"Affenlaute" in der Europa League BVB-Stürmer Batshuayi wirft Atalanta-Fans Rassismus vor

"2018 und ihr macht Affenlaute?" Dortmunds Michy Batshuayi stellt die Anhänger von Atalanta Bergamo wegen rassistischer Beleidigungen an den Pranger. Es wäre nicht das erste Mal, dass sie negativ auffallen.

Getty Images

Die Europa-League-Partie zwischen Atalanta Bergamo und Borussia Dortmund könnte für den italienischen Erstligisten ein Nachspiel haben. Dem BVB hatte am Donnerstagabend ein glückliches 1:1 für den Einzug in die nächste Runde gereicht. Stürmer Michy Batshuayi wirft den Atalanta-Fans jetzt vor, ihn rassistisch beleidigt zu haben.

"2018 und ihr macht auf den Rängen Affenlaute ... wirklich?!", schrieb Batshuayi auf Twitter. "Ich hoffe, ihr habt Spaß dabei, die restlichen Spiele der Europa League im Fernsehen zu schauen, während wir weiter sind."

Die Nachfrage eines Users, ob er sich mit seinem Post auf italienische Fans beziehe, bejahte der belgische Nationalspieler. Das Hinspiel in Dortmund hatte Batshuayi mit zwei späten Toren fast im Alleingang zu Gunsten des BVB entschieden.

Es wäre nicht das erste Mal, dass die Anhänger in Bergamo derart negativ auffallen. Erst vor vier Wochen war Atalanta nach rassistischen Beleidigungen gegen Napolis Kalidou Koulibaly in der Serie A mit einer Blocksperre bestraft worden.

Atalanta-Präsident Antonio Percassi zeigte sich bestürzt über die Vorwürfe. "Ich habe es nicht gehört, um ehrlich zu sein", sagte Percassi. "Wenn es passiert ist, macht mich das traurig. Ich entschuldige mich bei Batshuayi. Das darf niemals vorkommen." Ob die Uefa Ermittlungen aufnimmt, steht noch nicht fest.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.