Urteil nach brutalem Foulspiel Spieler bleibt gesperrt, bis das Opfer wieder trainiert

Der Brasilianer Rildo hat seinen Gegenspieler durch ein grobes Foul schwer verletzt. Auf dem Platz sah er dafür nur Gelb. Eine Richterin erhöhte die Strafe nun deutlich - und statuierte ein Exempel.

Rildo
imago/Fotoarena

Rildo


Der brasilianische Fußballprofi Rildo wurde nach einem groben Foul vom regionalen Sportgerichtshof (TJD) in Rio de Janeiro mindestens für die Zeit gesperrt, die sein Gegenspieler João Paulo nach einem Bruch des Schien- und Wadenbeins im rechten Bein für die Rückkehr ins Training braucht.

Maximal gilt die Sperre für den Angreifer von Vasco da Gama jedoch für 180 Tage. Gegen das Urteil kann noch Einspruch eingelegt werden.

Rildo hatte am 18. März im Stadtderby gegen Botafogo FR nach nur zwei Minuten mit gestrecktem Bein in Höhe des Mittelkreises einen Klärungsversuch von João Paulo überhart unterbunden. Der Vasco-Spieler sah dafür vom Schiedsrichter auf dem Platz nur die Gelbe Karte.

Von den schockierenden TV-Bildern beeindruckt, sah der TJD Rildo auch wegen zweier "Aussetzer" in der Vergangenheit als Wiederholungstäter und statuierte deshalb ein Exempel.

mru/sid



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
halverhahn 27.03.2018
1. Gute Entscheidung der Richterin!!
Sollte hier bei absichtlich begangenen Fouls auch mal so erfolgen!!!
hileute 27.03.2018
2. Absolut
verständliches und sinnvolles Urteil
fdb 27.03.2018
3. Endlich wird vorsätzliche...
....Körperverletzung auch so geahndet. Das Urteil sollte Schule machen!
briancornway 27.03.2018
4. Passt nicht immer
Zitat von halverhahnSollte hier bei absichtlich begangenen Fouls auch mal so erfolgen!!!
Unsicher ... das würde bedeuten, dass ein superbrutales Foul, bei dem das Opfer sich glücklicherweise nicht nachhaltig verletzt hat, ohne Sperre davonkäme. Aber an der Idee kann man arbeiten, beim Sportgericht finde ich das nicht so heikel wie bei einem echten (Zivil-/Straf-/...)Gericht.
hauabb 27.03.2018
5. Super
Das sollte die BL auch einführen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.