Keine Verlegung ins Free-TV Hamburger SV erneut im Eurosport-Player

Der HSV wird am Freitag zum dritten Mal in Serie im Eurosport-Player gezeigt. Zuletzt gab es technische Probleme, der Verein war verärgert und der Sender prüfte eine Verlegung ins Free-TV. Nun folgte die Absage.

Bobby Wood
Getty Images

Bobby Wood


Das klingt nach schlechten Nachrichten für alle HSV-Fans: Das Nordduell zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV an diesem Freitag (20.30) wird trotz der Technik-Probleme von Eurosport nicht im Free-TV ausgestrahlt. "Hannover gegen Hamburg am Freitag und Hoffenheim gegen Hertha BSC am Sonntagmittag werden wie gewohnt über unseren Player zu sehen sein", sagte ein Eurosport-Sprecher.

Zuletzt hatte es Überlegungen gegeben, das Nordduell im frei empfangbaren Fernsehen zu zeigen. Eurosport hat das Recht, dies bei einem Spiel pro Halbserie zu tun. Welche Partie das in der Hinserie sein wird, ist noch unklar. Die übrigen Spiele zeigt der Spartensender über das Internet per Stream, da sich Eurosport nicht über eine Einspeisung bei Sky mit dem Pay-TV-Sender einigen konnte.

Beim im Internet genutzten kostenpflichtigen Eurosport-Player hatte es wiederholt technische Pannen gegeben. Der HSV war von den Problemen mit seinen Freitagsspielen gegen Köln vor knapp drei Wochen und zuletzt gegen Leipzig betroffen. Das Hannover-Duell ist für den Verein das dritte Livespiel im Eurosport-Player in Folge. Auch wegen Befürchtungen um erneute Probleme haben die Hamburger zuletzt eine Beschwerde bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) über Eurosport eingereicht.

Eurosport rechnet nach eigener Aussage mit einer Verbesserung am Freitag. "Wir investieren immer in weitere Upgrades und machen da auch gute Fortschritte. Wir gehen davon aus, dass wir uns weiter verbessern", sagte der Sprecher.

So klang bereits ein Interview, das ein Eurosport-Sprecher SPIEGEL ONLINE vor dem vergangenen Freitagsspiel zwischen Hamburg und Leipzig gegeben hatte (hier können Sie das Gespräch nachlesen). Technische Probleme gab es dennoch.

jan/dpa



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nebenbei_bemerkt 14.09.2017
1. das ist doch prima!
... da ist die Gefahr, dass sich größere Kreise der Bevölkerung, angesichts der zu erwatenden desaströsen fußballerischen Darbietungen des HSV, körperliche und geistige Verwüstungen zuziehen, angesichts der minimalen Zuschauerzahlen bei Eurosport, deutlich reduziert.
Madagon 14.09.2017
2. Der war gut.
"Technische Panne"! Bandbreite kostet Geld und egal ob SkyGo, DAZN oder Eurosport überall wird knapp kalkuliert und wenn dann die zweieinhalb Server unter dem "völlig überraschenden" Ansturm zusammen brechen war es mal wieder "die Technik". Zum Trost für Discovery/Eurosport: Selbst Netflix ist damals beim "Luke Cage"-Start eingeknickt weil sie den Ansturm unterschätzt hatten. Deren tägliche Datenmengen bewegt der Eurosport Player mit Sicherheit innerhalb von zehn Jahren nicht.
besserwisser80 14.09.2017
3. Abzocke nicht weiter Unterstützen!
Selbst Schuld wer diese Abzocke mit seinem Geld auch noch unterstützt. So lange wie das Geld der Fans in diese Bezahlfernsehmodelle fließt, so lange wird auch versucht werden, mit allen Mitteln noch mehr heraus zu Pressen. Folglich kommt es dann zu diesen Zuständen. Letzte Saison konnte man mit der Sport1 App unterwegs noch die Bundesligapartien kostenlos im Radio verfolgen. Selbst dafür muss mittlerweile bezahlt werden, nun bei Amazon. Ich kann nur an alle Fans appellieren dies nicht mehr weiter zu unterstützen, denn es wird nur noch schlimmer werden. Mit besten Grüßen ein Fussballfan.
Drunken Masta 14.09.2017
4. Muss leider zugeben,
dass mich das Spiel an sich eher so mittelmäßig interessiert. Allerdings werd ich wohl mal reinschauen, um zu sehen wie Eurosport es diesmal hinbekommt. Und wer weiß, vielleicht sehe ich ja dadurch ein unterhaltsames Spiel. Oder eben nicht und ich kann mich genüsslich darüber aufregen. Ist beim Online-Zocken ähnlich. Wenn ich irgendwo höre, dass es Serverprobleme gibt, versuch ich mich auch bei Spielen, die ich seit Wochen nichtmehr angefasst hab, einzuloggen, nur mich darüber aufregen zu können. Ich weiß, ich weiß, da läuft irgendwas schief bei mir...^^
CancunMM 14.09.2017
5.
Vor allem möchte ich auch nicht streamen. Ich will die Spiele in HD auf meine 65-Zoll-Fernseher sehen und nicht auf einem Hand, einem Tablet oder eine PC. Ich möchte dazu auch nicht extra ein Amazon Fire Stick oder sonstwie hippes Teil haben. Einfach nur Fernseher anmachen und schauen ohne Login.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.