Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Europa League: Sieben Tore - BVB schießt sich in die Gruppenphase

DPA

Borussia Dortmund hat das Rückspiel gegen Odds BK souverän gewonnen. Die Norweger überraschten den BVB zwar erneut mit einer Führung, doch dann legte das Team von Thomas Tuchel los.

Déjà-vu ohne Folgen: Borussia Dortmund geriet auch im Rückspiel gegen Odds BK aus Skien in Rückstand, der BVB gewann aber nach dem 4:3 vor einer Woche diesmal souverän 7:2 (4:1) und hat die Gruppenphase der Europa League erreicht. Am Freitag findet in Monaco die Auslosung statt. "Es war nur eine Frage der Zeit, bis wir das Tor machen", sagte Marco Reus nach dem Spiel: "Nach dem 3:1, 4:1 war die Geschichte gegessen."

Der Unterschied zum Hinspiel war nicht nur, dass der BVB nicht gleich nach 13 Sekunden in Rückstand geriet, auch die Aufstellung war eine andere. Thomas Tuchel ließ Matthias Ginter diesmal von Beginn an rechts verteidigen, in Norwegen hatte der Trainer zunächst Gonzalo Castro dort spielen lassen und dann Ginter auf dessen Position beordert. Auch Julian Weigl begann anders als in der Vorwoche neben Ilkay Gündogan im Mittelfeld. Im Sturm bekam Pierre-Emerick Aubameyang eine Pause, der zuletzt geschonte Reus ersetzte ihn.

Und Dortmund ließ von Anpfiff an keinen Zweifel daran, wer hier das Spiel machen würde.

Reus hatte auch die erste Chance der Partie, per Außenrist zog er vom Strafraumrand ab, doch Sondre Rossbach parierte (5.). Der 19 Jahre alte Torhüter hatte im Hinspiel schon viele gute Paraden gezeigt, in Dortmund durfte er gleich weitermachen. Innerhalb weniger Sekunden wehrte er zunächst zweimal Schüsse von Ginter und dann einen Kopfball von Henrich Mchitarjan ab (12.), auch gegen Shinji Kagawa war Rossbach zur Stelle (17.).

Odds auch im Rückspiel Meister der Chancenverwertung

Der BVB ließ erneut gute Chancen aus, wie schon im Hinspiel. Und Odds? Die Norweger hatten nach einer Ecke die erste Gelegenheit - und trafen direkt zum 1:0.

Die Flanke flog in den Strafraum und Ole Halvorsen kam im Fünfmeterraum frei zum Kopfball. Gegen den Aufsetzer hatte Roman Weidenfeller keine Chance, der auf der Linie stehende Kagawa konnte ebenfalls nicht mehr reagieren.

Dortmund machte unbeeindruckt weiter, allen voran Mchitarjan. Mit einem Traumtor in den Winkel traf der Armenier zum Ausgleich (25.) - und die Borussia setzte nach. Gündogan dribbelte in den BK-Strafraum und behielt die Übersicht. Den Querpass des Nationalspielers verwertete Reus freistehend zum 2:1. Die Norweger wurden nun überrannt, oder besser gesagt: überlupft. Einen hohen Ball von Gündogan in den Strafraum legte Mchitarjan volley quer zu Reus, Direktschuss, 3:1 (32.).

Es ging so weiter: Odds kämpfte und lief, Dortmund kombinierte und traf. Kagawa in der 40., Gündogan per Fernschuss in der 51. Minute. Dann war mal wieder Reus an der Reihe, der einmal mehr von Mchitarjan freigespielt worden war (57.). Odds machte noch mit der zweiten Chance das zweite Tor (Oliver Berg, 64.), die Spannung war aber schon lange raus. Erst in der Schlussminute gelang der Borussia der siebte und letzte Treffer durch Kagawa.

Borussia Dortmund - Odds BK Skien 7:2 (4:1)
0:1 Halvorsen (19.)
1:1 Mchitarjan (25.)
2:1 Reus (27.)
3:1 Reus (32.)
4:1 Kagawa (40.)
5:1 Gündogan (51.)
6:1 Reus (57.)
6:2 Berg (64.)
7:2 Kagawa (90.)
Dortmund: Weidenfeller - Ginter, Sokratis (64. Piszczek), Hummels, Schmelzer - Weigl, Gündogan (64. Sven Bender) - Jonas Hofmann, Kagawa, Mchitarjan (64. Aubameyang) - Reus
Odds: Rossbach - Grögaard, Hagen, Bergan, Hurme - Berg, Jensen, Nordkvelle (65. Gashi) - Zekhnini (75. Akabueze), Occean (46. Flo), Halvorsen
Schiedsrichter: Ewgen Anatoljewitsch Aranowskij (Ukraine)
Zuschauer: 64.200
Gelbe Karte: - Halvorsen

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
frenchhornplayer85 27.08.2015
Glückwunsch zur gruppenphase. weidenfeller jedoch ist mittlerweile zu schlecht für so ein Turnier. er hat uns viel gebracht und geholfen aber jetzt ist seine Zeit vorbei.
2.
EchtUngläubiger 27.08.2015
Super! Sie sind wieder da
3. Glückwunsch
suhlerin 27.08.2015
Super gespielt. International könnt ihr (fast) jedes Spiel gewinnen. Außer gegen Schalke?? Verdient gewonnen und in die Europaleague eingezogen.
4. schade..
funnyone2007 27.08.2015
..in der Form wäre der BVB eine tolle Bereicherung für die CL. Hätte er gute Chancen weit zu kommen.. so einen BVB würde ich sehr gern in der CL sehen. Topspiel mit wunderschön herausgespielten Toren. Zudem ein Mchitarjan der unter Tuchel richtig aufblüht und endich zeigt welch toller Fussballer er ist. weiter so BVB! ein Bayern Fan
5. Geld regiert die Welt
leja1900 27.08.2015
Norweger mit Herz und Leidenschaft zum echten Fußball leider absolut chancenlos gegen den schwarzgelben börsenverein. Geld schießt mal wieder Tore.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: