Europa-League-Auslosung Dortmund muss tatsächlich gegen Klopp ran

Welch eine Partie! Borussia Dortmund trifft im Viertelfinale der Europa League auf Liverpool mit Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp. Ein leichteres Los erwischte der FC Bayern in der Champions League.


Das hatte Jürgen Klopp sich anders vorgestellt: Im Viertelfinale der Europa League trifft er mit dem FC Liverpool auf seinen alten Klub Borussia Dortmund. Damit bekommt es der BVB mit einem der schwersten Gegner der letzten acht zu tun, hat aber Heimrecht in der ersten Begegnung. Vor der Auslosung hatte Klopp betont, er würde einem Duell mit seinem Ex-Klub gern aus dem Weg gehen: "Ich bin doch nicht dumm. Warum sollte ich mir die stärkste Mannschaft im Wettbewerb als Gegner wünschen?"

Titelverteidiger FC Sevilla bekam mit Athletic Bilbao einen leichteren Gegner zugelost. Leverkusen-Bezwinger FC Villarreal empfängt AC Sparta Prag und SC Braga trifft auf Schachtjor Donezk.

Die Viertelfinal-Hinspiele finden am 7. April statt, die Rückspiele am 14. April. Das Endspiel wird am 18. Mai im Baseler St.-Jakob-Park ausgetragen.

Die Paarungen im Überblick:

Borussia Dortmund - FC Liverpool

Athletic Bilbao - FC Sevilla

FC Villarreal - AC Sparta Prag

SC Braga - Schachtjor Donezk

In der Champions-League-Auslosung wurde für den FC Bayern München der leichteste Gegner gezogen: Die Mannschaft von Trainer Josep Guardiola trifft im Viertelfinale auf Benfica Lissabon. Der VfL Wolfsburg empfängt Real Madrid.

mrr

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 127 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Marlo 18.03.2016
1. Wow!!
Was ein Hammer:) Freue mich jetzt schon auf die beiden Spiele. Diese Duell wird erst in Anfield entschieden. Liverpool wird mit der besten Mannschaft spielen, nicht so wie die Spurs. Die Chancen stehen 50:50. Vlt ein mini Vorteil für die Reds, da das RS in Anfield stattfindet. Für Klopp und die BVB Fans wird das super emotional werden. Für uns Fußballfans konnte es nicht besser kommen.
passionsblume 18.03.2016
2.
Da ja einige Kommentatoren nach der Partie Tottenham-Dortmund meinten, dass für die Engländer die Euroleague sowieso uninteressant wäre, so könnte man also schließen, dass Liverpool von allen der einfachste Gegner wäre, da sie ja nicht das Euroleague-Finale anstreben und ohnehin nur mit der B-Elf antreten.
Draco Silvano 18.03.2016
3.
Leider zu früh... Wäre ein schönes Halbfinale oder Finale gewesen. Wenn man bedenkt das Braga oder Donezk ebenfalls im Halbfinale stehen werden. Und mit Pech erwischt dann Dortmund im Halbfinale den FC Sevilla und im Finale kommt es dann zum Top-Spiel gegen Braga^^
calexico55 18.03.2016
4.
"--- hat aber Heimrecht in der ersten Begegnung?" Seit wann ist das ein Vorteil?
marathoni 18.03.2016
5. Cool
Nein geschenkt wurde dem BVB in der KO Phase bislang nichts. Erst Porto dann Tottenham und nun als Höhepunkt Liverpool (Hat mal jemand was vom Trostpokals geunkt?). Ich freu mich aus zwei schöne und emotionale Spiele und ich bin gespannt wie Kloppo in Dortmund empfangen wird ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.