2. Liga Bochum feiert unter Neururer vierten Sieg in Serie

Bochums Erfolgsserie unter Peter Neururer hält an. Auch das vierte Spiel unter dem neuen Trainer hat der VfL gewonnen - und Köln damit einen Dämpfer im Rennen um den Aufstieg verpasst. Außerdem besiegte Sandhausen Ingolstadt.

Peter Neururer: Vier Spiele, vier Siege
DPA

Peter Neururer: Vier Spiele, vier Siege


Hamburg - Seitdem er zurück ist, gewinnt der VfL Bochum Spiel um Spiel: Unter Peter Neururer hat Bochum zum vierten Mal in Folge gewonnen. Vor 28.400 Zuschauern in Bochum ist den Gastgebern ein 2:1 (0:1)-Erfolg gegen den 1. FC Köln gelungen. Während der VfL damit auf Platz 13 klettert und vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat, verpasste Köln den Sprung auf Rang drei, belegt mit 51 Zählern weiter Platz vier.

Adel Chihi, der für Kacper Przybylko in die Startelf gerückt war, erzielte in der 30. Minute die Gäste-Führung. Zlatko Dedic (65. Minute) glich in der zweiten Halbzeit zunächst aus, Marcel Maltritz traf zum Endstand (79.).

Am Sonntag bieten sich dem drittplatzierten 1. FC Kaiserslautern (52) und dem Fünften FSV Frankfurt (50) im direkten Duell die Chance, möglicherweise vorentscheidend Kapital aus Kölns Ausrutscher zu schlagen.

Im zweiten Spiel des Tages hat der SV Sandhausen den FC Ingolstadt 3:1 (1:1) besiegt. Nicky Adler (7.) hatte die Gastgeber des zum Saisonende scheidenden Trainers Hans-Jürgen Boysen früh in Führung gebracht, Christian Eigler (26.) nach knapp einer halben Stunde ausgeglichen. Mit seinen Treffern Nummer sechs und sieben in dieser Spielzeit bescherte Andrew Wooten (58./83.) Sandhausen den sechsten Saisonsieg. Allerdings steht der Club seit den Spielen vom Freitag als Absteiger in die Dritte Bundesliga fest.

mon/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lc2010 04.05.2013
1. Hut ab
vor Peter Neuruer. Freue mich über seinen Erfolg, auch dass Bochum nicht in der Versenkung verschwindet.
Broeselbub 04.05.2013
2. Hab schon
am Anfang der Saison gesagt das Stani nicht der richtige Trainer für die Kölner ist. Köln braucht einen Trainer der den Spielern das Fußballspielen beibringt. Was mein Club momentan bringt ist vielleicht reif für Liga drei aber nicht für Liga eins. Nach jeder Führung hören die auf zu spielen. Und bis auf wenige Ausnahmen sollten die Spieler erstmal lernen wie man einen Ball behandelt. Schade, muss ich halt noch ein Jahr Liga zwei anschauen. Vielleicht kommt Daum ja nochmal zurück. Bei dem kann man wenigstens was lernen.
freiemeinungbo 04.05.2013
3. Peter hat's Stani gezeigt
Lieber Stani, Jetzt weißt Du wo Dein Platz ist. Peter hat Dich mit einem Fastabsteiger gebügelt und das hoch verdient.
herbert_falkenstein 04.05.2013
4.
Der 1. FC Köln ist zu schwach für die 1. Liga. Somit bleibt nur Liga 2 und da kommen Sie nicht bei dieser Spielweise in die vordersten Tabellenplätze.
to5824bo 04.05.2013
5. Der Peter kann's
Zitat von sysopDPABochums Erfolgsserie unter Peter Neururer hält an. Auch das vierte Spiel unter dem neuen Trainer hat der VfL gewonnen - und Köln damit einen Dämpfer im Rennen um den Aufstieg verpasst. Außerdem besiegte Sandhausen Ingolstadt. http://www.spiegel.de/sport/fussball/bochum-besiegt-koeln-sandhausen-gewinnt-gegen-ingolstadt-a-898105.html
Glückwunsch an Peter Neururer und den VFL. Ich wünsche den Bochumern als BVB-Nachbar, dass sie bald wieder nach oben kommen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.