Ballacks Schweigen "Habe zwar Abitur, bin aber Fußballer"

Michael Ballack will sich mit öffentlichen Äußerungen zu Themen abseits des Fußballs weiter zurückhalten. Der Kapitän der deutschen Nationalelf gesteht ein, dass er nicht auf allen Gebieten gut Bescheid weiß.


Ballack: "Schuster bleib bei deinen Leisten"
DPA

Ballack: "Schuster bleib bei deinen Leisten"

Hamburg - "Ich habe zu vielen Dingen eine Meinung, auch zu solchen, bei denen ich mich - ehrlich gesagt - nicht so gut auskenne. In diesen Fällen ziehe ich es vor zu schweigen, weil ich weiß, dass meine Meinung in der Öffentlichkeit wahrgenommen und auch ernst genommen werden würde", sagte Ballack in einem "Zeit"-Interview.

Entwicklungen in der Gesellschaft beobachte er aufmerksam, mit Äußerungen nach außen sei er aber vorsichtig, so der Mittelfeldstar des FC Bayern München. "Ich habe zwar Abitur, aber meine Devise lautet: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Ich bin Fußballer", sagte Ballack.

Auf die Frage, ob er manchmal überlege, was aus ihm geworden wäre, wenn die Mauer noch stünde, antwortet der in der DDR aufgewachsene Ballack: "Dann würde ich jetzt - vielleicht - in der DDR-Nationalmannschaft spielen. Ich hätte das, was ich jetzt erlebe, nicht gekannt, und es hätte mir deshalb vermutlich auch nichts gefehlt." Die Wiedervereinigung Deutschlands sei für ihn allerdings "ein Riesenglück" gewesen, so der 28-Jährige.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.