Rhein-Derby: Köln verliert auch unter Schaefer

Neuer Trainer, alte Probleme: Der 1. FC Köln hat das Rhein-Derby in Mönchengladbach verloren. Die Borussia ließ den stark abstiegsbedrohten Gästen keine Chance, feierte einen deutlichen Sieg und darf auf die Champions-League-Qualifikation hoffen.

Gladbacher Sieg im Rhein-Derby: Reus und Co. besiegen chancenlose Kölner Fotos
Getty Images

Hamburg - 18 Niederlagen in 31 Spielen - die Bilanz des 1. FC Köln ist in dieser Saison nicht bundesligatauglich. Der Verbleib des Clubs ist nach dem 0:3 (0:1) bei Borussia Mönchengladbach stark gefährdet: Köln liegt auf Relegationsplatz 16 und hat bereits vier Punkte Rückstand auf Rang 15. Die Gladbacher hingegen konnten bis auf einen Punkt auf die drittplatzierten Schalker aufschließen. Juan Arango traf per Freistoß (19. Minute), Tony Jantschke (53.) und Marco Reus (55.) erzielten die weiteren Tore.

"Wir müssen uns mit dem Relegationsplatz beschäftigen, das ist eine wichtige Option nach diesem Spiel. Es war schwer mit den vielen Negativ-Erlebnissen im Rücken, aber ich habe auch Punkte entdeckt, die positiv waren", sagte Schaefer nach dem Spiel.

Von neuem Schwung bei seinem Debut oder auch nur aufopferungsvollem Einsatz im Abstiegskampf konnte bei den Kölnern keine Rede sein. Stattdessen sahen die 53.000 Zuschauer im Borussia-Park von Beginn an eine überlegene Gladbacher Mannschaft. Nach einem gefährlichen Volleyschuss von Mike Hanke (3.) dauerte es bis zur 19. Minute, ehe es wieder gefährlich wurde: Arango zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern gefühlvoll über die Mauer, FC-Keeper Michael Rensing war beim sechsten Saisontor des Venezolaners ohne Chance.

Rensing verhindert deutliche höhere Niederlage

Nach dem Rückstand zogen sich die Kölner, die in einem harmlosen Fernschuss von Nationalspieler Lukas Podolski (9.) ihre erste Gelegenheit hatten, immer weiter zurück. In der 22. Minute hätte Gladbach die Führung ausbauen können, doch Rensing lenkte den Lupfer von Nationalspieler Marco Reus mit den Fingerspitzen über die Latte.

Auf der Gegenseite setzte Milivoje Novakovic eine scharfe Hereingabe auf fünf Metern deutlich über das Tor (25.). In der 39. Minute hatte Hanke das 2:0 auf dem Fuß, als er nach einem Ballverlust von Henrique Sereno freistehend an Rensing scheiterte.

Nach der Pause hielt der FC acht Minuten einigermaßen dagegen - dann brach das Team auseinander. Zunächst traf Jantschke per Kopf, 97 Sekunden später ließ Reus die Kölner Abwehr mit seinem Dribbling ganz schlecht aussehen und schob den Ball überlegt an Rensing vorbei ins Tor. Der Torhüter verhinderte mit starken Paraden gegen Arango (70.) und Roel Brouwers (77.) noch das vierte Gegentor.

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 3:0 (1:0)
1:0 Arango (19.)
2:0 Jantschke (53.)
3:0 Reus (55.)
Mönchengladbach: ter Stegen - Stranzl, Brouwers, Dante, Daems - Nordtveit, Neustädter (44. Jantschke) - Herrmann (65. Ring), Arango - Hanke (78. de Camargo), Reus
Köln: Rensing - Brecko, Sereno (68. McKenna), Geromel, Eichner - Lanig, Riether - Peszko (58. Roshi), Clemens (77. Jajalo) - Novakovic, Podolski
Schiedsrichter: Knut Kircher
Zuschauer: 52.990
Gelbe Karten: Dante (7) - Geromel (4), Podolski (3)

luk/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Der FC Köln muss saniert werden
der.letzte.dodo 15.04.2012
Vom Management bis zur Mannschaft Ob man das in der 2. Liga besser kann als in der 1. Liga? Den Solbakken haben sie viel zu spät entlassen Den Schaefer haben sie viel zu spät geholt Ein ordentliches Management haben sie nicht Außer Podolski kaum taugliche Spieler Vom Spieler bis zum Präsidenten - lauter Notnagel Eine völlig verfahrene Situation
2.
TLR9 15.04.2012
Was hätte man schon anderes erwartet? Nur ein Wunder kann den FC noch retten. Und wer an die Auferstehung glaubt, ist im Kölner Dom besser aufgehoben. 3 Gelbe Karten (2 für Köln) in einem Derby findet man auch selten. Bei den Fan-Bussen sind heute wohl mehr Scheiben zu Bruch gegangen.
3. Kein-Bock-Elf
scientist-on-hartz4 15.04.2012
Zitat von sysopNeuer Trainer, alte Probleme: Der 1. FC Köln hat das Rhein-Derby in Mönchengladbach verloren. Die Borussia ließ den stark abstiegsbedrohten Gästen keine Chance, feierte einen deutlichen Sieg und darf auf die Champions-League-Qualifikation hoffen. Rhein-Derby: Köln verliert auch unter Schaefer - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,827659,00.html)
Nicht bundesligatauglich? Stimmt! Schon das Spiel gegen Hertha in dessen Abstiegssaison von vor zwei Jahren war von seiten des FC ein einziger Skandal der Arbeitsverweigerung. Wohlgemerkt ich rede nicht von Leistung! Es hat sich seitdem nichts daran geändert. Eine Elf, die wie der 1.FC Köln derzeit Null Bock auf Fußball spielen hat, gehört nicht mal in die Regionalliga, sondern zur Kreisklasse als Thekenmannschaft. Saufen zumindest, können sie ja, die Kicker vom FC!
4. Saison gesichert
janeinistrichtig 15.04.2012
Als ausgemachter Fan von der Borussia, danke ich dem FC, für die mittlerweile übliche Überlassung der Punkte. Allerdings wünsche ich nicht, dass Köln absteigt. Noch Hertha, noch der HSV. Pauli möge aber aufsteigen. Wie wäre es, wenn diese Saison, bis hierher, in Schleife liefe? Gladbach auf 4. Platz mit dem Abstiegsgespenst als Maskottchen? Demnächst gegen die Rangers, Twente oder die blöden Bayern auf internationalem Parkett.
5. ...
alexausroßlau 15.04.2012
Zitat von janeinistrichtigAls ausgemachter Fan von der Borussia, danke ich dem FC, für die mittlerweile übliche Überlassung der Punkte. Allerdings wünsche ich nicht, dass Köln absteigt. Noch Hertha, noch der HSV. Pauli möge aber aufsteigen. Wie wäre es, wenn diese Saison, bis hierher, in Schleife liefe? Gladbach auf 4. Platz mit dem Abstiegsgespenst als Maskottchen? Demnächst gegen die Rangers, Twente oder die blöden Bayern auf internationalem Parkett.
Lassen Sie mal, Gladbach bricht jetzt schon weg, nächste Saison geht es richtig abwärts. Und daran sind diesmal nicht die "blöden Bayern" Schuld. Köln und Hertha haben es verdient, sich in der 2. Liga zu sanieren. Die dürfen gerne wiederkommen, in einem Jahr oder mehr. Bei Pauli stimme ich Ihnen allerdings zu.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 24 Kommentare
Themenseiten Fußball
Tabellen