Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Leere Plätze in der Arena: FC Bayern droht Fans mit Dauerkarten-Entzug

Fans in der Münchner Südkurve: Ärger über Lücken Zur Großansicht
DPA

Fans in der Münchner Südkurve: Ärger über Lücken

Rund 5000 Jahreskartenbesitzer haben Post von Bayern München bekommen. Sie sollen mindestens acht Heimspiele pro Saison besuchen, sonst droht die Ticket-Kündigung. Der Club ist genervt von leeren Plätzen in der Arena.

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Rekordmeister FC Bayern hat genug von ungenutzten Eintrittskarten. Der Bundesliga-Club droht Jahreskartenbesitzern aus der Südkurve mit dem Entzug der Tickets, falls diese nicht mindestens für acht Bundesliga-Heimspiele pro Saison genutzt werden. Entsprechende Berichte der Münchner Zeitungen "tz" und "Abendzeitung" bestätigte der FCB SPIEGEL ONLINE.

"Zu viele Karten wurden nicht genutzt", sagte ein Sprecher der Bayern SPIEGEL ONLINE: "Wir wollen die Stimmung in der Südkurve aufrechterhalten." Die Drohung betrifft jedoch nicht sämtliche Dauerkarteninhaber, sondern "5200 Jahreskartenbesitzer aus der Südkurve", so der FC Bayern.

In einem Schreiben, das den Fans im Dezember zugeschickt worden war, heißt es nach Informationen der "tz" und der "Abendzeitung": "Sofern nicht wenigstens acht Bundesliga-Spiele durch den Jahreskarten-Inhaber besucht werden, behält sich der FC Bayern München vor, die Jahreskarten mit Ablauf der Saison fristgerecht zu kündigen."

"Das wurde mit der Fanvertretung abgestimmt"

Die Heimspiele des Triple-Siegers gelten stets als ausverkauft, doch immer wieder sind bei weniger attraktiven Spielen Lücken in der Arena zu erkennen. Dabei gibt es genügend Fans, die die Tickets liebend gerne übernehmen würden: Vor der Saison 2012/2013 soll es rund 15.000 Anfragen für zehn freie Dauerkarten gegeben haben.

Laut der "tz" sei der Arbeitskreis Fandialog, ein Zusammenschluss von 30 Fanclubs, auf den Verein zugegangen und habe gebeten, etwas gegen die ausgedünnten Reihen zu unternehmen. Auch der FC Bayern bestätigte auf Nachfrage: "Das wurde so mit der Fanvertretung abgestimmt."

Viele regelmäßige Besucher der Südkurve hätten sich sogar noch schärfere Kriterien gewünscht, heißt es aus Fankreisen. Auch die Ausweitung auf andere Bereiche des Stadions hätten einige Bayern-Anhänger begrüßt.

Die Bayern-Jahreskarten sind mit einem elektronischen Chip ausgerüstet, der jeden Besuch registriert. Laut Club muss die Jahreskarte jedoch nicht jedes mal vom Eigentümer persönlich genutzt werden. "Bei Verhinderung des Jahreskartenkunden ist eine Weitergabe der Jahreskarte an Dritte möglich", heißt es auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des FC Bayern.

Ausgeschlossen sei demnach lediglich die Weitergabe ermäßigter Karten, die Weitergabe der Karten an Personen, die an gewalttätigen Auseinandersetzungen bei Sportveranstaltungen beteiligt waren, sowie die kommerzielle Nutzung des Tickets.

bka

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 310 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Woher
kahabe 04.02.2014
Zitat von sysopDPANur die Highlights rauspicken und unattraktive Spiele schwänzen? Diesem Verhalten einiger Fans will der FC Bayern entgegenwirken. Etwa 5000 Jahreskartenbesitzer wurden dazu angehalten, mindestens acht Heimspiele pro Saison zu besuchen. Sonst droht die Kündigung. http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-bayern-droht-suedkurven-besuchern-mit-karten-entzug-a-951520.html
weiß der Verein, ob ich ein Spiel besuche oder nicht? Ich nutze mein Theaterabo auch nicht für jede Vorstellung, und keinem fällt's auf... Und im Bekanntenkreis werden Dauerkarten zum Besuch einer ehemaligen Fußballoper durchaus auch von anderen als den Käufern genutzt. Mir gefällt's da nicht mehr, obwohl ich es gar nicht weit hätte, ggf. fußläufig. Aber mein Herzblut für den dort seine Heimspiele austragenden Verein fließt für immer. Als Dortmunder.
2.
Boesor 04.02.2014
Alternativ könnte man auch die Tickets übertragbar machen
3. @Kahabe
optionalerKanzler 04.02.2014
Wenn man in die Arena rein geht, muss man vor einem Drehkreuz die Karte "entwerten". Die Jahreskarten sehen ähnlich wie zB Ec-Karten aus und man hält die vor den Automaten. Der liest dann ab, welche Karte das ist usw
4. @kahabe
Tobi2995 04.02.2014
Woher der Verein weiß, ob eine Eintrittskarte genutzt worden ist oser nicht??? Na - schon mal etwas von elektronischer Einlasskontrolle gehört? :-) Wann waren Sie das letzte mal beim Fußball? Ich unterstütze die Aktion des FCB. Wie beschrieben gibt es zehntausende, die die nicht genutzte Karte mit Kusshand nehmen würden.
5. optional
Paul_Hunter 04.02.2014
Der Verein weiß es da die Karten registriert sind und man durch drehkreuze geht die nur mit den karten passierbar sind. das wird ausgelesen und alles gespeichert.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Kostenloser Download

Fotostrecke
Bayern-Sieg gegen Frankfurt: Eintracht ohne Chance
Themenseiten Fußball
Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: