Begehrter Stürmer: Manchester City bietet Rekordsumme für Wolfsburger Dzeko

Gibt es bald einen neuen Transferrekord in der Bundesliga? Mehrere Zeitungen berichten, dass Manchester City den Wolfsburger Angreifer Edin Dzeko für 35 Millionen Euro übernehmen will - es wäre die höchste Summe, die je im deutschen Fußball für einen Spieler gezahlt wurde.

Wolfsburgs Angreifer Dzeko: Starkes Interesse aus Manchester Zur Großansicht
Getty Images

Wolfsburgs Angreifer Dzeko: Starkes Interesse aus Manchester

Hamburg - Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg steht offenbar vor einem Wechsel zu Manchester City. Laut Berichten der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" und der "Bild"-Zeitung hat der Premier-League-Club ein Rekordangebot für den bosnischen Nationalstürmer abgegeben - 35 Millionen Euro soll ihm Dzeko wert sein. Bis zum 5. Januar soll der Wechsel demnach perfekt sein, der Stürmer könnte dann gleich im Top-Spiel gegen Arsenal sein Debüt für die Citizens haben. Berater des Spielers sollen am Dienstag nach England gereist sein und mit dem englischen Tabellenzweiten über Vertragsinhalte gesprochen haben.

"Wir haben die Chance, dieses Jahr Meister zu werden. Der entscheidende Faktor dabei kann Edin Dzeko sein", wird City-Teammanager Roberto Mancini in der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" zitiert: "Dieser Spieler entscheidet über Titel. Daher ist er unser Wunsch." Bereits im Sommer hatte Mancini bekräftigt, Dzeko sei "mehr als nur von Interesse" für den Verein.

VfL-Manager Dieter Hoeneß hielt sich zu der Thematik bedeckt: "Wir beteiligen uns nicht an den Spekulationen und kommentieren sie auch nicht", sagte Hoeneß am Mittwoch. Er rechne zudem damit, dass es im Januar fast jeden Tag Spekulationen über Zu- und Abgänge bei den Niedersachsen geben werde. Mit den Worten "Wir werden aufräumen. Es wird Veränderungen im Kader und im Trainerstab geben", hatte Hoeneß nach der Pokal-Pleite gegen Cottbus Gerüchte selbst angeheizt.

Manchester soll dem VfL 30 Millionen Euro sofort und zusätzlich fünf Millionen im Falle der Qualifikation für die Champions League geboten haben. Ein Wechsel Dzekos wäre damit der teuerste Transfer in der Geschichte der Bundesliga. Ganz oben auf der Rekordliste steht bisher der Transfer von Mario Gomez vom VfB Stuttgart zu Bayern München (30 Millionen Euro).

Wechselspiele schon im Sommer

Dzeko hatte in der Vergangenheit schon oft betont, den Bundesligisten verlassen zu wollen. Wolfsburg lehnte aber in der vergangenen Transferperiode im Sommer alle Angebote für den Bosnier ab. Der Abschied des Stürmers aus der Bundesliga war bisher an der festgeschriebenen Ablösesumme von 40 Millionen Euro gescheitert.

Mitte Dezember war bekannt geworden, dass Dzeko zu Saisonbeginn einen Brief an den Vorstand von ManCity geschrieben hatte. Darin soll der 24-Jährige seine Bewunderung für den Verein und seine Dankbarkeit ausgedrückt haben, dass man ihn im August verpflichten wollte.

Manchester City gilt als einer der kauffreudigsten und -kräftigsten Clubs Europas. Im September 2008 übernahm eine Investorengruppe aus Abu Dhabi den Club. Seitdem verpflichtete Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan viele Stars für die Mannschaft, vor allem Offensivspieler.

Die derzeitige Stammbesetzung im Angriff, Mario Balotelli und Carlos Tevez, ist zwar gut in Form, bereitet Mancini aber immer wieder Sorgen: Den Italiener Balotelli plagt Heimweh, Tevez hatte erst nach langem Zögern bekanntgegeben, in Manchester bleiben zu wollen. Der Argentinier hatte zuvor geäußert, er "hasse die Stadt" und wolle entweder zurück in die Heimat oder nach Spanien wechseln.

luk/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. höchste Summe?
Rockker 29.12.2010
Zitat von sysopGibt es bald einen neuen Transferrekord in der Bundesliga? Mehrere Zeitungen berichten, dass Manchester City den Wolfsburger Angreifer Edin Dzeko für 35 Millionen Euro übernehmen will - es wäre die höchste Summe, die je im.....
hat Mario Gomez nicht auch soviel gekostet?
2. .
Kanzla87 29.12.2010
Zitat von Rockkerhat Mario Gomez nicht auch soviel gekostet?
30 Mio. war Gomez wert (steht auch im Artikel). Also ManCity ist mir seit Jahren schon ein Dorn im Auge. Da wird mit Scheich-Millionen ein Topstar nach dem anderen gekauft. Bisher blieb der Erfolg glücklicherweise aus, aber auf Dauer kann man mit solchen Spielern gar nicht unerfolgreich sein... :/
3. Hier könnte ein Titel stehen
Join_Me 29.12.2010
Zitat von Kanzla8730 Mio. war Gomez wert (steht auch im Artikel). Also ManCity ist mir seit Jahren schon ein Dorn im Auge. Da wird mit Scheich-Millionen ein Topstar nach dem anderen gekauft. Bisher blieb der Erfolg glücklicherweise aus, aber auf Dauer kann man mit solchen Spielern gar nicht unerfolgreich sein... :/
Logisch geht das. Schau dir Real Madrid an zu ihrer "Blütezeit" und welche Spieler dort gespielt haben und trotzdem haben sie nur wenig Erfolg gehabt.
4. Geld schießt keine Tore
malteschoen 29.12.2010
Für mich bleibt es bei der guten alten Fussballweisheit: Geld schießt keine Tore
5. Nicht ganz korrekt
bending 29.12.2010
Gomez wechselte ebenfalls für 35Mio. Bitte mal schlau machen lieber Spiegel.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema VfL Wolfsburg
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 15 Kommentare
Fotostrecke
VfL-Angreifer Dzeko: Teplice, Titel, Torjägerkanone

Fotostrecke
VfL Wolfsburg: Meister-Kicker aus der Autostadt
Fotostrecke
Millionen für Spieler: Die teuersten Bundesliga-Transfers

Themenseiten Fußball