Verletzter Bayern-Star: Robben spricht von Karriereende

Er ist verletzt und frustriert - nun hat Arjen Robben über ein mögliches Karriereende geredet. Der Gedanke daran gehe "sehr weit", sagte der Star des FC Bayern. Wann er für die Münchner wieder auflaufen kann, ist noch unklar. Beim Rekordmeister bleibt man ob der Äußerungen gelassen.

Bayern-Star Robben: "Ich habe eine ganze Litanei von Verletzungen" Zur Großansicht
Getty Images

Bayern-Star Robben: "Ich habe eine ganze Litanei von Verletzungen"

Hamburg - Arjen Robben vom FC Bayern München hat angesichts seiner aktuellen gesundheitlichen Probleme erneut an ein Karriereende gedacht. Der Gedanke an Rücktritt gehe "sehr weit", er "geistert durch meinen Kopf, nicht nur jetzt", sagte der 28-Jährige dem niederländischen TV-Sender NOS.

Robben hat seit Ende September wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel kein Spiel mehr für die Bayern bestritten. Der Schmerz "kommt aus meinem Rücken und strahlt bis in die Oberschenkelmuskulatur aus. Ich habe noch keinen Termin für eine Rückkehr aufs Spielfeld", sagte Robben frustriert. Der Niederländer hofft jedoch, "dass es nicht mehr lange dauert".

Der Gedanke an Rücktritt sei ihm schon häufiger durch den Kopf geschossen, gab Robben zu: "Ich wollte meine Fußballschuhe abgeben und Schluss machen. Ich habe eine ganze Litanei von Verletzungen. Das macht mich manchmal sehr traurig." Während Robben individuell trainieren muss, treten seine Teamkollegen am Abend in der Champions League beim OSC Lille an (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Beim FC Bayern blieb man nach dem Interview Robbens gelassen. "Da ist überhaupt nichts dran, das ist Quatsch", sagte FCB-Sportvorstand Matthias Sammer vor dem Champions-League-Match in Lille bei "Sky". Dass den Superstar die ständigen Verletzungen frustrieren, sei natürlich offensichtlich, aber "er ist in besten Händen und er wird noch lange spielen", verkündete der frühere Nationalspieler.

Robben hat in dieser Saison erst drei Bundesliga-Spiele für den FCB absolviert. Er gilt als sehr verletzungsanfälliger Spieler, der im Laufe seiner Karriere immer wieder bei seinen Clubs ausfiel, so auch in der vergangenen Saison. Vom Muskelriss über einen Leistenbruch und eine Achillessehnenreizung bis hin zu Oberschenkelproblemen war bereits alles dabei. Im Anschluss an die WM 2010 hatte es zwischen dem FC Bayern und dem niederländischen Verband einen monatelangen Streit um eine Verletzung Robbens gegeben.

ham/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Alias_aka_InCognito 23.10.2012
So wie er es beschreibt, mit Schmerzen aus dem Rücken, die in die Beine ausstrahlen, könnte möglicherweise einige Wirbel verschlissen sein und nicht mehr stabil in ihrer idealen Position liegen. Dadurch werden Nerven, die da durchlaufen, eingeklemmt und verletzt. Das könnte von seiner Spielweise kommen, denn durch seine abgehackten, schnellen, sprunghaften und impulsiven Bewegungen auf dem Spielfeld entstehen hohe Kräfte, die schädlich auf den Bewegungsapparat wirken. Der Fussball heutzutage ruiniert die Körper der Spieler immer schneller, besonders wenn sie so schnell und explosiv wie Robben spielen.
2. Glasmännchen
diplomatt 23.10.2012
Zitat von Alias_aka_InCognitoSo wie er es beschreibt, mit Schmerzen aus dem Rücken, die in die Beine ausstrahlen, könnte möglicherweise einige Wirbel verschlissen sein und nicht mehr stabil in ihrer idealen Position liegen. Dadurch werden Nerven, die da durchlaufen, eingeklemmt und verletzt. Das könnte von seiner Spielweise kommen, denn durch seine abgehackten, schnellen, sprunghaften und impulsiven Bewegungen auf dem Spielfeld entstehen hohe Kräfte, die schädlich auf den Bewegungsapparat wirken. Der Fussball heutzutage ruiniert die Körper der Spieler immer schneller, besonders wenn sie so schnell und explosiv wie Robben spielen.
Ja klar, jeder der körperlich arbeitet weiß, wie es mit körperlichem verschleiß aussieht. Aber der gute Arjen war leider schon immer verletzungsanfällig, was ihn schon in jüngeren Jahren in den Trikots von Chelsea und Real Madrid zu Pausen gezwungen hat. Hatten ihm die spanischen Fans daher nicht auch den Beinamen "Glasmännchen" verpasst? Dass es bei technisch versierten Spitzenspielern auch anders geht zeigt das Beispiel Cristiano Ronaldo. Als jugendlicher "beanpole" nach Manchester gekommen ist er durch härtestes Training zu einem Muskelapparat gekommen, der ihn vor vielen Fouls schützt. Da gibt es neben dem kleinen Messi, Iniesta, dem schon älteren Miro Klose sicher noch eine ganze Reihe von Beispielen, dass die Ursache sicher nicht "der Fußball heutztage" ist ... Alles Gute, Arjen!
3. Die beste Nachricht des Tages
Diskutierender 23.10.2012
Zitat von sysopEr ist verletzt und frustriert - nun hat Arjen Robben Gedanken an ein mögliches Karriereende geäußert. Der Gedanke daran gehe "sehr weit", wie der Star des FC Bayern sagte. Wann er für die Münchner wieder auflaufen kann, ist noch unklar. Bundesliga: Arjen Robben vom FC Bayern spricht über Karriereende - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-arjen-robben-vom-fc-bayern-spricht-ueber-karriereende-a-862941.html)
Das ist wirklich die beste Nachricht des Tages. Wenn man bedenkt, wie viel Leid Millionen Bayern-Fans dank Arjen Robben und seinem unendlichen Egoismus in diesem Frühjahr durchmachen mussten. Welche Tiere schiessen keine Tore? Robben!
4. Kein Verlust
totalmayhem 23.10.2012
Robbens "Verletzungsanfaelligkeitkeit" ist seit langem bekannt. Die Verantwortlichen bon PSV, Chelsea und Real koennen ein Leid davon singen und auch bei den Bayern ist Robben mehr verletzt als einsatzbereit. Bei einem Boxer wuerde man von einem Glaskinn sprechen. Dazu kommt der offensichtliche Mangel an Karakter (z.B. Gomez den Elfmeter gg Basel zu verweigern, der vermutlich zur Einstellung von Messis Rekord gefuehrt haette) und Nervenstaerke, was ihn mehrfach im entscheidenden Moment versagen liess.
5.
firaz89 23.10.2012
Zitat von Alias_aka_InCognitoSo wie er es beschreibt, mit Schmerzen aus dem Rücken, die in die Beine ausstrahlen, könnte möglicherweise einige Wirbel verschlissen sein und nicht mehr stabil in ihrer idealen Position liegen. Dadurch werden Nerven, die da durchlaufen, eingeklemmt und verletzt. Das könnte von seiner Spielweise kommen, denn durch seine abgehackten, schnellen, sprunghaften und impulsiven Bewegungen auf dem Spielfeld entstehen hohe Kräfte, die schädlich auf den Bewegungsapparat wirken. Der Fussball heutzutage ruiniert die Körper der Spieler immer schneller, besonders wenn sie so schnell und explosiv wie Robben spielen.
Naja wieso trifft das, was Sie so schön beschreiben, nicht auf einen C.Ronaldo oder Messi zu? Meine Vermutung; Robben´s Körper ist anatomisch einzigartig! Man muss sich nur mal seine Verletzungen in der Vergangenheit anschauen!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Bayern München
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 22 Kommentare

Themenseiten Fußball
Tabellen