Bundesliga BVB dreht das Spiel gegen Augsburg

Lange tat sich der BVB schwer, am Ende reichte es zu einem klaren Sieg gegen Augsburg. Der FCA gerät immer mehr in Abstiegsnot, Dortmund setzt eine Serie fort.

Getty Images

Borussia Dortmund hat einen 3:1 (1:1)-Sieg gegen den FC Augsburg gefeiert. Dabei hatte der BVB in der ersten Halbzeit durch einen Treffer von Alfred Finnbogason zurückgelegen (16. Minute). Henrich Mchitarjan (45.), Gonzalo Castro (69.) und Adrián Ramos (75.) drehten die Partie. Dadurch ist der BVB seit 14 Pflichtspielen ungeschlagen und rückt wieder auf fünf Punkte an den FC Bayern heran. Außerdem sicherten sich die Dortmunder durch den Sieg bereits am 27. Spieltag die sichere Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation. Platz vier ist der Borussia nicht mehr zu nehmen. Augsburg verpasste einen Befreiungschlag und steht nun punktgleich vor Hoffenheim und Frankfurt auf Rang 15.

Trainer Thomas Tuchel stellte sein Team nach dem Achtelfinal-Sieg bei Tottenham auf fünf Positionen um. Pierre-Emerick Aubameyang stand nicht im Kader, weil sein Vater am Dienstag verstorben war . Ramos lief für ihn im Sturm auf. Ilkay Gündogan war nach seiner Fußprellung ebenfalls nicht in Augsburg dabei. Auch Markus Weinzierl sorgte mit vier Veränderungen für Rotation.

Dortmund kontrollierte den Ball weitestgehend, aber Augsburg war deutlich gefährlicher. Erst scheiterte Caiuby an Roman Bürki, dann glänzte er als Vorbereiter: Die flache Hereingabe des Brasilianers von der linken Seite vollstreckte Finnbogason zur Führung. Es war bereits der dritte Treffer des im Winter ausgeliehen Stürmers von Olympiakos Piräus - und erst das dritte Gegentor der Borussia in der Bundesliga-Rückrunde.

Ramos entscheidet die Partie

Die Gäste fanden in der Folge lange kein Mittel gegen tiefstehende Augsburger. So präsentierte sich der BVB sehr ideenlos und ungefährlich. Bis zur 41. Minute gab es nicht einen Dortmunder Abschluss aufs Tor. Dann spielte Mchitarjan einen starken Chip-Pass auf Marco Reus. Der deutsche Nationalspieler scheiterte allerdings an Augsburgs Torwart Alexander Manninger, der sein erstes Pflichtspiel in der laufenden Saison absolvierte. Kurz vor der Pause sorgte Mchitarjan selbst für den Ausgleich: Nach gutem Zusammenspiel mit Reus und Julian Weigl landete sein abgefälschter Schuss im Tor (45.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte sich das Spiel wieder beruhigt. Dortmund dominierte das Geschehen, musste jedoch wieder lange auf klare Torszenen warten. Erst nach einem Konter fand der BVB eine Lücke. Weigl spielte einen guten weiten Pass auf Mchitarjan. Nach dessen Hereingabe rutschte Ramos in den Ball, verfehlte das Tor jedoch (60.). Ein weiterer langer Ball sorgte schließlich für die Dortmunder Führung: Diesmal spielte Hummels auf Ramos. Der Angreifer machte den Ball stark fest und legte ihn auf den eingewechselten Castro. Auch dessen Schuss wurde leicht abgefälscht und war deshalb für Manninger nicht zu halten (69.).

Ramos selbst sorgte für die Vorentscheidung. Nach einer Ecke scheiterte er erst per Kopf an Manninger, im Nachschuss traf der Kolumbianer zum 3:1 (75.). Dadurch waren die Gastgeber geschlagen. Augsburg wartet damit seit fünf Bundesligaspielen auf einen Sieg - und damit auf einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

FC Augsburg - Borussia Dortmund 1:3 (1:1)
1:0 Finnbogason (16.)
1:1 Mkhitaryan (45.)
1:2 Castro (69.)
1:3 Ramos (75.)
Augsburg: Manninger - Verhaegh, Hong, Klavan, Max - Gouweleeuw, Kohr - Koo (78. Bobadilla), Baier (46. Feulner), Caiuby (89. Esswein) - Finnbogason
Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Hummels, Durm - Weigl, Sahin (68. Passlack) - Reus (46. Castro), Kagawa (62. Leitner), Mchitarjan - Ramos
Gelbe Karten: Caiuby (8), Gouweleeuw, Kohr (9), Klavan (2) - Mchitarjan (4)
Schiedsrichter: Christian Dingert
Zuschauer: 30.660 (ausverkauft)



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tobo5824-09 20.03.2016
1. Geduld-Arbeit-Verdienter Sieg
Ein geduldig erspielter und verdienter Arbeitssieg des BVB. Gewiss kein Spiel, das man unbedingt gesehen haben muss, auch wenn einzelne Aspekte durchaus sehenswert waren. Zum einen die durchweg schönen Tore. Sodann Mhkitaryans immer wieder aufblitzende Weltklasse. Auch Ramos gönne ich dieses Spiel: Er machte das, was einen guten Stürmer auszeichnet: In den richtigen Momenten an den richtigen Orten sein und dann sein Können ausspielen. Wolff Fuß hat recht: Seine Vorarbeit zum 1:2 war "herausragend und sensationell". Sehr sehenswert fand ich auch die taktische Leistung der Augsburger, die über weite Strecken hervorragend verteidigt haben. Ist ja, ähem, nicht so, dass ich starke Defensivleistungen nur sehenswert fände und lobte, wenn sie gegen den FC Bayern erbracht werden. Der FCA hat dem BVB das Leben arg schwer gemacht, und ich wünsche dieser Mannschaft und dem sympathischen Verein, dass sie mit dem Abstieg/der Relegation nix zu tun haben werden. Diese Mannschaft und dieser Verein waren und sind (und bleiben hoffentlich) ein Gewinn für die Bundesliga.
Attila2009 20.03.2016
2.
Eine Halbzeit lang haben die Augsburger ( glaubt man dem liveticker ) dem BVB das Leben sehr schwer gemacht. wahrscheinlich haben schon einige sich den Text zurecht gelegt "Danke Augsburg " .
limubei 20.03.2016
3. so spielt der Meister
weiter so BVB. der FCB wird noch über die eigenen Füße stolpern. Der 1 FC hatte gestern hervorragende Chancen konnte diese leider nicht verwerten. Schade. Das müssen nun andere machen. So bleibt es spannend bis zum siegreichen Schluss.
Oihme 20.03.2016
4. Kleine Korrektur
Der Grund für Aubameyangs Fehlen war dessen Abreise zur Beerdigung seines Großvaters. Und weniger, weil Tuchel meinte, er brauche eine Pause. Der Trauerfall war auch der Grund für seinen merkwürdig-verhaltenen Jubel über seine beiden Tottenham-Tore, über den viel spekuliert wurde.
maxgil 20.03.2016
5. Gut
Gemacht, Bienchen. Schon interessant, dass solche Spiele auch ohne Auba und Gündogan gewonnen werden können. Letzte Saison hätten die das vergeigt.alles gut, CL Quali sicher, noch zwei Siege, dann CL komplett sicher. Heja BVB!!!??
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.