Übertragung im ZDF Réthy kommentiert WM-Finale

Das WM-Endspiel 2018 wird im ZDF übertragen, das stand lange fest. Nun ist auch klar, wer das Spiel kommentieren wird: Béla Réthy. Keine Experimente.

Béla Réthy
DPA

Béla Réthy


Béla Réthy wird am Sonntag für das ZDF das Finale der Fußball-WM in Russland kommentieren. Die Nominierung des 61 Jahre alten Journalisten hat ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann bestätigt.

Réthy kommt damit bereits zu seinem dritten Einsatz bei einem WM-Finale. Der gebürtige Wiener kommentierte bereits die WM-Endspiele 2002 zwischen Deutschland und Brasilien sowie 2010 zwischen Spanien und den Niederlanden. Bei EM-Endrunden setzte das ZDF den Reporter auch für die Finals 1996, 2004 und 2012 ein.

Es war spekuliert worden, dass das ZDF das Finale mit Claudia Neumann besetzen könnte, die sich nach ihren Kommentierungen während der WM in sozialen Medien Anfeindungen und Demütigungen ausgesetzt gesehen hatte. Neumann als Kommentatorin des Endspiels wäre ein sehr deutliches Statement gegenüber allen Kritikern gewesen, das ZDF entschied sich anders.

chh/sid



insgesamt 121 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Thorongil 09.07.2018
1. Bitte nehmt ihm dann auch sein DIN-A4-Blatt ab
Im SWR hatte er mal erklärt, dass er sich vor jedem Spiel ien DIN-A4-Blatt schreibt mit Zeug, das er während der Übertragung im Kommentar unterbringen will. Bitte nehmt es ihm einfach ab, dann kann er das Spiel kommentieren (und dann auch mal konzentriert richtig kommentieren) und man muss sich nicht irgendwelche Belanglosigkeiten anhören.
kraußi-mausi 09.07.2018
2. ganz schlechte Wahl
Réthy macht mich wahnsinnig, seine häufigen Falschaussagen, die Tatsache, dass er beim Satzende mit der Stimme nach oben geht: echt unerträglich
wgiessler 09.07.2018
3. Claudia Neumann vs. Béla Réthy
Es gibt überhaupt nur zwei Reporter, deren Stimme ich ertrage: beim ZDF ist das Béla Réthy und bei der ARD Gerd Gottlob. Mit Abstrichen noch Steffen Simon. Bei allen anderen schaue ich die Übertragung ohne Ton. Bei ALLEN!
hackmackenreuther 09.07.2018
4. Chance verpasst
Das ZDF verhält sich genau so bräsig wie der DFB, die Bundesregierung und die deutsche Industrie: Status Quo über alles, keine Zukunftsidee und bloss nicht bewegen, es könnte wie Wackeln aussehen. Irgendwann wird sich diese Haltung rächen, und dann...
tuan_nguyen 09.07.2018
5. Vernünftige Entscheidung
Die Entscheidung zugunsten von Herrn Réthy ist eine gute Wahl. Die Kritik ggü. Frau Neumann mag oft unter der Gürtellinie gewesen sein, jedoch soll das nicht darüber hinwegtäuschen, dass viele Zuschauer nicht zufrieden mit ihrem Stil bzw. ihrer Stimme sind. Die Wahl sollte nicht nur auf das Geschlecht ausgelegt sein, sondern auch andere Fähigkeiten mit einbeziehen und nicht zuletzt an Zuschauer ausgelegt sein. Sonst sollte man gleich mit Quoten anfangen ... Man könnte gar ein ganz anderes Experiment wagen, nämlich eine Bewertung der Kommentatoren durch die Zuschauer in Form einer Umfrage.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.