Benimmregeln für Neuer Schalker Fans verhöhnen Bayern-Ultras

Für die Benimmregeln der Bayern-Ultras für Manuel Neuer haben die Anhänger von Schalke 04 nur Spott übrig: Nun haben auch sie für ihren Torhüter einen Verhaltenskodex aufgestellt. Auch FCB-Kapitän Philipp Lahm geht mit den eigenen Fans auf Konfrontationskurs.

Bayern-Keeper Neuer: Zwischen den Fangruppierungen
dapd

Bayern-Keeper Neuer: Zwischen den Fangruppierungen


Hamburg - Beim FC Bayern München wird Manuel Neuer von den Hardcore-Fans, den Ultras, wie ein Fremdkörper behandelt. Schließlich war der Nationaltorwart vorher beim FC Schalke 04 unter Vertrag - und dort zudem Mitglied einer Ultra-Gruppierung. Zu viel für die Münchner Fans. Sie stellten Benimmregeln für den 25-Jährigen auf. Die Anhänger von S04 reagierten mit Hohn und Spott.

Auf einer inoffiziellen Facebook-Seite des Vereins veröffentlichten sie ebenfalls einen Verhaltenskodex für ihren Torhüter. Demnach darf Ralf Fährmann…

  • …mit dem Megafon Fangsänge vorgeben
  • …sich vor die Mannschaft knien, um das "Humba"-Lied zu intonieren
  • …sich der Nordkurve (on- und offline) nähern
  • …sein Trikot in die Kurve werfen
  • …das Schalke-Wappen auf dem Trikot küssen

Fährmann ist also alles erlaubt, was die Bayern-Ultras Neuer verboten hatten. Immerhin wurde nicht erwogen, dass der Schalke-Keeper Lederhosen tragen darf. Ein Lederhosen-Verbot war von den Hardcore-Anhängern für Neuer angedacht gewesen, dann aber in letzter Instanz verworfen worden.

Nicht nur die Schalker Fans gehen mit den Münchner Ultras auf Konfrontationskurs. FCB-Kapitän Philipp Lahm kündigte an, dass sich Neuer nicht an die Regeln halten werde und ihm die Unterstützung des Teams sicher sei. "Manuel ist Teil der Mannschaft. Wenn wir alle in die Kurve gehen und feiern, dann wird er mitgehen. Wir werden alles als Mannschaft zusammen machen", so der Nationalspieler.

max/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 74 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kuriosos 21.07.2011
1. frechigkeit
das 90 bajuvarische heckenpenner meinen den nationaltorwart massregeln zu dürfen. da könnten die grossmäuligen granden des fcb mal ihre schnäbel aufreissen und für ordnung sorgen. aber da kneifen sie ja alle feige. insofern haben sich sämtliche im rest der republik bekannten vorurteile gegenüber dem fcb bestätigt.
Boesor 21.07.2011
2. -
Das ist mal ne schöne und witzige Antwort der Schalker.
JW2008 21.07.2011
3. Köstlich
Eine herrliche Antwort der Schalker Fans auf die Benimmregeln der Bayern-"Fans" für Neuer... Im Übrigen kann ich mir vorstellen, dass Neuer die Verhaltensregeln der Bayern-Ultras (sehr) gerne befolgen wird...
JacksonBlood 21.07.2011
4. ^^
Gute aktion von seiten der schalker. Bei den BAyern-Granden frage ich mich allerdings auch, was dieses leisetreten soll. EIn Hoeness is sich doch nie für ein wort zu schade sonst? Aber jetzt wird der Mund nicht aufgemacht, ich bin erstaunt.
bernhardus272 21.07.2011
5. Stadionverbot für diese Ultras
Wie kommen diese sog. "Bayernfans" od. auch Ultras dazu, Benimmregeln für einen Spieler aufzustellen? Diese Typen haben selbst keinen Anstand und können sich auch nicht benehmen und in ihrer unerträglichen Arroganz und Selbstüberschätzung wollen sie Manuel Neuer nun Benimmregeln verordnen. Der FC Bayern sollte sich von solchen Fans trennen und ein Stadionverbot aussprechen!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.