Fußball-Bundesliga Mönchengladbach verpflichtet Augsburger Hahn

André Hahn verlässt den FC Augsburg zum Ende der Saison, der Mittelfeldspieler hat bei Borussia Mönchengladbach einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Gladbach-Sportdirektor Max Eberl hatte bei der Verpflichtung nach eigenen Angaben "starke Konkurrenz".

Augsburger Hahn: Wechsel zu Mönchengladbach
Getty Images

Augsburger Hahn: Wechsel zu Mönchengladbach


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat das Tauziehen um André Hahn gewonnen. Der 23 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler von Ligakonkurrent FC Augsburg unterschrieb bei Gladbach einen Vertrag bis 2018. Das teilte die Borussia nach dem 3:1-Erfolg gegen den Hamburger SV mit.

"Hahn hat in dieser Saison eine unglaubliche Entwicklung gemacht, er gehört zu den torgefährlichsten Außenbahnspielern der Liga und wird uns in der Offensive ganz sicher verstärken", sagte Sportdirektor Max Eberl: "Wir hatten bei den Bemühungen um ihn starke Konkurrenz und freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat."

Hahn bestritt bisher 43 Bundesligaspiele, in dieser Saison erzielte er zehn Tore und bereitete sieben Treffer vor. Bundestrainer Joachim Löw nominierte Hahn Ende Februar erstmals für die deutsche Nationalmannschaft, im Spiel gegen Chile kam der Mittelfeldspieler allerdings nicht zum Einsatz.

Für Gladbach ist es ein preiswerter Transfer. Hahns Vertrag in Augsburg lief zwar noch bis 2016, beinhaltete aber eine Ausstiegsklausel mit festgeschriebener Ablösesumme in Höhe von angeblich 2,25 Millionen Euro.

tim/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
frank_w._abagnale 30.03.2014
1. Konkurrenten geschwächt.
Gladbach schwächt durch diesen Einkauf einen Mitkonkurrenten. Jetzt kann man ja wieder ordentlich draufhauen.... Ach nee... Es handelt sich ja um BMG und nicht um den FC Bayern....
Traffical 30.03.2014
2.
Zitat von frank_w._abagnaleGladbach schwächt durch diesen Einkauf einen Mitkonkurrenten. Jetzt kann man ja wieder ordentlich draufhauen.... Ach nee... Es handelt sich ja um BMG und nicht um den FC Bayern....
das haben ja nun die üblichen Verdächtigen schon Gebtsmühlenartig hier verbreitet. DAS MACHT NUR DER FCB. Schönen Abend noch ;-)
haftatravel 30.03.2014
3. Oh dear...
Zitat von frank_w._abagnaleGladbach schwächt durch diesen Einkauf einen Mitkonkurrenten. Jetzt kann man ja wieder ordentlich draufhauen.... Ach nee... Es handelt sich ja um BMG und nicht um den FC Bayern....
Herrje, Mr. Abagnale, duerfen Mannschaften jetzt nur noch Spieler von "ranghoeheren" Clubs verpflichten? Dass BMG wahrscheinlich mehr Gehalt zahlen kann als Augsburg ist wohl kein Geheimnis. So ist nun mal der Markt.
meisterpopper 30.03.2014
4. Was ???
Das kann doch gar nicht sein ! Der ist Leistungsträger in seinem Verein, der muss doch zu den Bayern wechseln. Außerdem spielen die bald gegeneinander, wann sonst sollten die Bayern ihn verpflichten, um Unruhe in die Mannschaft zu bringen ? Und bei MG spielen doch nur Gladbacher Jungs (Vogts, Netzer, Heynckes) unter der rheinländischen Trainerlegende Hennes W. Und sind die Schalker schon wieder alle unter Tage ?
frenchhornplayer85 31.03.2014
5.
Och der abagnale wieder. Echt witzig wie er sich immer aufregt, aber gegen andere immer draufhaut. Während der Fcb aber so überbewertet ist, dass mancher Einkauf wirklich fast keinen Sinn macht, gibt es eben Vereine, die sich wirklich einfach verstärken wollen. Wann kommt eigentlich mal wieder was gg die zrainingsmethoden beim bvb?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.