Ex-BVB-Coach Peter Bosz Am ersten Tag über Aubameyang-Abgang informiert

"Er wechselt für 78 Millionen Euro zu einem chinesischen Verein" - das sollen die Verantwortlichen des BVB dem Niederländer Peter Bosz bereits vor dem Saisonauftakt gesagt haben.

Peter Bosz (Archivbild)
imago

Peter Bosz (Archivbild)


Interessante Details zum Transferchaos um Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang: Mehrere Monate nach seiner Entlassung hat der Niederländer Peter Bosz Interna aus seiner Zeit bei Borussia Dortmund preisgegeben. In der niederländischen TV-Sendung "Voetbal Inside" erzählte der 54-Jährige, dass der vorzeitige Abschied von Aubameyang von Beginn an klar war.

"Am ersten Tag kam ich bei Zorc und Watzke ins Büro. Sie sagten: 'Dies ist der Kader, dieses Team möchten wir zusammenhalten. Über einen Spieler solltest du nicht mehr sprechen: Pierre-Emerick Aubameyang. Er wechselt für 78 Millionen Euro zu einem chinesischen Verein'", sagte Bosz.

Wochenlang war vor dem Start der vergangenen Saison über Aubameyangs Transfer nach China spekuliert worden - ein Deal kam aber nicht zustande. In der Folge trat Aubameyangs Mitspieler Ousmane Dembélé in den Streik und erzwang noch vor Saisonbeginn seinen Wechsel zum FC Barcelona für eine fixe Ablöse von 105 Millionen Euro.

"Ab einem bestimmten Zeitpunkt passierten dort Dinge, die ich als Trainer nicht akzeptieren kann. Weil auch die anderen Spieler das mitbekommen", sagte Bosz, von dem sich der BVB im Dezember 2017 getrennt hatte. Unter anderem gab es "Sonderurlaube" für Aubameyang, der schließlich im Winter für rund 64 Millionen Euro zum FC Arsenal wechselte.

sak/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sking 29.06.2018
1. Der Nachfolger ist...
Sehen wir hier die Metamorphose der Buchstaben H, S und V zu B, V und B? Das Chaos kleidet sich neu ein. Von blau zu gelb. Viel Spaß mit der BILD, liebe BVB-Fans!
treime 29.06.2018
2. Keine Eier
Da haben die Herren Watzke und Zorc schon seit geraumer Zeit keine Eier mehr in der Hose und schielen mehr auf Transfererlöse, als auf einen Zusammenbau eines echten Teams unter einem Trainer mit Verstand und Weitsicht.
ralle58 29.06.2018
3. Olle Kamellen
für das Sommerloch!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.