Kurzpässe Comeback von Gomez verzögert sich

Wann Bayern-Stürmer Mario Gomez wieder auf den Platz zurückkehrt, ist offen. Der Heilungsprozess bei dem Nationalspieler verläuft langsamer als erwartet. Sein Mannschaftskollege Arjen Robben soll dagegen bald wieder spielen. Und: Werder Bremens Tom Trybull fällt für mehrere Wochen aus.

Bayern-Stürmer Gomez: Heilungsprozess dauert noch an
Getty Images

Bayern-Stürmer Gomez: Heilungsprozess dauert noch an


Hamburg - Stürmer Mario Gomez muss weiter auf sein Comeback beim FC Bayern München warten. Wann der Nationalspieler wieder ins Mannschaftstraining einsteigt, "kann ich im Augenblick nicht beantworten. Wir müssen Geduld haben", sagte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt vor dem Champions-League-Spiel der Bayern bei Bate Borissow am Dienstag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) der "Bild"-Zeitung.

"Wir hatten am Anfang gehofft, dass er nur vier Wochen pausieren muss. Aber es geht leider etwas langsamer. Es sind keine Komplikationen aufgetreten, aber so ein Heilungsprozess kann sich auch verzögern", so Müller-Wohlfahrt. Er habe keine Sorge über eine Rückkehr des Stürmers, aber es könne noch ein bisschen dauern. Gomez war Anfang August am Sprunggelenk operiert worden. Derzeit absolviert der 27-Jährige Reha-Training und leichte Ausdauerläufe.

Dagegen steht Arjen Robben am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hoffenheim vor seiner Rückkehr ins Bayern-Team. Der Niederländer fehlt in Borissow wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel. Dies sei aber laut Müller-Wohlfahrt eine "reine Vorsichtsmaßnahme" gewesen. Gegen Hoffenheim solle er wieder spielen können.

Italiens Rekordmeister Juventus Turin muss weiterhin auf Trainer Antonio Conte verzichten. Ein Sportgericht des italienischen Fußballverbands lehnte Contes Einspruch gegen die zehnmonatige Berufssperre ab, zu der er im August verurteilt worden war. Conte soll in der Saison 2010/11 bei seinem Ex-Club AC Siena von einer Ergebnisabsprache gewusst und diese nicht angezeigt habe. Conte bestreitet die Vorwürfe. Ersetzt wird Conte derzeit von Assistenztrainer Massimo Carrera.

Werder Bremens Tom Trybull wird dem Bundesligisten wegen einer Fußverletzung in den kommenden Wochen fehlen. Der Mittelfeldspieler hat nach eigenen Angaben seit mehreren Tagen Schmerzen. "Mein Fuß muss die nötige Ruhe bekommen, es wird sicherlich einige Wochen dauern. Ich hoffe, dass ich dann möglichst bald wieder zur Mannschaft zurückkehren kann", so Trybull. Der 19-Jährige war in der vergangenen Saison Stammspieler in Bremen, spielte zuletzt aber nur für die zweite Mannschaft Werders in der Regionalliga.

Mittelfeldspieler Daniel Adlung vom Zweitligisten Energie Cottbus ist nach seiner Roten Karte aus dem Spiel bei Union Berlin (1:3) für zwei Spiele gesperrt worden. Der 25-Jährige war vom Schiedsrichter Deniz Aytekin in der 76. Minute wegen einer Beleidigung seines Assistenten des Feldes verwiesen worden.

Derweil testet Cottbus den ehemaligen Bundesliga-Profi Charles Takyi. Der dreimalige ghanaische Nationalspieler ist vereinslos und wird bis Donnerstag beim Tabellenzweiten mittrainieren. Takyi lief für Greuther Fürth und St. Pauli bisher in 25 Bundes- und 93 Zweitligaspielen auf.

Die Verletzung von Hertha BSC-Profi Felix Bastians hat sich als weniger schlimm als befürchtet herausgestellt. Der Abwehrspieler des Zweitligisten hat sich beim 2:2 gegen den MSV Duisburg eine Teilruptur des Außenbandes im linken Knie zugezogen. Das Kreuzband ist unbeschädigt. Laut Herthas Teamarzt Uli Schleicher wird Bastians drei bis vier Wochen ausfallen. Bastians war am Montagabend in Duisburg nach einem Befreiungsschlag in der 39. Minute zusammengesackt.

Der italienische Erstligist Chievo Verona hat nach fünf Niederlagen in Folge Trainer Domenico di Carlo entlassen und Eugenio Corini als Nachfolger präsentiert. Der 42-Jährige war einst Profi von Chievo. Sein Debüt wird Corini am Samstag gegen Sampdoria Genua feiern. Am vergangenen Sonntag hatte Verona, zurzeit Drittletzter der Serie A mit nur drei Punkten, 1:4 in Palermo verloren.

rei/dpa/sid

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.