Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nationalmannschaft: Schweinsteiger erneut am Knie verletzt

Bastian Schweinsteiger Zur Großansicht
AFP

Bastian Schweinsteiger

Wieder das Knie: Bastian Schweinsteiger hat sich im Training der deutschen Nationalmannschaft verletzt. Der Kapitän zog sich einen Innenbandteilriss zu, wie lang er ausfallen wird, steht noch nicht fest.

Bastian Schweinsteiger wird die Testpartien gegen England und Italien verpassen. Der Mittelfeldspieler von Manchester United hat sich im Training einen Innenbandteilriss im rechten Knie zugezogen, wie der DFB mitteilte. Wie lange Schweinsteiger ausfällt, sei noch nicht abzusehen.

Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft habe sich laut Bundestrainer Joachim Löw am Dienstagabend "am Ende des Trainings ohne Fremdeinwirkung bei einem Pass verletzt". Die Verletzung gefährdet das Schweinsteigers großes Ziel: Die EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) als krönender Abschluss seiner Karriere im DFB-Team.

Schweinsteiger hatte bereits Anfang des Jahres in Manchester wegen eines Innenbandrisses im Knie für zwei Monate pausieren müssen.

Bei der zweiten Übungseinheit im Amateurstadion von Hertha BSC fehlten neben Schweinsteiger auch die weiterhin angeschlagenen Offensivspieler Mesut Özil und Karim Bellarabi. Beide blieben zur Behandlung im Teamhotel. Özil hatte im Premier-League-Spiel mit dem FC Arsenal beim FC Everton einen Schlag auf den linken Knöchel abbekommen.

Der Leverkusener Bellarabi zog sich im Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart eine Prellung am rechten Fuß zu. Beide Akteure hatten schon am Dienstag pausiert. Auch der Wolfsburger Julian Draxler ist angeschlagen, er absolvierte allerdings eine individuelle Einheit auf dem Platz.

krä/mon/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
citi2010 23.03.2016
Irgendjemand verdient einen Orden, dass die Bayern ManU noch soviel Kohle aus dem Kreuz geleiert haben für den Sportinvaliden. Und vanGaal gehört aus ManU Sicht alleine für diese Personalie gefeuert.
2. Schweinsteiger
nummer50 23.03.2016
So langsam verliere ich auch den Glauben, dass Schweinsteiger wieder richtig fit wird, dazu sind werden die Zeiträume seiner Verletzungen immer kürzer. Schade um ihn, ein fitter Bastian wäre für das Euroteam Gold wert.
3. Schicksal Ballack
klaus64 23.03.2016
Gute Besserung und Verheilung der Verletzung. Leider sind bei manchen Provis nach Jahren die Knochen, Bänder und Muskeln ermüdet. Besonders bei den Spielern, die auch mit hoher Intensität und Ehrgeiz trainieren. Auch Ballack schleppte sich später von Verletzung zu Verletzung, bis dann Schluss war. Vielleicht sollte Schweinsteiger die körperlichen Warnungen ernst nehmen.
4.
Freifrau von Hase 23.03.2016
Gute Entscheidung von Bayern München, ihn zu verkaufen. Wollten viele damals ja nicht wahrhaben.
5.
Freidenker10 23.03.2016
Schweinsteiger sollte seine Karriere beenden! Spielerisch kommt doch schon lange nichts mehr und aufgrund seiner vielen Verletzungen wird das auch nichts mehr! Den gut dotierten Vertrag auszusitzen um noch die dicke Kohle einzustreichen hat er finanziell bestimmt auch nicht nötig.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Fußball-Europameisterschaft 2016: Das sind die zehn EM-Stadien

Europameister seit 1960
Jahr Nation
2012 Spanien
2008 Spanien
2004 Griechenland
2000 Frankreich
1996 Deutschland
1992 Dänemark
1988 Niederlande
1984 Frankreich
1980 BR Deutschland
1976 Tschechoslowakei
1972 BR Deutschland
1968 Italien
1964 Spanien
1960 Sowjetunion
Themenseiten Fußball
Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: