nonvaio01 05.02.2013
Zitat von derlabbecker... wird Kiessling trotzdem nicht nominieren. Es bleibt bestimmt bei Gomez als einzigen Stürmer in den Kader, mit dem Hinweis es könnte auch Poldi oder Müller oder Reus als Stürmer spielen. Oder er holt seinen geliebten Cacau zurück.... oder er findet als Alternative bestimmt noch einen Stürmer mit deutschem Pass beim SC Freiburg, Hoffenheim oder beim VfB...
warum auch nicht, all diese moeglichkeiten von Ihnen machen sogar sinn. Ausser der letzte teil.
3. So langsam ...
Tom Joad 05.02.2013
Zitat von derlabbecker... wird Kiessling trotzdem nicht nominieren. Es bleibt bestimmt bei Gomez als einzigen Stürmer in den Kader, mit dem Hinweis es könnte auch Poldi oder Müller oder Reus als Stürmer spielen. Oder er holt seinen geliebten Cacau zurück.... oder er findet als Alternative bestimmt noch einen Stürmer mit deutschem Pass beim SC Freiburg, Hoffenheim oder beim VfB...
... wird es wirklich bedenklich, insbesondere im Hinblick auf die WM 2014. Ein alternder Stürmer (sorry, Miro) und einer, der nicht ins Spielsystem passt (sorry, Mario) - da sollte man sich eigentlich wirklich mal auf die Suche nach Alternativen machen. Müller und Reus haben überhaupt keine Erfahrung auf der Position. Podolski hat da zwar mal gespielt, aber das ist lange her, und wie er gerade bei Arsenal beweist, ist er im linken Mittelfeld am besten aufgehoben. Hoffentlich wird Löw, von dem ich bislang viel gehalten habe, nicht am Ende doch noch seine Sturheit zum Verhängnis.
4. Nachtrag
Tom Joad 05.02.2013
Ganz vergessen (auch wenn er es nicht lesen wird): Gute Besserung, Miro!
5. Ich mach's
legastenie 06.02.2013
Bin jung, mache alles was mir gesagt wird, hätte heute zeit, Regale sind fertig Jogi
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-Nationalmannschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite
Tabellen