VfL-Trainer Neururer Sechs Spiele für die Rettung

Er ist zurück in seinem Revier: Der VfL Bochum hat nach der Trennung von Karsten Neitzel nun auch offiziell Peter Neururer als neuen Cheftrainer vorgestellt. Neben dem bisherigen Co-Trainer Thomas Reis wird Neururer auch Ex-Nationalspieler Dariusz Wosz als Assistent zur Seite stehen.

Vfl-Coach Neururer: "Freue mich, wieder zurück zu sein"
DPA

Vfl-Coach Neururer: "Freue mich, wieder zurück zu sein"


Hamburg - Peter Neururer ist am Montag beim abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten VfL Bochum als neuer Trainer vorgestellt worden. "Ich freue mich, wieder zurück zu sein. Ich weiß, dass es die schwierigste Aufgabe ist, die ich bisher im Profifußball hatte", sagte der 57-Jährige bei seiner Präsentation. Zuvor hatte der VfL die Trennung von Trainer Karsten Neitzel und Sportvorstand Jens Todt bekanntgegeben.

"Wir wollen mit Peter Neururer als Chef die nächsten Wochen gestalten und sind sicher, mit ihm die Klasse zu halten. Wir erwarten von ihm einen Schub und neue Motivation", sagte der VfL-Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Peter Villis. Neururer, der die Bochumer bereits zwischen 2001 und 2005 trainiert hat, soll den Tabellen-16. in den verbleibenden sechs Spieltagen bis zum Saisonende vor dem drohenden Abstieg in die dritte Liga bewahren.

"Die neue Vereinbarung ist auf sechs Spiele festgelegt, danach werden wir uns zusammensetzen", sagte Villis über die Laufzeit von Neururers Vertrag. Doch Neururer machte gleich klar, wer der neue starke Mann in Bochum ist. "Wir schaffen den Klassenerhalt, und dann werde ich auch länger beim VfL bleiben", konterte er.

Neben dem bisherigen Co-Trainer Thomas Reis wird Neururer auch Ex-Nationalspieler Dariusz Wosz als Assistent zur Seite stehen. Einen Nachfolger für den Posten des Sportvorstands präsentierte der Zweitligist noch nicht, kündigte aber eine zeitnahe Entscheidung an.

mib/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Nonvaio01 08.04.2013
1. endlich
Zitat von sysopDPAEr ist zurück in seinem Revier: Der VfL Bochum hat nach der Trennung von Karsten Neitzel nun auch offiziell Peter Neururer als neuen Cheftrainer vorgestellt. Das Amt des Co-Trainers übernimmt der ehemalige VfL-Profi Darius Wosz. http://www.spiegel.de/sport/fussball/bochum-hat-peter-neururer-offiziell-als-trainer-vorgestellt-a-893193.html
wie haben ich Peter vermisst, ich hopffe er schafft es Bochum in der 2 Liga zu halten, nicht weil ich Bochum so gerne mag, aber ich goenne es Peter....freue mich schon auf interviews von Ihm..;-) Viel glueck Peter.!!!
Pollowitzer 08.04.2013
2. Alles Gute zum Neustart - aber...
...wieso muß er gleich ne Niete ziehen und Darius Wosz mitschleppen?
lotusmb 08.04.2013
3. Gesundheit egal?
Der gute Peter hatte einen schweren Herzinfarkt erlitten und musste reaninmiert werden. Und das ist noch gar nicht mal so lange her. Für mich ist es unbegreiflich, wieso ein Mensch seine Gesundheit so dermaßen aufs Spiel setzen muss. Es dauert üblicherweise Jahre, bis sich jemand nach einer solchen Erkrankung vollständig erholt. Der Trainerjob im Profifußball ist schon für absolut gesunde Menschen ein Höllenritt in Sachen Druck und Stress. Ich kann es echt nicht nachvollziehen. Aber wer den Peter N. auf seinem Weg als Fußball-Lehrer verfolgt hat, den wundert dieser Schritt nicht wirklich. Der ist einfach ein positiv Fußballverrückter und kann, ohne aktiv am Fußballgeschehen teilzunehmen, gar nicht mehr leben. Bleibt nur zu hoffen, dass es gut geht.
stefansaa 08.04.2013
4.
Das ist jetzt der dritte Beitrag zu diesem Thema und auch das dritte Forum. Kann man so etwas nicht ein wenig koordinierter anstellen? Jedes mal die gleiche Soße. Einfach mal alle Foren zusammen schmeißen zu diesem Thema wäre deutlich angenehmer. WB Peter!
Bhigr 08.04.2013
5. Neururer Nr. 2
Das freut mich für Peter Neururer. Es wäre toll, wenn der Vfl Bochum mal wieder austeigen könnte. Darius Wosz war unsere Zaubermaus und die Saison im Uefa-Cup war unvergessen. Leider hat es gegen Ajax nicht ganz gereicht. Also, Glück auf Peter!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.