Stimmen zum BVB-Pokalsieg: "Das ist unglaublich"

Jubel in Schwarz-Gelb: Nach dem Pokaltriumph zeigten sich die Dortmunder euphorisch - und kündigen eine lange Feier an. Bei den Bayern mischten sich Enttäuschung und Ratlosigkeit. Jupp Heynckes sprach von einem katastrophalen Defensivverhalten.

BVB-Spieler Großkreutz: "Die Nacht endet heute nicht." Zur Großansicht
Getty Images

BVB-Spieler Großkreutz: "Die Nacht endet heute nicht."

Kevin Großkreutz: "Ich bin überglücklich. Fünf Tore gegen den FC Bayern - das ist unglaublich. Die Nacht endet heute nicht."

Mats Hummels: "Es ist wundervoll, was hier los ist. Es ist heute ein Tag, der als einer der erfolgreichsten in die Karriere eingehen wird."

Shinji Kagawa: "Es war die Krönung einer unglaublichen Saison."

Arjen Robben: "Wenn man 2:5 verliert, tut das weh. Ich habe keine Erklärung für dieses Spiel. Jetzt ist es frustrierend, aber am Montag geht es Richtung Champions-League-Finale."

Philipp Lahm: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, aber wir laden den Gegner durch unsere Fehler immer wieder ein. Nächste Woche dürfen wir uns solche Fehler nicht erlauben."

Fotostrecke

16  Bilder
DFB-Pokalfinale: Dreifacher Lewandowski, unglücklicher Neuer
Bastian Schweinsteiger: "Ich hatte das Gefühl, dass wir näher am 2:1 dran waren. Aber dann passieren Fehler, die uns nicht passieren dürfen. Wir sind selber Schuld daran, dass wir Meisterschaft und Pokal verloren haben."

Jürgen Klopp: "Das war ein Pokalfinale, wie man es sich als Dortmunder nicht besser vorstellen kann. Eiskalt zugeschlagen, tolle Tore gemacht - das ist definitiv nicht in Worte zu fassen, was in uns abläuft."

Jupp Heynckes: "Wir dürfen uns nicht beklagen. Unser gesamtes Defensivverhalten war katastrophal. Wir haben uns das selbst zuzuschreiben. Man muss nüchtern feststellen, dass wir den Sieg nicht verdient haben. Dass wir gepatzt haben, ist aber nicht einem Trauma zuzuschreiben. Wir haben noch ein ganz großes Ziel vor Augen. Ich denke, bis zum Champions-League-Finale haben sich alle von dem Schock erholt. Das wird ein ganz anderes Spiel."

Hans-Joachim Watzke: "Es ist wunderschön. 103 Jahre hat der Verein gebraucht, um das Double zu gewinnen, das ist eine so emotionale Sache, das ist unfassbar."

Joachim Löw: "Ich hätte so ein Ergebnis nie erwartet. Vor allem wegen der zweiten Halbzeit war der Sieg verdient. Gegen die Bayern sind die Dortmunder immer bissig. Am kommenden Wochenende werden die Bayern gegen Chelsea aber eine Riesen-Reaktion zeigen."

Franz Beckenbauer: "Es ist fast peinlich, wenn man fünfmal nacheinander gegen den gleichen Gegner verliert."

chp/leh

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 56 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
Whitejack 13.05.2012
Das könnte für Bayern dieses Jahr eine echte Leverkusen-Saison werden. Zweiter in der Meisterschaft, Zweiter im Pokal, möglicherweise auch Zweiter in der Champions-League - und wenn dann die Bayern-Spieler mit der deutschen Nationalmannschaft noch ins EM-Endspiel kommen und dort verlieren, dann ist die Reminiszenz an 2002 perfekt...
2. Realitätsverlust?
XXYYZZ 13.05.2012
"Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft", sagt Philipp Lahm. Herr Lahm, bei allem Respekt, aber bis auf die Phase in der ersten Halbzeit zwischen dem 1:1 und dem 2:1 war Dortmundern die klar bessere Mannschaft. Es scheint, als ob Sie jetzt im fortgeschritteneren Alter Ihre frühere, inmitten all der "mia-san-per-se-die-besten" Bayernspieler so wohltuend objektive Perspektive verlassen und sich die Welt schön malen. Erkennen Sie doch einfach mal an, daß es Mannschaften gibt, die in einer Partie besser spielen als Sie und dann auch verdient gewinnen! Die Zeiten der Alleinherrschaft im deutschen Fußball sind Gott sein Dank vorbei.
3.
derjo201 13.05.2012
Philipp Lahm: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, aber wir laden den Gegner durch unsere Fehler immer wieder ein. Nächste Woche dürfen wir uns solche Fehler nicht erlauben." Über diese Aussage mag man denken, wie man möchte. Nicht nur im schwarz-gelben Lager wird Philippo dafür aber doch einigen Spott ertragen müssen. Nach der verlorenen Meisterschaft haben die Bayern gegen Real großen Sportsgeist bewiesen. Ein Sieg, und die Saison wäre mehr als gerettet. Ich drück die Daumen. So wäre auch der dunkle Fleck, den die Borussen in dieser CL-Saison hinterlassen haben, schneller vergessen. National sind die Fronten aber jetzt (für ein paar Monate zumindest) geklärt.
4.
Stäffelesrutscher 13.05.2012
Philipp Lahm: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft« Nach seinen Äußerungen über die Ukraine haben einige ja gemeint, der Typ solle lieber nur über Dinge reden, von denen er was verstehe. Nach dem obigen Zitat bezweifle ich, dass Fußball dazugehört.
5.
Putzer 13.05.2012
Philipp Lahm: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, aber wir laden den Gegner durch unsere Fehler immer wieder ein ..." Leidet der kleine Phillip an Realitätsverlust? Offenbar kann nicht sein, was nicht sein darf. Ok, dann sind die Bayern eben von der unterlegenen Mannschaft mit 5:2 aus dem Stadion geprügelt worden. Lahm würde vermutlich nicht einmal bei einem 2:10 zugeben, dass der BVB schlicht und ergreifend das bessere Team war. Naja, was will man auch von einer Mannschaft erwarten, die bereits vor dem Pokalfinale 4x mit dem Kopf vor eine schwarzgelbe Wand gerannt war und tatsächlich beim 5. Anlauf glaubte, diesmal würde etwas anderes als Beulen herauskommen ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Borussia Dortmund
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 56 Kommentare
DFB-Pokalsieger seit 1990
Jahr Sieger
2014 FC Bayern München
2013 FC Bayern München
2012 Borussia Dortmund
2011 FC Schalke 04
2010 FC Bayern München
2009 Werder Bremen
2008 FC Bayern München
2007 1. FC Nürnberg
2006 FC Bayern München
2005 FC Bayern München
2004 Werder Bremen
2003 FC Bayern München
2002 FC Schalke 04
2001 FC Schalke 04
2000 FC Bayern München
1999 Werder Bremen
1998 FC Bayern München
1997 VfB Stuttgart
1996 1. FC Kaiserslautern
1995 Borussia Mönchengladbach
1994 Werder Bremen
1993 Bayer Leverkusen
1992 Hannover 96
1991 Werder Bremen
1990 1. FC Kaiserslautern