Bundesliga Dortmunds Sokratis wechselt zum FC Arsenal

Nächster Abgang beim BVB: Innenverteidiger Sokratis wechselt zum FC Arsenal. Bei seinem neuen Klub trifft er auf zwei ehemalige Mitspieler - und soll beim Umbruch nach Arsène Wengers Abgang helfen.

Sokratis
Getty Images

Sokratis


Nach 198 Pflichtspielen ist die Zeit von Sokratis bei Borussia Dortmund beendet. Der Innenverteidiger verlässt den BVB im Sommer und spielt ab der kommenden Saison für den FC Arsenal in der Premier League. Der Grieche wechsele "auf eigenen Wunsch" nach London, schrieb der BVB in einer Mitteilung.

"Wir wünschen Papa für den weiteren Verlauf seiner Karriere nur das Allerbeste und danken ihm für seinen langjährigen Einsatz im schwarzgelben Trikot", zitierte der Verein seinen Sportdirektor Michael Zorc.

Die Höhe der Ablöse gaben die Klubs nicht bekannt. Der "Kicker" spricht allerdings von einer fixen Ablösesumme von 16 Millionen Euro - plus Bonuszahlungen. Sokratis hatte noch einen Vertrag bis 2019.

Sokratis trifft auf Aubameyang und Mchitarjan

Er war im Sommer 2013 von Werder Bremen nach Dortmund gewechselt. Er absolvierte 130 Bundesligaspiele für die Borussia (sieben Tore), stand 28 Mal in der Champions League auf dem Platz (drei Tore). Im vergangenen Jahr gewann er mit dem BVB den DFB-Pokal mit einem Sieg im Finale gegen Eintracht Frankfurt.

In London trifft Sokratis nun auf zwei ehemalige Mitspieler. Henrich Mchitarjan und Pierre-Emerick Aubameyang waren erst vor kurzem in die englische Hauptstadt gewechselt. Seit zwei Wochen ist außerdem der Transfer von Leverkusens Torwart Bernd Leno nach London perfekt. Arsenal steht vor einem Umbruch. Nach 22 Jahren hat Trainer Arsène Wenger den Verein verlassen. Unai Emery, Ex-Coach von Paris Saint-Germain, übernimmt.

Den BVB hatte zuvor bereits Gonzalo Castro verlassen. Er spielt in der kommenden Saison für den VfB Stuttgart.

aev



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.