+++ Fußball-Transfer-Ticker +++: Labbadia hält Stuttgart hin

Juventus Turin verhandelt mit Fernando Llorente, den "König der Löwen". Bruno Labbadia zögert weiterhin mit der Verlängerung seines Vertrages. Derweil wollen die beiden Ex-Kollegen Thomas Schaaf und Klaus Allofs Kevin de Bruyne verpflichten.

Stuttgart-Trainer Labbadia: "Keinen Druck" bei Vertragverlängerung Zur Großansicht
Getty Images

Stuttgart-Trainer Labbadia: "Keinen Druck" bei Vertragverlängerung

+++ Labbadia will sich nicht festlegen +++

[16.02 Uhr] Dass Bruno Labbadia nicht der "Mülleimer von allen" ist, wissen wir längst. Offen bleibt aber nach wie vor, lange der Trainer noch beim VfB Stuttgart bleibt. "Wir haben keinen Druck", sagte der 46-Jährige, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft. Gespräche mit der Vereinsführung würden noch bevorstehen. Gegenüber dem "kicker" klang der Coach aber deutlich anders. "Es gibt nicht nur Deutschland", so Labbadia.

+++ Llorente vor Wechsel zu Juve +++

[15.01 Uhr] Fast jeder spanische Fußballer, der ein bisschen was hermacht, hat einen Spitznamen. Bei Fernando Llorente ist es "El Rey León", der "König der Löwen". Nun sucht Llorente, 27 Jahre alter Stürmer von Athletic Bilbao, offenbar nach neuer Beute. Wie sein Club mittelte, verhandelt der Angreifer mit dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Llorente, 21-facher spanischer Nationalspieler, ist im Sommer ablösefrei, nur jetzt kann Bilbao noch etwas Geld für ihn bekommen.

+++ Russ-Rückkehr perfekt +++

Verteidiger Russ: Schon von 1997 bis 2011 in Frankfurt Zur Großansicht
Getty Images

Verteidiger Russ: Schon von 1997 bis 2011 in Frankfurt

[14.44 Uhr] Als Eintracht Frankfurt im Sommer 2011 abgestiegen war, verließ Marco Russ den Club. Wolfsburg schien eine bessere Perspektive, etwa drei Millionen Euro bezahlte der Club. Doch zum Stammspieler wurde der Innenverteidiger nie, nun verlässt er Wolfsburg wieder - und wechselt zu einem Club, mit einer besseren Perspektive: Eintracht Frankfurt. Der überraschend starke Aufsteiger leiht den 27-jährigen Russ bis zum Saisonende aus und hat zudem eine Kaufoption.

+++ Hannover holt deutschen Junioren-Nationalspieler +++

[14.14 Uhr] 37-mal lief André Hoffmann in der zweiten Liga auf, 25-mal für die deutschen Jugend-Nationalmannschaften. Nun wechselt der Innenverteidiger vom MSV Duisburg nach Hannover. Bei 96 unterschrieb der 19-Jährige einen Vertrag bis 2016. Die Ablösesumme wurde zunächst nicht bekannt.

+++ Köstner liebäugelt mit Abschied +++

[13.43 Uhr] Zwei Monate durfte Lorenz-Günther Köstner zuletzt als Interimstrainer in Wolfsburg Bundesliga-Luft schnuppern - nun will er mehr. Die Rückversetzung zur zweiten Mannschaft scheint dem 60-Jährigen nicht zu passen. "Die Lust und die Energie, eine Aufgabe bei einem Traditionsclub anzugehen, schlummern nach wie vor in mir", sagte er "dfb.de". Ein konkrete Anfrage würde es derzeit aber nicht geben.

+++ Allofs und Schaaf wollen de Bruyne +++

Mittelfeldspieler de Bruyne: Von Bremen und Wolfsburg umworben Zur Großansicht
Getty Images

Mittelfeldspieler de Bruyne: Von Bremen und Wolfsburg umworben

[13.27 Uhr] 13 Jahre arbeiteten Thomas Schaaf und Klaus Allofs in Bremen zusammen, kein Wunder, dass sie Spieler ähnlich einschätzen. Blöd nur, dass Allofs nun in Wolfsburg ist und Interesse an Kevin de Bruyne, derzeit vom FC Chelsea an Werder ausgeliehen, hat. Doch in Bremen will man den Mittelfeldspieler auch über die Saison hinaus unbedingt halten. "Ich wäre doch bescheuert, wenn ich so einen Spieler nicht weiter behalten wollte", sagte Schaaf.

+++ Florenz will Toni halten +++

Stürmer Toni: Vor einer Vertragsverlängerung in Florenz Zur Großansicht
AP

Stürmer Toni: Vor einer Vertragsverlängerung in Florenz

[13.03 Uhr] Im Mai wird Luca Toni bereits 36 Jahre alt, aber Tore schießen kann er noch immer - und jubeln sowieso. Gründe genug für seinen Club AC Florenz, eine Vertragsverlängerung anzustreben. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, sei dies nur Formsache, wenn Toni gesundbleibt. Der ehemalige Bayern-Stürmer hat in dieser Saison sechs Tore geschossen, fünf davon in den vergangenen vier Heimspielen.

+++ Hannover will Djourou ausleihen +++

[10.16 Uhr] Hannover 96 steht kurz vor der Verpflichtung von Innenverteidiger Johan Djourou. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, will der Bundesligist den 25-Jährigen vom FC Arsenal bis Saisonende ausleihen und sich eine Kaufoption für den Schweizer Nationalspieler sichern. Djourou stammt aus Arsenals Jugend und absolvierte seit 2006 insgesamt 99 Premier-League-Spiele für die Londoner, spielt derzeit aber keine Rolle im Team von Trainer Arsène Wenger.

+++ Chong Tese vor Wechsel nach Südkorea +++

[9.43 Uhr] Der nordkoreanische Nationalspieler Chong Tese soll vom Zweitligisten 1. FC Köln nach Südkorea wechseln. Der K-League-Verein Suwon Samsung Bluewings teilte mit, den 28 Jahre alten Angreifer verpflichten zu wollen. Der Spieler werde Anfang kommender Woche zum Medizincheck erwartet, sagte Clubmanager Lee Ho Seung. Es seien noch einige Formalitäten zu regeln, bevor Chong einreisen könne. Der in Japan geborene Chong hat einen südkoreanischen Vater und eine nordkoreanische Mutter. Er war im Januar 2012 vom VfL Bochum zum FC gewechselt und absolvierte für die Kölner fünf Erst- und fünf Zweitligaspiele. Ein Tor gelang ihm nicht.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Lustige Nummer,
ketzer2000 02.01.2013
erst wechselt Mitchell Weiser von 1. FC Köln zum FC Bayern und wird dann zum 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Die spinnen doch die Bayuwaren!
2.
jiiieeep 02.01.2013
Herr Ketzer, sie machen Ihrem Namen ja alle Ehre! Warum sollten die Bayern spinnen? Sie haben sich die Dienste eines großen Talents gesichert, welches wohl kaum in der ersten Mannschaft Spielpraxis sammeln kann. Daher verleihen. Hat doch bei einem Herr Lahm oder Kroos wunderbar funktioniert!
3. Sahin
haltetdendieb 02.01.2013
"Der frühere Hoffenheim-Profi Demba Ba steht vor einem Wechsel von Newcastle United zum FC Chelsea." Und dann zum Seriensieger Nottongham Forest. Da wäre Ba dann gut aufgehoben. Und Sahin würde gut zu Hoffenheim passen und vielleicht noch zu Wolfsburt. Aber, was will Dortmund mit einem anerkannten Looser? Da würde ich doch noch eher an Klopps Stelle Vadim Demidov holen oder vielleicht Marco Russ oder Gojko Kacar. Aber Sahin? Niemals. Dann schon eher Özil!
4. Demba Ba
to5824bo 02.01.2013
Zitat von sysopAPWinterzeit, Transferzeit: Die europäischen Clubs sind wieder im Wechsel-Fieber. In der Premier League will sich Demba Ba dem FC Chelsea anschließen. In der Bundesliga steht Hannover 96 kurz vor der Verpflichtung von Gojko Kacar. Alle Transfers und Wechselgerüchte im Überblick. http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-alle-transfers-der-winterpause-a-875462.html
Herr Demba Ba ist zweifellos ein hervorragender Stürmer, aber leider nicht frei von einer gewissen Legionärsmentalität. Das hat er schon bei seinem unrühmlichen Abgang aus Hoffenheim reichlich bewiesen. Und nun wechselt er knapp ein Jahr später schon wieder zu den üppigeren Jagdgründen. Nix gegen den Wunsch, Geld zu verdienen, aber ein bisschen mehr Rückgrat und Vereinstreue würde dem eigenen Ruf (und Marktwert) gewiss auch nicht schaden.. Ich wünsche Ba trotzdem alles Gute, weil er eben auch ein Guter ist.
5. Korrekt gehandelt
footie87 03.01.2013
Sehr geehrte Mitleser Meiner Meinung nach hat Bayern mit der Leihe von Weiser ausnahmsweise richtig gehandelt. Was ich als überzeugter HSV Fan schwer genug finde zuzugeben.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Transfers
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare
Fotostrecke
Millionen für Spieler: Die teuersten Bundesliga-Transfers

Themenseiten Fußball
Tabellen