Zerrung im Oberschenkel Ribéry droht längere Pause

Mit zwei Assists in den vergangenen beiden Spielen gehörte Franck Ribéry zuletzt zu den Erfolgsgaranten des FC Bayern. Nach einer Trainingsverletzung müssen die Münchner wohl länger auf den Franzosen verzichten.

Franck Ribéry
AFP

Franck Ribéry


Franck Ribéry musste am Dienstag aufgrund einer Verletzung das Training abbrechen. Wie der FC Bayern mittlerweile bestätigte, zog sich der Franzose eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu und fällt voraussichtlich zwei Wochen aus.

Damit fehlt der 33-Jährige dem Rekordmeister nicht nur am kommenden Samstag beim Bundesliga-Heimspiel gegen Schalke 04 (15.30 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE). Auch für die folgenden Partien im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg, auswärts in Ingolstadt sowie in der Champions League gegen Arsenal steht Ribéry voraussichtlich nicht zur Verfügung.

Nach der Winterpause war der Franzose in guter Form. In den ersten beiden Bundesliga-Spielen des Jahres bereitete er jeweils einen Treffer vor. Die Münchner gewannen sowohl in Freiburg als auch in Bremen 2:1.

Auch auf Jérôme Boateng müssen die Bayern weiterhin verzichten. Der Innenverteidiger befindet sich nach seiner Schulterverletzung noch in der Reha. Die zuletzt angeschlagenen Thiago Alcántara und Arturo Vidal stiegen dagegen am Montag wieder ins Training ein.

mmm/sid



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.