Bundesliga Jóhannsson rettet Werder einen Punkt in Gladbach

Werder hat bei Borussia Mönchengladbach einen 0:2-Rückstand aufgeholt. Zu Beginn der Partie leistete sich das Team von Florian Kohfeldt individuelle Fehler - doch ein Wechsel der Bremer zahlte sich aus.

Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat zu Beginn des 25. Spieltags eine 2:0-Führung gegen Werder Bremen aus der Hand gegeben. Das Spiel endete 2:2 (2:0). Die Tore für Gladbach erzielten Denis Zakaria (5. Minute) und Werders Niklas Moisander per Eigentor (33.). Thomas Delaney (59.) und Aron Jóhannsson (78.) trafen für Werder.

In der Tabelle belegt die Borussia den siebten Platz. Bremen ist 14., kann jedoch noch von Wolfsburg überholt werden. Das Team hat aktuell drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

In der ersten Hälfte war die Partie ausgeglichen, Gladbachs Tore fielen durch individuelle Fehler der Bremer. Zakarias Führungstreffer ging ein missglückter Klärungsversuch von Delaney voraus, beim 2:0 sprang der Ball nach Zakarias Hereingabe von Moisanders Hacke ins eigene Tor.

Fotostrecke

8  Bilder
Möchengladbach vs. Bremen: Ab in die Kälte!

Nach dem Seitenwechsel investierte Werder mehr in die Offensive, Trainer Florian Kohfeldt brachte Angreifer Aron Jóhannsson für Verteidiger Robert Bauer. Nach einer knappen Stunde köpfte Delaney den Anschlusstreffer nach einer Flanke von Max Kruse. Der eingewechselte Jóhannsson sorgte nach einer Kombination über Kruse, Maximilian Eggestein und Jérôme Gondorf für den Treffer zum 2:2-Endstand.

Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen 2:2 (2:0)
1:0 Zakaria (5.)
2:0 Moisander (33., Eigentor)
2:1 Delaney (59.)
2:2 Jóhannsson (78.)
Gladbach: Sommer - Oxford (82. Herrmann), Ginter, Vestergaard, Elvedi - Kramer (72. Jantschke), Zakaria (46. Cuisance) - Hofmann, Hazard - Stindl, Bobadilla
Bremen: Pavlenka - Veljkovic, Moisander, Friedl (76. Gondorf) - Bauer (46. Johannsson), Augustinsson - Bargfrede - M. Eggestein, Delaney - Belfodil (90.+2 Langkamp), Kruse
Schiedsrichter: Cortus
Gelbe Karten: Zakaria, Cuisance / M. Eggestein, Moisander, Veljkovic
Zuschauer: 52.000

mru



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
svempa 02.03.2018
1. Weningstens
Bleibt Bremen in der 1. Liga. Beim HSV habe ich leider meine Zweifel.
aurichter 02.03.2018
2. Ooha
ich hatte schon die bösesten Befürchtungen nach dem unglücklichen 2:0 - aber gut zurückgekämpft und verdient einen wichtigen Punkt mitgenommen. Auch spielerisch wieder ein Schritt nach vorn.
hamburger.jung 03.03.2018
3.
Da hoffst du als HSV-Fan auf eine rustikale Niederlage und dann biegen die das Ding auswärts nach 2-0 noch hin. Puh! Der Erzrivale bleibt wohl drin.
spon_12 03.03.2018
4.
Zitat von hamburger.jungDa hoffst du als HSV-Fan auf eine rustikale Niederlage und dann biegen die das Ding auswärts nach 2-0 noch hin. Puh! Der Erzrivale bleibt wohl drin.
Wenn jetzt auch noch die 2. Mannschaft Bremens etwas zulegt, könnte es doch bald das "kleine Derby" in Liga 3 geben. Oder reichts finanziell nach einem Abstieg für die 2. Liga?
skeptikerjörg 03.03.2018
5.
Der Punkt könnte nochmal Gold wert sein, zumal sich der HSV und Mainz heute die Punkte gegenseitig abnehmen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.