Englischer Ex-Meister: Blackburn entlässt Trainer - nach nur 57 Tagen

"Es fühlt sich phantastisch an" - Henning Berg war begeistert, als er Anfang November Trainer der Blackburn Rovers wurde. Der englische Zweitligist lag auf Rang fünf, der Aufstieg sollte her. Zehn Partien später ist das Team 17. - und Berg seinen Job schon wieder los.

Trainer Berg: Nach nur 57 Tagen in Blackburn entlassen Zur Großansicht
Getty Images

Trainer Berg: Nach nur 57 Tagen in Blackburn entlassen

Hamburg - Wenn ein Trainer bei seinem neuen Verein vorgestellt wird, sind die Aussagen meist gleich. Der neue Club sei "toll", die Möglichkeiten "groß" und die Chancen auf Erfolg natürlich auch, heißt es dann in der Regel. Doch als Henning Berg am 1. November dieses Jahres bei den Blackburn Rovers, dem englischen Meister von 1995, präsentiert wurde, durfte es noch etwas mehr sein.

"Es fühlt sich phantastisch an", sagte der norwegische Ex-Profi, der in seiner aktiven Zeit über 200-mal für den Club gespielt hatte: "Ich hatte hier als Spieler eine großartige Zeit und habe noch immer phantastische Erinnerungen." Es sei ein Traum, der wahr werden würde.

Knapp zwei Monate später muss er sich eingestehen, dass es vielmehr ein Alptraum war. Nur 57 Tage nach seiner Einstellung ist Berg seinen Job schon wieder los. In einer gerade einmal siebenzeiligen Mitteilung auf der Vereins-Homepage verkündete der Zweitligist die Entlassung. "Die Entscheidung erfolgte nach einer Reihe sehr enttäuschender Ergebnisse", hieß es.

In der Tat war Bergs Bilanz ausbaufähig - um es vorsichtig auszudrücken. Als er das Team übernahm, lagen die Rovers auf Tabellenplatz fünf. Zehn Spiele und nur einen Sieg später ist Blackburn, angetreten mit dem Ziel Aufstieg in die Premier League, auf Rang 17 abgerutscht. Noch am Mittwoch verlor der Club beim FC Middlesbrough 0:1, es war die fünfte Niederlage in den vergangenen sechs Spielen. Und Bergs letzter Einsatz als Blackburn-Trainer.

leh/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wen interessiert das?
Dresdner02 27.12.2012
Diese Meldung macht mich sehr betroffen und ist für den Fussball in Deutschland von großer Bedeutung! Gibt es eigentlich einen Grund, dass diese Meldung kommentiert werden kann und die Meldung über Herr Reuters neue Arbeit beim FCA nicht?
2.
Stäffelesrutscher 27.12.2012
Zitat von Dresdner02Diese Meldung macht mich sehr betroffen und ist für den Fussball in Deutschland von großer Bedeutung! Gibt es eigentlich einen Grund, dass diese Meldung kommentiert werden kann und die Meldung über Herr Reuters neue Arbeit beim FCA nicht?
Anglophilie (http://de.wikipedia.org/wiki/Anglophilie) »Bekannt für ihre Anglophilie sind die Hanseaten (vgl. ausführlich Anglophilie der Hanseaten), welche darüber hinaus dem englischen Lebensstil nacheiferten. Unter dem Eindruck seiner Anglophilie wird Hamburg noch heute als „die allerenglischste Stadt des Kontinents“ apostrophiert.« Da ist doch klar, dass Blackburn näher liegt als diese boarische oder schwäbische, also jedenfalls diese Stadt kurz vor Sizilien.
3. Unverständlich.
TheDjemba 27.12.2012
Wenn mich ein Artikel nicht interessiert, dann lese ich ihn nicht. Scheinbar haben hier einige zu viel Zeit.
4. Aber das Beispiel...
BettyB. 27.12.2012
Wie oft hätte man schon in kürzerer Zeit in der BL reagieren sollen. Oder gar viele der alten Dauerwechsler wegen Versagens gar nicht erst einstellen sollen, denn die hätten oft gar nicht so viel Geld mitbrngen können, wie sie durch Schwächen verballerten...
5. Mich
kahabe 28.12.2012
Zitat von TheDjembaWenn mich ein Artikel nicht interessiert, dann lese ich ihn nicht. Scheinbar haben hier einige zu viel Zeit.
interessierte nur mal, wie SPON die Meisterschaft der Blackburn Rovers darstellt. Schließlich haben durchaus schon mal 1. Liga gespielt. Anders als Vestenbergsgreuth sollen die auch schon mal Meister gewesen gewesen sein. Davon erzählt der Artikel nichts. Und zum "googeln" ist mir das zu uninteressant.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
Tabellen