Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bayern München: Das ist Guardiolas Titel-Team

Von

  Bayern-Trainer Guardiola (r., 2010), Cruyff: Mit alten Bekannten nach München  Zur Großansicht
AP

Bayern-Trainer Guardiola (r., 2010), Cruyff: Mit alten Bekannten nach München

Bayern-Trainer Pep Guardiola will die Erfolgsgeschichte des Triple-Siegers fortführen. Der 42-Jährige schart ein Expertenteam aus Scouts, Fitnesstrainern und Videoanalysten um sich - die auch in der Halbzeit eingreifen müssen. Und dann ist da noch Johan Cruyff.

Hamburg - Braungebrannt saß Pep Guardiola bei seiner ersten Pressekonferenz für den FC Bayern auf dem Pressepodium in der Münchner Arena, der 42-Jährige wirkte konzentriert, bestens erholt - und natürlich optimal vorbereitet.

Anders kennt man es nicht von Guardiola, der denn auch erklärte, ein Vertrauter habe für ihn die Partien der Bayern-Nachwuchsteams analysiert, er selbst habe regelmäßig die Spiele der Münchner gesehen und werde das kommende halbe Jahr auf dem Vereinsgelände "an der Säbener Straße leben".

Das Projekt Bayern München läuft für Guardiola längst auf Hochtouren. Und auch seinen ersten Transfer hat der Spanier bereits getätigt, allerdings wurden dafür keine Millionenzahlungen nach Dortmund, London oder Malaga fällig. Vor zwei Wochen holten die Münchner in Guardiolas Auftrag Lars Kornetka von Schalke 04. Der 35-Jährige gilt als einer der besten Videoanalysten der Bundesliga, arbeitete zuvor schon bei 1899 Hoffenheim und wurde dann 2011 von Ralf Rangnick zu den Königsblauen gelotst.

Neben Kornetka kommen mit Guardiola vier neue Experten nach München, allesamt langjährige Wegbegleiter des Startrainers: Assistent Domenec Torrent, Scout und Videoanalyst Carles Planchart, Fitnesstrainer Lorenzo Buenaventura sowie Manel Estiarte, sein engster Vertrauter. Und dann ist da noch Guardiolas Bruder Pere, der zudem sein Agent ist. Der FC Bayern wird also deutlich spanischer, auch wenn Guardiola sagt: "Die Struktur beim FC Bayern ist schon sehr stark. Sie haben sehr viele Profis an den richtigen Stellen."

Hier ist das Team um Bayerns neuen Trainer im Überblick:

Manel Estiarte, Vertrauter

Zur Großansicht
imago

Der ehemalige Weltklasse-Wasserballer Estiarte weicht Guardiola kaum von der Seite, beide waren zudem bereits gemeinsam mit den Familien im Urlaub. Der 51-Jährige war schon bei Barça Guardiolas engster Vertrauter. Als der 2001 als Spieler unter Dopingverdacht stand, suchte Guardiola bei Estiarte Rat, wie er mit der Situation umgehen solle. "Er hat an vielen Olympischen Spielen teilgenommen. Die Einflüsse aus anderen Sportarten nehme ich gerne mit, er wird uns helfen", sagte Guardiola am Montag bei seiner Vorstellung in der Allianz Arena. Estiarte war es auch, der ein Trainer-Comeback Guardiolas angekündigt hatte: "Er wird im Dezember anfangen, Angebote zu sondieren", prophezeite er im vergangenen Jahr - und genau so kam es.

Hermann Gerland, Co-Trainer

Zur Großansicht
Getty Images

Der "Tiger", so der Spitzname des 59-Jährigen, bleibt auch unter Guardiola Co-Trainer. Gerland ist seit 2001 im Verein, entdeckte als Nachwuchscoach Spieler wie Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und David Alaba. 2009 wurde Gerland unter Jupp Heynckes erstmals Co-Trainer der ersten Mannschaft, nach einem Wechsel zurück zum zweiten Team hat er diese Funktion seit 2011 erneut inne. Guardiola informierte Gerland vor einiger Zeit per Telefon, dass er weiter mit ihm plane. "Er hat sich kurz auf Deutsch vorgestellt", bestätigt Gerland, "ich freue mich auf die Zusammenarbeit." Damit ist der ehemalige Profi vom VfL Bochum der einzige aus dem Trainerteam der vergangenen Saison, der im Amt bleibt. Unterstützt wird Gerland von:

Domenec Torrent, Co-Trainer

Zur Großansicht
imago

Der 50-Jährige bildete bei Barcelona mit Guardiola das Trainer-Erfolgsgespann. Schon 2007 arbeiteten beide gemeinsam im Nachwuchsteam, später gewannen sie mit den Profis 14 Titel in vier Jahren. Torrent gilt als einer der besten Spielanalytiker und Experte für Talentförderung und tritt die Nachfolge von Peter Hermann an, der zu Schalke 04 wechselt.

Lorenzo Buenaventura, Fitnesscoach

Zur Großansicht
Getty Images

Buenaventura übernimmt das Amt von Marcelo Martins, der 2008 zusammen mit dem damaligen Trainer Jürgen Klinsmann nach München gekommen war. Der Fitnesstrainer koordiniert die Saisonvorbereitung und gilt zudem als Fachmann für medizinische Rehabilitation verletzter Profis. Der 50-Jährige begann seine Trainerkarriere bei seinem Heimatverein in Cádiz, er ist der einzige Nicht-Katalane unter Guardiolas Vertrauten.

Lars Kornetka, Video-Spezialist

Zur Großansicht
Getty Images

Pep Guardiola ist dafür bekannt, stundenlang DVDs mit Spielszenen zu studieren. Vieles spricht dafür, dass sich der Trainer bestens mit Kornetka verstehen wird. Der 35-Jährige filmt mit eigenen Kameras sowohl den Gegner als auch die eigene Mannschaft. So ist er nicht auf die TV-Bilder angewiesen, die den Ansprüchen der Experten oft nicht gerecht werden. Mindestens drei Spiele des nächsten Gegners analysierte Kornetka in Diensten von Schalke. Während der Partie war manchmal vor allem Geschwindigkeit gefragt: Für die Besprechung in der Halbzeitpause wertete er Spielszenen aus den ersten 45 Minuten im Eiltempo aus. Er wird Bayerns bisherigen Video-Spezialisten Michael Niemeyer zur Seite gestellt, Guardiola bringt zudem Carles Planchart mit, der beim FC Barcelona neben der Videoauswertung auch für Talententwicklung zuständig war.

Johan Cruyff, der Ideengeber

Zur Großansicht
AP

An der Säbener Straße wird "König Johan" Cruyff nicht auftauchen - doch die niederländische Fußball-Legende ist bei Guardiola auch so allgegenwärtig. Mit seinen Ideen legte der 66-Jährige zwischen 1988 und 1996 bei Barcelona den Grundstein zum Erfolg der Ära Guardiola. Beide verbindet eine Freundschaft, sie tauschen sich regelmäßig aus. Kurz vor seinem Amtsantritt wurden beide beim gemeinsamen Abendessen in Barcelona gesehen. Es gab Wein und Schinken.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 125 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Attila2009 25.06.2013
Zitat von sysopAPBayern-Trainer Pep Guardiola will die Erfolgsgeschichte des Triple-Siegers fortführen. Der 42-Jährige schart ein Experten-Team aus Scouts, Fitnesstrainern und Videoanalysten um sich - die auch in der Halbzeit eingreifen müssen. Und dann ist da noch Johan Cruyff. http://www.spiegel.de/sport/fussball/bayern-muenchen-das-ist-das-team-guardiola-a-906676.html
Gibt es noch mehr Mannschaften in der Bundesliga über die man schreiben könnte als immer wieder diese aufgepumpten Lederhosen ?
2. Otto Rehagel 2.0 und...
ebbe1sand 25.06.2013
ab März 2014 übernimmt Franz Beckenbauer und führt die Bayern zum Euro-League Titel:-)
3.
Greg84 25.06.2013
Zitat von Attila2009Gibt es noch mehr Mannschaften in der Bundesliga über die man schreiben könnte als immer wieder diese aufgepumpten Lederhosen ?
Gibt es schon aber eine Vielzahl an Artikeln hat schon gezeigt, dass diese Vereine nicht ansatzweise so viel Aufmerksamkeit erregen. Wenn man nebenbei noch Werbeflächen verkaufen will, muss man eben viele Leute anziehen und das funktioniert mit Bayern deutlich besser als mit Freiburg, Mainz, Augsburg und Co.
4. Aufhören!
hors-ansgar 25.06.2013
Auf allen Kanälen nur noch Guardiola, Sammer, Hoeness... Wäre Guardiolas am 11.09.2000 vorgestellt worden, hätten wir vom Anschlag wahrscheinlich erst drei Tage später erfahren...
5.
leiboldson 25.06.2013
Zitat von sysopAPBayern-Trainer Pep Guardiola will die Erfolgsgeschichte des Triple-Siegers fortführen. Der 42-Jährige schart ein Experten-Team aus Scouts, Fitnesstrainern und Videoanalysten um sich - die auch in der Halbzeit eingreifen müssen. Und dann ist da noch Johan Cruyff. http://www.spiegel.de/sport/fussball/bayern-muenchen-das-ist-das-team-guardiola-a-906676.html
Warum gilt Pep Guardiola als herausragender Trainer? Weil er mit Barcelona Erfolg hatte mit Spielern wie Messi, Xavi, Iniesta...?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Steckbrief Pep Guardiola
  • DPA

    Name
    Josep Guardiola i Sala
    Geburtstag
    18. Januar 1971
    Geburtsort
    Santpedor, Katalonien

    Vereine als Spieler
    1990-2001: FC Barcelona
    2001-2002: Brescia Calcio
    2002-2003: AS Rom
    2003: Brescia Calcio
    2003-2005: Al-Ahli SC
    2006: Dorados de Sinaloa

    Vereine als Trainer
    2007-2008: FC Barcelona B
    2008-2012: FC Barcelona
    ab 2013: FC Bayern München

Erfolge als Spieler
Spanischer Meister (6): 1991, 1992, 1993, 1994, 1998, 1999
Spanischer Pokalsieger (2): 1997, 1998
Spanischer Supercup (1): 1996
Europapokal der Landesmeister (1): 1992
Europapokal der Pokalsieger (1): 1997
UEFA Super Cup (2): 1992, 1997
Olympiasieger (1): 1992

Erfolge als Trainer
Spanischer Meister (3): 2009, 2010, 2011
Spanischer Pokal (2): 2009, 2012
Spanischer Supercup (3): 2009, 2010, 2011
Champions League (2): 2009, 2011
Uefa-Super-Cup (2): 2009, 2011
Fifa-Club-WM (2): 2009, 2011
Der Sommerfahrplan des FC Bayern
24. Juni: Präsentation von Pep Guardiola
26. Juni: Trainingsauftakt in der Münchner Arena, Beginn 17 Uhr
29. Juni: Testspiel gegen den Fanclub Wildenau (in Weiden)
30. Juni: Testspiel beim TSV Regen
04. Juli: Beginn Trainingslager im Trentino
05. Juli: Testspiel gegen die Paulaner Traumelf
09. Juli: Testspiel gegen Brescia Calcio (Ex-Club von Guardiola)
12. Juli: Ende Trainingslager
13. Juli: Testspiel bei SG Sonnenhof Großaspach
14. Juli: Benefizspiel bei Hansa Rostock
20. und 21. Juli: Telekom Cup gegen Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Hamburger SV (in Mönchenglabach)
24. Juli: Uli-Hoeneß-Cup gegen den FC Barcelona
27. Juli: DFL-Supercup bei Borussia Dortmund
31. Juli und 1. August: Audi Cup gegen AC Mailand, Manchester City und FC São Paulo
02.-05. August: 1. Runde des DFB-Pokals bei Schwarz-Weiß Rehden
09.-11. August: Start der Bundesliga-Saison 2013/2014
29. August: Auslosung der Champions-League-Gruppenphase
30. August: Uefa-Supercup gegen FC Chelsea (in Prag)
17. oder 18. September: Auftakt in der Champions League


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: