Sieg gegen Freiburg: Meier lässt Frankfurt jubeln

Die Serie hält: Eintracht Frankfurt hat den SC Freiburg besiegt und bleibt in der Bundesliga auch nach dem sechsten Spieltag ungeschlagen. Der Aufsteiger drehte die Partie dank Alexander Meier. Frankfurt bleibt damit Bayern-Verfolger Nummer eins.

Bundesliga: Doppelpack in fünf Minuten Fotos
DPA

Hamburg - Eintracht Frankfurt hat seine beeindruckende Serie in der Bundesliga ausgebaut. Auch nach dem sechsten Spieltag hat der Aufsteiger noch kein Spiel verloren. Gegen Freiburg setzte sich das Team von Trainer Armin Veh dank eines Doppelpacks von Alexander Meier (67./73. Minute) 2:1 (0:0) durch. Max Kruse hatte die Gäste zwischenzeitlich in Führung gebracht (50.). In der Tabelle ist Frankfurt durch den Erfolg auf zwei Punkte an Spitzenreiter Bayern herangerückt, Freiburg liegt auf Platz 13.

"Wir haben 55 Minuten überragend gespielt, machen das 1:0. In Frankfurt muss das einfach reichen. Da fehlt uns im Moment die Konzentration, das nach Hause zu bringen", sagte Freiburgs Torschütze Kruse nach der Partie. "Wir haben wieder gezeigt, dass wir zurückkommen können", freute sich dagegen Veh.

Der Eintracht-Coach vertraute der gleichen Elf, die unter der Woche das 3:3 gegen Meister Dortmund erkämpft hatte. Sein Gegenüber, SC-Coach Christian Streich, veränderte seine Startaufstellung im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Bremen dagegen auf einer Position. Sebastian Freis rückte für Karim Guédé ins Sturmzentrum.

Zu Beginn der Partie bekamen die 47.000 Zuschauer in der Frankfurter Arena dabei nur wenig Ansehnliches geboten. Beide Teams waren sichtlich um die Sicherung der eigenen Defensive bemüht. In der Offensive fehlte die nötige Zielstrebigkeit. Der finale Pass landete meist beim Gegner. Erst eine Freistoßvariante der Freiburger sorgte ansatzweise für Gefahr. Eintrachts Bastian Oczipka konnte den Schuss von Julian Schuster aber gerade noch abblocken (9.).

Guédé sieht in der Nachspielzeit die Rote Karte

Die beste Gelegenheit für die Gastgeber vergab Takashi Inui. Nach einem Konter scheiterte der Japaner freistehend vor SC-Keeper Oliver Baumann (27.). Im direkten Gegenzug wäre Freiburg fast die Führung gelungen, der Schuss von Caligiuri landete aber nur am Außennetz. Besser machte es Max Kruse nach dem Seitenwechsel: Frankfurts Hintermannschaft konnte den Ball nach einem Schussversuch von Freis nicht aus der Gefahrenzone klären, Kruse nutze das Durcheinander und traf aus abseitsverdächtiger Position zur Gästeführung (50.).

Aber genau wie gegen Dortmund, zeigte sich Frankfurt von dem Rückstand nur wenig beeindruckt. Ganz im Gegenteil: Die Gastgeber erhöhten das Tempo und drängten auf den Ausgleich. Belohnt wurden die Bemühungen durch Meier, der mit seinen beiden Treffern innerhalb von fünf Minuten die Partie zu Gunsten der Frankfurter drehte. Freiburg war anschließend zwar bemüht, kam aber nicht mehr zum Ausgleich. Für den negativen Höhepunkt der Partie sorgte Freiburgs Guédé, der in der Nachspielzeit wegen eines groben Foulspiels mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde (90+1.).

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 2:1 (0:0)
0:1 Kruse (50.)
1:1 Meier (68.)
2:1 Meier (73.)
Frankfurt: Trapp - Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka - Schwegler, Rode (89. Lanig) - Aigner, Inui (85. Celozzi) - Hoffer (54. Matmour), Meier
Freiburg: Baumann - Sorg, Ginter, Diagne, Mujdza - Schuster (77. Flum), Makiadi - Schmid (82. Dembele), Daniel Caligiuri - Freis (73. Guede), Kruse
Schiedsrichter: Brych (München)
Zuschauer: 49.300
Gelbe Karten: Schwegler (2) - Makiadi, Schuster (2), Daniel Caligiuri (2)
Rote Karte: Guédé wegen groben Foulspiels (90.+1)

mib

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Themenseiten Fußball
Tabellen