Bremen Massenschlägerei nach Werder-Heimspiel

Ausschreitungen nach Bundesligaspiel: In Bremen ist es zu "einer größeren Auseinandersetzung zwischen Fußballfans" gekommen, teilte die Polizei mit. Eine Person habe demnach Verletzungen erlitten.


Nach der Bundesligabegegnung des 17. Spieltags zwischen Werder Bremen und dem FSV Mainz 05 (2:2) ist es am Samstagabend in der Hansestadt "zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen Fußballfans" gekommen. Dies teilte die Polizei Bremen mit.

"Eine größere, von Einsatzkräften der Polizei begleitete Gruppe von Fußballfans griff im Bereich Vor dem Steintor plötzlich die Gäste einer Kneipe an", hieß es im Polizeibericht: "Dabei gingen die Scheiben der Gaststätte zu Bruch. Vor dem Lokal kam es dann zu einer Schlägerei zwischen den Fans und den Gästen. Eine Person erlitt Verletzungen."

Die Polizei sagte, die "Lage im Griff" zu haben und verwies auf anhaltende Ermittlungen. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung sollen zwischen 100 bis 120 Personen in die Auseinandersetzung involviert gewesen sein. Warum es zu den Ausschreitungen gekommen ist, teilte die Polizei bisher nicht mit. Unklar ist zur Stunde auch, ob nur Werder oder auch Mainzer Fußballfans beteiligt waren.

jan/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.