Internationaler Fußball: Barça siegt im Neun-Tore-Spiel gegen La Coruña

Was für ein verrücktes Spiel: Der FC Barcelona kassierte bei Deportivo La Coruña gleich vier Gegentreffer - und gewann dennoch. Der FC Chelsea siegte im Derby gegen Tottenham. In Italien schlug Juventus Turin den bis dato punktgleichen Rivalen SSC Neapel.

Barcelona-Profis Messi (r.) und Fabregas: Knapper Erfolg gegen Zur Großansicht
REUTERS

Barcelona-Profis Messi (r.) und Fabregas: Knapper Erfolg gegen

Hamburg - Wenn der FC Barcelona spielt, ist Spektakel garantiert. Bei Deportivo La Coruña gewann das noch immer ungeschlagene Team 5:4 (4:2). Bereits nach knapp 20 Minuten sah Barcelona wie der sichere Sieger aus. Jordi Alba (3. Minute), Cristian Tello (8.) und Weltfußballer Lionel Messi (18.) hatten ihren Club deutlich in Führung gebracht. Die Gastgeber schafften aber durch Pizzi (26./Foulelfmeter) und Alex (37.) den Anschluss.

Erneut Messi (43.) machte noch vor der Halbzeit vermeintlich alle Hoffnungen La Coruñas zunichte. Doch Pizzis zweiter Treffer (47.) und Javier Mascheranos (49.) Platzverweis ließen den leidenschaftlich kämpfenden Underdog erneut hoffen. Messi (77.) schien wiederholt alles klar zu machen, da lupfte Barça-Verteidiger Jordi Alba (79.) den Ball ins eigene Tor, es blieb letztlich aber beim 5:4.

Derweil hat Real Madrid vier Tage vor dem Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund die Pflichtaufgabe gegen Celta Vigo ohne Probleme gelöst. Mit dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf feierten die "Königlichen" in der spanischen Primera División beim 2:0 (1:0) den dritten Liga-Heimsieg in Serie. Zumindest vorübergehend schob sich das schlecht in die Saison gestartete Real auf den vierten Tabellenplatz.

Der Argentinier Gonzalo Higuaín sorgte mit einer Bogenlampe von der Strafraumgrenze nach elf Minuten für die Führung. Cristiano Ronaldo (67.) entschied die Partie mit einem sicher verwandelten Elfmeter. Özil, der vor dem Strafstoß gefoult worden war, wurde fünf Minuten später für José Callejon ausgewechselt. Der angeschlagene Sami Khedira wurde für das Spiel am Mittwoch bei Dortmund (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) geschont.

Der FC Chelsea hat das Londoner Derby bei Tottenham Hotspur 4:2 (1:0) gewonnen. Damit bleibt der Champions-League-Sieger vier Punkte vor Rekordmeister Manchester United und Titelverteidiger Manchester City, die ihre Partien ebenfalls gewannen. Gary Cahill (17.), der überragende Juan Mata (66. und 69.) und Daniel Sturridge (90.) sorgten für den Sieg des FC Chelsea. Tottenham war nach der Pause durch William Gallas (47.) und Jermain Defoe (54.) zwischenzeitlich 2:1 in Führung gegangen.

Für ManUnited erzielte Stürmerstar Wayne Rooney gegen Stoke City seine ersten beiden Saisontreffer, nachdem er die Gäste in der 11. Minute mit einem Eigentor in Führung gebracht hatte. In der 27. Minute glich Rooney aus, kurz vor der Halbzeit traf Robin van Persie zum 2:1 (44.). Nach dem 3:1 von Danny Wellbeck (46.) und dem Anschlusstreffer von Michael Kightly (59.) traf Rooney in der 65. Minute zum 4:2-Endstand.

Manchester City verhinderte bei West Bromwich Albion dank einer starken Schlussphase eine Niederlage und bleibt Tabellendritter. Edin Dzeko führte den Meister, der ab der 23. Minute durch eine Rote Karte für James Milner in Unterzahl spielte, mit einem Doppelpack (80./90.) zum 2:1 (0:0)-Sieg. Im Tabellenmittelfeld kam der FC Liverpool gegen Aufsteiger FC Reading zu einem mühsamen 1:0 (1:0). Raheem Sterling gelang in der 29. Minute den Siegtreffer.

Lukas Podolski und Per Mertesacker haben mit dem FC Arsenal die Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen Schalke 04 am Mittwoch (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) verpatzt. Der Club unterlag dem zuvor sieglosen Norwich City 0:1 (0:1) und verlor mit der zweiten Saisonniederlage endgültig den Kontakt zur Tabellenspitze.

In Italien schlug Titelverteidiger Juventus Turin den bis dato punktgleichen Rivalen SSC Neapel im Spitzenspiel der Serie A im eigenen Stadion 2:0. Die Tore für Juventus erzielten Verteidiger Jose Martin Caceres (80.) und der Franzose Paul Labile Pogba (82.) innerhalb von nur zwei Minuten. Damit führt der seit 47 Ligaspielen ungeschlagene Meister die Serie A nun mit 22 Punkten wieder allein an.

Lazio Rom hat gegen den AC Mailand nach klarem Vorsprung nur einen Zittersieg gefeiert. Die Römer festigten durch das 3:2 (2:0) allerdings den dritten Tabellenplatz und haben nur noch einen Punkt Rückstand auf den Zweiten Neapel. Nationalspieler Miroslav Klose erzielte vier Minuten nach der Pause das 3:0. Dann kamen die Gäste besser ins Spiel. Nigel De Jong (61.) Stephan El Shaarawy (79.) sorgten für die Anschlusstreffer. Das Führungstor für Lazio gelang Hernanes (25.).

Der schottische Rekordmeister Glasgow Rangers hat einen Zuschauer-Weltrekord für ein Viertligaspiel aufgestellt. 49.463 Fans kamen ins Stadion, um die Mannschaft im Stadtderby gegen den Traditionsverein Queen's Park zu sehen. Durch den 2:0 (0:0)-Sieg übernahmen die Rangers die Tabellenspitze. Erst im August hatte der 54-malige schottische Meister mit 49.118 Zuschauern die über 50 Jahre alte Bestmarke des englischen Clubs Crystal Palace verbessert. Die Londoner begrüßten im Jahr 1961 37.774 Zuschauer gegen den FC Millwall.

Wegen mutmaßlicher Manipulation hat die Staatsanwaltschaft Neapel in einem Berufungsprozess vier Jahre Haft für den früheren Geschäftsführer des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin, Antonio Giraudo, gefordert. Außerdem soll Giraudo, der 2009 in der ersten Instanz zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden war, 30.000 Euro Geldstrafe zahlen. Auch der frühere Präsident des italienischen Schiedsrichterverbandes AIA, Tullio Lanese, sowie der frühere Linienrichter Paolo Dondarini müssen sich vor Gericht verantworten. Beide wurden in erster Instanz zu zwei Jahren Haft verurteilt. Der Prozess steht im Zusammenhang mit dem Manipulationsskandal von 2006, in dessen Folge Juventus zum Zwangsabstieg in die Serie B verurteilt worden war.

Der frühere italienische Topstürmer Alessandro del Piero hat den FC Sydney zum ersten Saisonsieg geführt. Der 37-Jährige erzielte im Derby bei Western Sydney in der 56. Minute Tor zum 1:0 (0:0)-Endstand. Für den FC Sydney war es der erste Sieg im dritten Spiel. Del Piero hatte Anfang September beim zweimaligen A-League-Meister einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

psk/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Tabellen