Bundesliga-Vorschau Wer gewinnt? Das sagen unsere Fan-Experten

Kann Schalke gegen Bayern gewinnen? Auf SPIEGEL ONLINE geben ab heute Deutschlands beste Fan-Experten gemeinsam mit Sportredakteuren ihre Prognosen ab. Seien Sie gewappnet für Tippspiele oder Bundesliga-Smalltalk.

Schalke gegen Bayern
DPA

Schalke gegen Bayern

Von und


5. Spieltag

M'gladbach
-
2 : 0
Stuttgart
Endstand
TORE und KARTEN
57. Min. -
Raffael
(M'gladbach)
72. Min. -
S. Terodde
(Stuttgart)
74. Min. -
Raffael
(M'gladbach)
Marc Basten
M'gladbach-Experte
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah. Seitdem verfolgt er Borussia Mönchengladbach mit großer Leidenschaft. Im Jahr 2000 gründete er das Online-Magazin TORfabrik.de, für welches er seitdem als verantwortlicher Chefredakteur unter dem Motto „fachlich, sachlich, kritisch, fair“ über die Fohlenelf schreibt.
Marc Basten
Geboren 1967 in Aachen, wurde er im Kindesalter mit dem Borussia-Virus infiziert, als er Netzers legendäres Tor im Pokalfinale '73 sah.

Motivation

Zuhause in der englischen Woche gegen einen Aufsteiger und das nächste Auswärtsspiel in Dortmund vor der Brust – da ist ein Sieg Pflicht. Trotz der fanunfreundlichen Anstoßzeit um 18.30 Uhr brennen die Borussen auf den zweiten Heimsieg der Saison.

Form

Die starke zweite Halbzeit von Leipzig macht Mut und ist gleichzeitig eine Verpflichtung. Die Mannschaft hat nachgewiesen, dass sie nicht nur Fußball spielen, sondern auch kämpfen kann.

Gefühlslage

Stuttgart war lange Jahre eine Art Angstgegner im Borussia-Park. Doch davon werden sich die Borussen diesmal nicht schrecken lassen. Trotz des respektablen Starts des VfB bleiben die drei Punkte in Mönchengladbach.

Christian Prechtl
Stuttgart-Experte
Christian Prechtl
Christian Prechtl geht seit 1977 ins Neckarstadion. Er ist Mitglied, Dauerkarteninhaber und Fan des VfB Stuttgart. In seinem Blog By the way schreibt er wöchentlich über seinen Verein. Er spricht auf Mitgliederversammlungen und geriet auch schon in juristische Auseinandersetzungen mit dem VfB. Bei der Wahl zum Fußball-Blog des Jahres 2016 der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur wurde er für die Shortlist nominiert. Prechtl ist verheiratet und hat drei Kinder.
Christian Prechtl
Christian Prechtl geht seit 1977 ins Neckarstadion. Er ist Mitglied, Dauerkarteninhaber und Fan des VfB Stuttgart.

Motivation

Mit Rückenwind an den Niederrhein, die ersten Auswärtspunkte holen, dem verletzten Kapitän Gentner ein Lächeln ins Gesicht zaubern (auch wenn ihm das Schmerzen bereiten wird) - wer da nicht voll motiviert ist, der soll zu den Stuttgarter Kickers gehen.

Form

Zuletzt gegen Wolfsburg alle in Top-Form. Ascacibar als "Gift-Gattuso", Pavard der neue Maldini. Die Opas von der Reschke-Rampe kicken wie neu. Ein Vollidiot, der da Zweifel hegte!

Gefühlslage

Über Gentner wurde viel diskutiert – jetzt zeigt sich, wie sehr er wirklich fehlen wird. Akolo wohl auch nicht dabei. Aber der Trainer von Gladbach war früher bei Wolfsburg. Also gibt es Hoffnung. Ein Punkt ist drin.

So tippt der SPON-Experte
Von Christian Gödecke

Gladbach ist nach dem verdienten 2:2 in Leipzig endgültig in der Saison angekommen. Ich erwarte gegen den auswärtsschwachen VfB einen souveränen Heimsieg.

Christian Gödecke
1976 in Berlin geboren. Geschichts- und Politikstudium an der Humboldt-Universität. 2003 bis 2004 Ausbildung zum Redakteur an der Berliner Journalistenschule. Stationen u.a. "Berliner Zeitung", "Deutsche Welle", "DSF" und "Tagesspiegel". Seit September 2004 Redakteur bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Sport. Seit April 2010 stellvertretender Ressortleiter bei einestages. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke
Christian Gödecke
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke Bild: Christian O. Bruch/ laif
Schalke
-
0 : 3
Bayern
Endstand
TORE und KARTEN
25. Min. -
R. Lewandowski
(Bayern)
29. Min. -
J. Rodríguez
(Bayern)
64. Min. -
B. Embolo
(Schalke)
75. Min. -
A. Vidal
(Bayern)
87. Min. -
Thiago
(Bayern)
Hassan Talib Haji
Schalke-Experte
Hassan Talib Haji
Ich bin Hassan Talib Haji, Jahrgang 1981, geboren in Mombasa (Kenia). Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.
Hassan Talib Haji
Der FC Schalke 04 hat mich 1986 als Fünfjährigen im altehrwürdigen Parkstadion in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.

Motivation

Nach dem Auswärtssieg bei Werder Bremen und Platz vier zündet sich Schalke bereits leicht mit Euphorie an. Gegen den FC Bayern könnte ein Feuer draus werden.

Form

Lediglich Alessandro Schöpf muss weiter pausieren. Domenico Tedesco kann auf ein mittlerweile eingespieltes Team zurückgreifen.

Gefühlslage

Schalke ist heiß, die Fans brennen auf den FC Bayern und die Spieler wollen auch. Gute Zutaten für ein spannendes Spiel, welches aber wohl für Schalke maximal mit einem Unentschieden endet.

Miasanrot
Bayern-Experte
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln. Uns eint die Leidenschaft für den FC Bayern und der Wunsch nach unaufgeregten, fundierten Analysen jenseits von reißerischen Schlagzeilen und Schwarz-Weiß-Denken.
Miasanrot
Wir sind Bayern-Fans und wollen unseren Lesern durch Spielberichte, Taktikanalysen, Podcasts und regelmäßige Round-ups zu Profis, Frauen und Amateuren ein komplettes Bild des FC Bayern München vermitteln.

Motivation

Die Bayern spielten gegen Mainz äußerst variabel und erarbeiteten sich viele Chancen. Die Zwischentöne der letzten Wochen sind dadurch verstummt. Vorerst.

Form

Carlo Ancelotti wird wahrscheinlich nur wenig rotieren, um das zarte Pflänzchen "Erfolg" nicht zu gefährden. Boateng könnte dennoch eine Pause bekommen.

Gefühlslage

Geht so. Domenico Tedesco wird sicherlich einen Plan haben, das Aufbauspiel der Bayern zu zerstören. Über Konter könnte Schalke zum Erfolg kommen, hier zeigten sich die Münchner auch gegen Mainz äußerst wacklig.

So tippt der SPON-Experte
Von Christian Gödecke

Schalke macht unter Tedesco hinten einen gut organisierten Eindruck. Dazu die Euphorie von zwei Heimsiegen und Platz vier - ich gehe maximal von einem knappen Erfolg der Bayern aus.

Christian Gödecke
1976 in Berlin geboren. Geschichts- und Politikstudium an der Humboldt-Universität. 2003 bis 2004 Ausbildung zum Redakteur an der Berliner Journalistenschule. Stationen u.a. "Berliner Zeitung", "Deutsche Welle", "DSF" und "Tagesspiegel". Seit September 2004 Redakteur bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Sport. Seit April 2010 stellvertretender Ressortleiter bei einestages. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke
Christian Gödecke
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke Bild: Christian O. Bruch/ laif
Augsburg
-
1 : 0
RB Leipzig
Endstand
TORE und KARTEN
4. Min. -
M. Gregoritsch
(Augsburg)
50. Min. -
J. Morávek
(Augsburg)
52. Min. -
M. Sabitzer
(RB Leipzig)
77. Min. -
K. Kampl
(RB Leipzig)
78. Min. -
D. Baier
(Augsburg)
Kristell Gnahm
Augsburg-Experte
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Zunächst durchlitt ich mit dem Team drohende Abstiege zurück in die dritte Liga und Trainer wie Fach. Dann kam Luhukay und der Aufstieg in die Bundesliga. Ich war sicher, mit dem FCA alles erreicht zu haben, aber Weinzierl strafte mich Lügen. Mölders schoss uns zum 1:0-Heimsieg gegen Bayern, Bobadilla ein Jahr später in die Europa League, wo uns #keineSau etwas zutraute. Kurzum, der FCA und ich, das ist eine ganz große Liebe.
Kristell Gnahm
Augsburg-Anhängerin seit 2006. Seitdem pilgere ich regelmäßig ins Augsburger Rosenaustadion, wo der FC Augsburg seinen Weg nach oben begonnen hatte.

Motivation

Im siebten Bundesliga-Jahr mit sieben Punkten auf Platz sieben der Tabelle - und im siebten Himmel. Nun geht es unter Flutlicht gegen RB Leipzig (vergangene Saison 2:2). Beste Voraussetzungen, keiner wird was anbrennen lassen!

Form

Die Mannschaft in Bestform, keiner ist verletzt, und nun treffen auch noch Verteidiger. Wo soll das noch hinführen?

Gefühlslage

Gegen Leipzig kocht die Fanseele immer besonders hoch. Ich erwarte ein unterhaltsames Spiel und einen Punkt von meinem FCA.

Matthias Kießling
RB Leipzig-Experte
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert. Aus einer spinnerten Idee, entstanden in der Elternzeit, wurde eine umfängliche Begleitung des Clubs und all seiner Nebengeräusche. Nüchtern im Ton, emphatisch in der Sache. Seit Clubgründung vom interessierten Beobachter zum Fan des sportlichen Teils des Vereins geworden und trotzdem interessierter Beobachter geblieben. Seit 2012 bei fast jedem Spiel zu Hause oder auswärts dabei.
Matthias Kießling
Seit 2010 blogge ich unter rotebrauseblogger.de über alles, was rund um RB Leipzig passiert.

Motivation

Das Tor von Martin Hinteregger zum 2:2 beim letzten Spiel in Augsburg liegt noch immer quer im Magen. Zudem soll nach den zwei Heim-Unentschieden gegen Monaco und Mönchengladbach ein Sieg her.

Form

Die Selbstsicherheit, Führungen auch in Siege zu verwandeln, fehlt. Fehler führen zu oft zu Elfmetern und Gegentoren. Dem Spiel mit dem Ball fehlt noch die Konstanz.

Gefühlslage

Zu Besuch im Zuhause der Ex-RBLer Rani Khedira und Georg Teigl. Nur die Besuchszeit am Dienstagabend stört.

So tippt der SPON-Experte
Von Christian Gödecke

Augsburg und Offensivfußball? Das gehörte bisher nicht wirklich zusammen. Schön, dass der Mut von Trainer Baum belohnt wird. Gegen RB Leipzig wird das aber nicht helfen. Die Gäste werden sich zum zweiten Auswärtssieg kontern.

Christian Gödecke
1976 in Berlin geboren. Geschichts- und Politikstudium an der Humboldt-Universität. 2003 bis 2004 Ausbildung zum Redakteur an der Berliner Journalistenschule. Stationen u.a. "Berliner Zeitung", "Deutsche Welle", "DSF" und "Tagesspiegel". Seit September 2004 Redakteur bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Sport. Seit April 2010 stellvertretender Ressortleiter bei einestages. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke
Christian Gödecke
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke Bild: Christian O. Bruch/ laif
Wolfsburg
-
1 : 1
Werder
Endstand
TORE und KARTEN
28. Min. -
D. Origi
(Wolfsburg)
43. Min. -
J. Gondorf
(Werder)
50. Min. -
F. Kainz
(Werder)
56. Min. -
F. Bartels
(Werder)
61. Min. -
Camacho
(Wolfsburg)
Antonia Menge
Wolfsburg-Experte
Antonia Menge
Ich bin Antonia, 19 Jahre alt und leidenschaftlicher Fan vom VfL Wolfsburg. Ich bin im Revier der Wölfe aufgewachsen und habe mich von Jahr zu Jahr mehr als Teil des Rudels gefühlt. Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.
Antonia Menge
Mir ist es egal, was andere über Wolfsburg denken – für mich ist die Stadt Heimat und das Stadion ein zweites Zuhause.

Motivation

Nach vier Spielen und vier Punkten war in Wolfsburg die Stimmung schon so am Tiefpunkt, dass Andries Jonker entlassen wurde. Martin Schmidt übernimmt - die Mannschaft könnte den Trainer-Effekt gleich nutzen.

Form

Wie schlecht die Defensive ohne die Langzeit-Verletzten Brooks und Bruma aussieht, hat man gegen Stuttgart und Hannover gesehen. Mit Marcel Tisserand wird wohl auch der dritte Innenverteidiger gegen Werder noch nicht fit sein.

Gefühlslage

Der vierte Trainer innerhalb eines Jahres: Der VfL drückt sich selbst den "Untrainierbar"-Stempel auf. Allerdings habe ich noch Rest-Hoffnung. Gegen Bremen wird diese entweder bestätigt oder zerstört.

Johanna Göddecke
Werder-Experte
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen. Vorsitzende des Werder Fanclubs #twerder  (Twitter: @WFCTWERDER), welcher im Frühjahr 2016 die #greenwhitewonderwall initiiert hat und eine der Stimmen vom @Weserfunk, einem Werder Podcast.
Johanna Göddecke
Johanna Göddecke, 25 Jahre alt, seit elf Jahren Werder-Fan, gebürtig aus dem Sauerland und wohnt seit vier Jahren in Bremen.

Motivation

Nach einem Spiel gegen Schalke, was man nie verlieren darf, ist alles gerade sehr ernüchternd. Ein Slapstick-Eigentor und wieder mal leichtfertig vergebene Torchancen. Hinzu kommt, dass der Gegner gefühlt immer das Glück hat, das uns fehlt.

Form

Mit Max Kruse fällt ein immens wichtiger Spieler wochenlang aus. Auch, wenn er bisher noch ohne Saisontor ist. Johannes Eggestein wird in den Kader rücken, Belfodil wohl in die Startelf.

Gefühlslage

Das Team der Wölfe kommt teilweise ziemlich planlos rüber. Aber der frühe Trainerwechsel kann natürlich neue Kräfte freisetzen. Jetzt ist der Ausgang des Spiels ziemlich offen.

So tippt der SPON-Experte
Von Christian Gödecke

Das W in Wolfsburg und Werder stand in dieser Saison bisher für "Was-ist-denn-mit-denen-los?". Im Duell der Underperformer wird das Heimteam vom Trainerwechsel profitieren. Torfestival nicht ausgeschlossen.

Christian Gödecke
1976 in Berlin geboren. Geschichts- und Politikstudium an der Humboldt-Universität. 2003 bis 2004 Ausbildung zum Redakteur an der Berliner Journalistenschule. Stationen u.a. "Berliner Zeitung", "Deutsche Welle", "DSF" und "Tagesspiegel". Seit September 2004 Redakteur bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Sport. Seit April 2010 stellvertretender Ressortleiter bei einestages. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke
Christian Gödecke
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Christian.Goedecke@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Christian Gödecke Bild: Christian O. Bruch/ laif
Köln
-
0 : 1
Frankfurt
Endstand
TORE und KARTEN
22. Min. -
S. Haller
(Frankfurt)
30. Min. -
M. Lehmann
(Köln)
37. Min. -
K. Rausch
(Köln)
90. Min. -
T. Tawatha
(Frankfurt)
David Schmitz
Köln-Experte
David Schmitz
David Schmitz ist schon länger FC-Fan als er denken kann. Und um dieser Zuneigung Ausdruck zu verleihen, betreibt er bereits seit Jahren das Fanzine effzeh.com, mit dem er die Entwicklung seines Herzensclubs aus Fanperspektive begleitet. Durch dick un durch dünn - janz ejal wohin!
David Schmitz
David Schmitz ist schon länger FC-Fan als er denken kann.

Motivation

Mittelprächtig. Nach dem schlimmsten Fehlstart seit Ewigkeiten steht der FC gegen die Eintracht richtig unter Druck – da zittern schnell mal die Knie. Wenigstens ein Punkt muss aber her. 

Form

Katastrophal. Wir kassieren derzeit Gegentore ohne Ende, haben keinerlei Zugriff gegen gut organisierte Gegner und sind im Sturm vollkommen harmlos.

Gefühlslage

Der Glaube an einen Befreiungsschlag ist gering, auch wenn es im Vorjahr einen Heimsieg gegen Frankfurt gab. Aber nach drei Spielen in der Fremde darf der FC endlich wieder vor heimischem Publikum ran – vielleicht hilft‘s ja.

Eintracht Podcast
Frankfurt-Experte
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast, bestehend aus Alex (@odoratio), Basti (@basti_red), Marvin (@Marv2punkt0), Dennis (@Duke1203) und René (@Ruesseltier) bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans. Kaum eine Sendung dauert weniger als 60 Minuten, da es eigentlich immer Dinge gibt, die hoch emotional diskutiert werden. Genau das ist es, was viele Hörer zur Verarbeitung oder zur Vorbereitung eines Spieltages brauchen.
Eintracht Podcast
Das Team vom Eintracht Frankfurt Podcast bietet seit 2010 mit wöchentlichen Audio-Sendungen eine Art Therapie für Fans.

Motivation

Arg gedämpft. Die Erleichterung nach dem Sieg in Gladbach ist nach der Niederlage gegen Augsburg einer gewissen Unsicherheit gewichen, wie lange die Mannschaft noch braucht, um sich einzuspielen.

Form

Der Tank scheint aktuell immer nach 70 Minuten leer zu sein. Ein Offensivkonzept gegen tiefstehende Gegner muss schnell gefunden werden, hier sind wir dramatisch unkreativ.

Gefühlslage

Fast alles ist egal, wenn wir jetzt die verunsicherten Kölner weghauen! Wir waren in 75 Prozent der Spiele die bessere Mannschaft. Let’s make 80! Auswääääärtssieg!

So tippt der SPON-Experte
Von Mike Glindmeier

Elend gegen Not. Köln ist nach Katastrophenstart jetzt mal dran. Ein knapper Heimsieg ist drin. Dabei wird es sehr wahrscheinlich nicht viele Tore geben.

Mike Glindmeier
Jahrgang '78, geboren in Reinbek bei Hamburg. Studierte Politik und Soziologie in Hamburg. Ausbildung zum Redakteur bei der Computerzeitschrift "Online Today". Freie Mitarbeit u.a. für "bundesliga.de", "1/4NACH5", "taz", "Hamburger Morgenpost" und "tm3". Von 2001 bis 2004 verantwortlich für die Stadionzeitung, den Internetauftritt und die Öffentlichkeitsarbeit beim FC St. Pauli. Seit Juli 2005 Sportredakteur bei SPIEGEL ONLINE, seit Januar 2009 stellvertretender Ressortleiter Sport. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport, seit Dezember 2015 stellvertretender Ressortleiter. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier
Mike Glindmeier
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier Bild: Christian O. Bruch/ laif
Hertha BSC
-
2 : 1
Leverkusen
Endstand
TORE und KARTEN
16. Min. -
M. Leckie
(Hertha BSC)
24. Min. -
S. Kalou
(Hertha BSC)
44. Min. -
K. Volland
(Leverkusen)
55. Min. -
P. Retsos
(Leverkusen)
84. Min. -
J. Brandt
(Leverkusen)
89. Min. -
R. Jarstein
(Hertha BSC)
Hertha BASE
Hertha BSC-Experte
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen. Unser Blog bringt Vorberichte, Nachberichte und Einzelkritiken zu allen Wettbewerben, sowie tages- und wochenaktuelle Beiträge zu verschiedensten Themen rund um unsere „alte Dame“. Um zu zeigen, dass wir neben dem Schreiben und Lesen auch das Sprechen beherrschen, sind wir in regelmäßigen Abständen auch über unseren hausgebrauten Podcast zu hören.
Hertha BASE
Wir sind ein Blog aus leidenschaftlichen Hertha-Fans, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive den täglichen Wahnsinn Hertha BSC mit unserer Community teilen.

Motivation

Drei Pflichtspiele hintereinander nur Unentschieden gespielt – das soll sich ändern. Die Rotation von Pal Dardai funktioniert großartig. Alle Spieler, die neu reinkommen, sind hoch motiviert.

Form

Vor allem gegen Bilbao und Hoffenheim gab es sehr starke Leistungen der Hertha. Mitchell Weiser ist aus seinem Formtief raus und die Rotation tut auch Spielern wie Darida oder Kalou gut, die deutlich frischer wirken.

Gefühlslage

Hertha ist sehr heimstark, was Hoffnung macht. Aber Bayer ist nach dem 4:0 gegen Freiburg gefährlich und hat das letzte Duell gegen uns 6:2 gewonnen. Es wird eine sehr schwere Partie.

Bastian Hahne
Leverkusen-Experte
Bastian Hahne
Bastian Hahne, 35 Jahre alt, Journalist aus Bergisch Gladbach. Bayer-Fan seit Mitte der 90er Jahre. Mein erstes Livespiel war das Abstiegsendspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 1996 und hatte direkt alles drin, was einen als Fan binden kann. Enttäuschung nach dem 0:1 durch Pavel Kuka und dem damit drohenden Abstieg, Riesenjubel nach dem Ausgleich durch Markus Münch und dem damit erreichten Klassenerhalt. Seitdem habe ich viel mit dem Verein erlebt: Die erfolgreiche Daum-Ära, die Triple-Vize-Saison, ein weiterer Fast-Abstieg, viele großartige Spieler (der Größte: Dimitar Berbatov), unzählige, teils legendäre Europapokalspiele und ebenso viele zweite Plätze. Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.
Bastian Hahne
Seit 2002 ununterbrochen Dauerkarten-Besitzer und leidensfähig.

Motivation

Das souveräne 4:0 gegen Freiburg hat hoffentlich alle Knoten platzen lassen. Jetzt muss eine Serie her, um den Anschluss zu den internationalen Plätzen herzustellen.

Form

Heiko Herrlich hat gegen Freiburg erfolgreich taktisch umgestellt (Vierer- statt Dreierkette) und sein Vertrauen in Doppeltorschütze Kevin Volland hat sich ausgezahlt. In dieser Verfassung ist Bayer schwer aufzuhalten.

Gefühlslage

Die Niederlage in Mainz wird eine Ausnahme bleiben und die Werkself in Berlin auch auswärts erfolgreich sein. Selbst wenn Herrlich rotiert, reicht die Qualität für einen Sieg.

So tippt der SPON-Experte
Von Mike Glindmeier

Hertha dürfte gegen zuletzt offensivstarke Leverkusener wieder auf eine kompakte Defensive setzen. Gut möglich, dass sich die Stärken beider Mannschaften neutralisieren und es ein Unentschieden gibt.

Mike Glindmeier
Jahrgang '78, geboren in Reinbek bei Hamburg. Studierte Politik und Soziologie in Hamburg. Ausbildung zum Redakteur bei der Computerzeitschrift "Online Today". Freie Mitarbeit u.a. für "bundesliga.de", "1/4NACH5", "taz", "Hamburger Morgenpost" und "tm3". Von 2001 bis 2004 verantwortlich für die Stadionzeitung, den Internetauftritt und die Öffentlichkeitsarbeit beim FC St. Pauli. Seit Juli 2005 Sportredakteur bei SPIEGEL ONLINE, seit Januar 2009 stellvertretender Ressortleiter Sport. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport, seit Dezember 2015 stellvertretender Ressortleiter. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier
Mike Glindmeier
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier Bild: Christian O. Bruch/ laif
Freiburg
-
1 : 1
Hannover
Endstand
TORE und KARTEN
56. Min. -
P. Schwegler
(Hannover)
60. Min. -
M. Ostrzolek
(Hannover)
65. Min. -
M. Harnik
(Hannover)
68. Min. -
F. Klaus
(Hannover)
79. Min. -
S. Sané
(Hannover)
83. Min. -
N. Petersen
(Freiburg)
90. Min. -
R. Kent
(Freiburg)
90. Min. -
P. Stenzel
(Freiburg)
Sven Metzger
Freiburg-Experte
Sven Metzger
Beschäftigt sich tagsüber mit Online Marketing und abends mit drei verrückten Weibern. Twittert zu eigentlich allem. Seit über zehn Jahren Mitglied beim SC Freiburg, moderiert mit dem Füchsletalk den Podcast zum SCF und ist nach Dauerkarten trotz 400 Kilometer pro Heimspiel mittlerweile seltener an der Dreisam im Stadion.
Sven Metzger
Seit über zehn Jahren Mitglied beim SC Freiburg, moderiert mit dem Füchsletalk den Podcast zum SCF und ist nach Dauerkarten trotz 400 Kilometer pro Heimspiel mittlerweile seltener an der Dreisam im Stadion.

Motivation

Die erste Halbzeit in Leverkusen war wohl eine der schlechtesten in der Ära des Trainers Streich. Besser machen ist da als Anspruch definitiv zu wenig, denn noch schlechter geht es hoffentlich nicht.

Form

Ryan Kent, die teuerste Leihe in der Vereinsgeschichte des SC, kam am Sonntag gegen Leverkusen nach der Pause zu seinem ersten Einsatz. Der Mittelfeldspieler könnte das einbringen, was bisher fehlt; Schnelligkeit und Überraschung im Offensivspiel.

Gefühlslage

Ein gut gestarteter Aufsteiger ist trotzdem ein Aufsteiger. Ich rechne gegen Hannover fest mit dem ersten Saisonsieg des SC Freiburg.

Gunnar Lott
Hannover-Experte
Gunnar Lott
Gunnar Lott macht was mit Medien. Wenn er nicht auf dem 96-Blog niemalsallein.de über Fußballtaktik fachsimpelt, gibt er auf stayforever.de seiner Liebe zu alten Computerspielen Ausdruck. 96-Fan seit Anfang der 90er.
Gunnar Lott
96-Fan seit Anfang der 90er.

Motivation

Eu-roooopa-pokal!!! Sorry, vielleicht ein bisschen der Enthusiasmus durchgegangen. Wir haben einen Lauf, es wäre geradezu Verrat, nicht bedingungslos an einen Sieg zu glauben.

Form

Ein fitter Jonathas wäre zu Füllkrug schon ein deutlicher Qualitätssprung, vor allem bei den Laufwegen. Sonst muss halt Harniks Megaspitzensuperform noch ein bisschen anhalten.

Gefühlslage

Ach, alles egal gerade: Wir haben nach vier Spielen bereits 25 Prozent der zum Klassenerhalt nötigen Punkte, da wäre es wurscht, wenn wir in Freiburg verlieren. Ich denke aber, wir können gut ein Unentschieden schaffen.

So tippt der SPON-Experte
Von Mike Glindmeier

Freiburg muss langsam mal in die Spur finden. Da kommt Hannover gerade recht. Demut trifft auf Übermut - Vorteil für Freiburg. Da sollte mindestens ein Punkt für den SCF drin sein.

Mike Glindmeier
Jahrgang '78, geboren in Reinbek bei Hamburg. Studierte Politik und Soziologie in Hamburg. Ausbildung zum Redakteur bei der Computerzeitschrift "Online Today". Freie Mitarbeit u.a. für "bundesliga.de", "1/4NACH5", "taz", "Hamburger Morgenpost" und "tm3". Von 2001 bis 2004 verantwortlich für die Stadionzeitung, den Internetauftritt und die Öffentlichkeitsarbeit beim FC St. Pauli. Seit Juli 2005 Sportredakteur bei SPIEGEL ONLINE, seit Januar 2009 stellvertretender Ressortleiter Sport. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport, seit Dezember 2015 stellvertretender Ressortleiter. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier
Mike Glindmeier
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier Bild: Christian O. Bruch/ laif
Hamburg
-
0 : 3
Dortmund
Endstand
TORE und KARTEN
20. Min. -
K. Papadopoulos
(Hamburg)
24. Min. -
S. Kagawa
(Dortmund)
31. Min. -
G. Sakai
(Hamburg)
63. Min. -
P. Aubameyang
(Dortmund)
76. Min. -
L. Holtby
(Hamburg)
79. Min. -
C. Pulisic
(Dortmund)
Christian Maaß
Hamburg-Experte
Christian Maaß
Jahrgang 1974. Mit fünf Jahren habe ich angefangen Fußball zu spielen. Zum gleichen Zeitpunkt wurde ich auch Fan des HSV. Mein erstes Spiel war 1982 HSV gegen Eintracht Braunschweig (4:0). Mein größtes Erlebnis war der DFB-Pokalsieg 1987 in Berlin. 2014 habe ich mit zwei Freunden den Blog blog-perlen.de gegründet. Seit Sommer 2017 betreibe ich außerdem den Podcast HSV Klönstuv (Twitter: @HSVKloenstuv).
Christian Maaß
Jahrgang 1974. Mit fünf Jahren habe ich angefangen Fußball zu spielen. Zum gleichen Zeitpunkt wurde ich auch Fan des HSV.

Motivation

Zuletzt gab es gegen RB Leipzig und Hannover 96 zwei Niederlagen in Folge. Jetzt geht es aber zu Hause gegen unseren (ehemaligen) Lieblingsgegner. Dortmund spielt nach vorne, das sollte uns zugute kommen.

Form

Endlich kommt mit Stürmer Bobby Wood mal einer der rund ein Dutzend Verletzten zurück. In Hannover hatten Mathenia, Schipplock & Jatta nicht ihren besten Tag. Es kann also eigentlich nur besser werden.

Gefühlslage

Ich bin sehr skeptisch. Alles andere als eine Niederlage wäre aber gegen den Tabellenführer eine dicke Überraschung.

Maurice Morth
Dortmund-Experte
Maurice Morth
1988 in Nordhessen geboren und dank der Trikotfarbe und dem AJ Auxerre seit Kindertagen Fan von Borussia Dortmund. Studierte VWL, Amerikanistik und Geschichtswissenschaft in Göttingen. Von 2010 bis heute ehrenamtlicher Redakteur beim größten BVB-Online-Fanmagazin schwatzgelb.de. Seit Anfang des Jahres 2017 beruflich im Bereich Social Media unterwegs.
Maurice Morth
1988 in Nordhessen geboren und dank der Trikotfarbe und dem AJ Auxerre seit Kindertagen Fan von Borussia Dortmund.

Motivation

Die CL-Niederlage hat der BVB mit einem souveränen Sieg gegen desolate Kölner verarbeitet. Allein die Atmosphäre eines Flutlichtspiels dürfte Motivation genug sein, um auch weiterhin ohne Niederlage zu bleiben.

Form

Während gegen Freiburg noch die Offensive und gegen Tottenham die Defensive schwächelte, zeigte sich das  Team gegen Köln in allen Belangen deutlich verbessert.

Gefühlslage

Der HSV drohte in den vergangenen Jahren zum Angstgegner zu werden, doch mittlerweile ist der Turnaround geschafft. Das mulmige Gefühl ist weg. Auswärtssieg Borussia Dortmund.

So tippt der SPON-Experte
Von Mike Glindmeier

Dortmund kommt als Tabellenführer ohne Gegentor nach Hamburg und wird beides auch bleiben. Die Duelle auf den Außenbahnen Santos/Sakai-Jarmolenko und Diekmeier-Pulisic/Philipp könnten unausgeglichener kaum sein. Für den BVB geht es in Hamburg nur um die Höhe des Siegs.

Mike Glindmeier
Jahrgang '78, geboren in Reinbek bei Hamburg. Studierte Politik und Soziologie in Hamburg. Ausbildung zum Redakteur bei der Computerzeitschrift "Online Today". Freie Mitarbeit u.a. für "bundesliga.de", "1/4NACH5", "taz", "Hamburger Morgenpost" und "tm3". Von 2001 bis 2004 verantwortlich für die Stadionzeitung, den Internetauftritt und die Öffentlichkeitsarbeit beim FC St. Pauli. Seit Juli 2005 Sportredakteur bei SPIEGEL ONLINE, seit Januar 2009 stellvertretender Ressortleiter Sport. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport, seit Dezember 2015 stellvertretender Ressortleiter. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier
Mike Glindmeier
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier Bild: Christian O. Bruch/ laif
Mainz 05
-
2 : 3
Hoffenheim
Endstand
TORE und KARTEN
5. Min. -
D. Latza
(Mainz 05)
16. Min. -
Y. Mutō
(Mainz 05)
22. Min. -
K. Vogt
(Hoffenheim)
23. Min. -
N. Amiri
(Hoffenheim)
25. Min. -
D. Latza
(Mainz 05)
45. Min. -
S. Wagner
(Hoffenheim)
59. Min. -
K. Demirbay
(Hoffenheim)
84. Min. -
D. Geiger
(Hoffenheim)
84. Min. -
P. de Blasis
(Mainz 05)
85. Min. -
Jairo
(Mainz 05)
90. Min. -
M. Uth
(Hoffenheim)
Thierry Misamer
Mainz 05-Experte
Thierry Misamer
Geboren im FCK-Land führte der heute 44-Jährige lange ein einsames Dasein bis er dann Ende des letzten Jahrtausends, während des BWL Studiums in Mainz, endlich seine fußballerische Heimat fand. Gerade noch rechtzeitig also, um die Spielerlegende Jürgen Klopp kennengelernt zu haben. Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.
Thierry Misamer
Der langjährige Mitherausgeber des Mainzer Fanzines „Die TORToUR“ bezeichnet als seinen größten sportlichen Erfolg, dass im Pass seiner Tochter „geboren in Mainz, (20)05“ steht.

Motivation

Hoffenheim ist in der allgemeinen Wahrnehmung salonfähig geworden. In Mainz sieht man das aufgrund der geografischen Nähe und dem ein oder anderen Scharmützel  allerdings noch etwas anders. Die Säbel sind entsprechend gewetzt.

Form

Eine Klatsche in München hinterlässt immer die gleiche und nicht zu beantwortende Frage: Waren die so gut oder wir so schlecht?

Gefühlslage

Gereizte Bayern, ein frühes Gegentor, grenzwertige Abseitsentscheidungen - da kam einiges zusammen. Trotzdem wirkte dieser Auftritt auch ein Stück weit blutleer. Und das ist etwas, das wir uns ganz sicher nicht leisten können.

Alexander Gusovius
Hoffenheim-Experte
Alexander Gusovius
Schriftsteller und Philosoph. In Nordhessen geboren, in Osthessen zur Schule gegangen. Studium Germanistik, Romanistik und Philosophie in Freiburg (Breisgau) und Berlin. Danach in Berlin und Bonn abwechselnd Lektor, Unternehmensberater, Kurierfahrer, Kinderbetreuer, Gärtner… Seit 2010 im Kraichgau. Foto: Christian Dammert
Alexander Gusovius
Schriftsteller und Philosoph. In Nordhessen geboren, in Osthessen zur Schule gegangen. Seit 2010 im Kraichgau. Foto: Christian Dammert

Motivation

Mehr als ein Remis gegen die Hertha war letzten Sonntag nicht drin. Es fehlte ein bisschen die Spritzigkeit im Kopf. Aber weil das allen klar ist, sollte in Mainz mehr abrufbar sein.

Form

Die dauernden englischen Wochen zehren an den Kräften – vor allem fehlt es an kreativer Erholung und an der gewohnten Vertiefung im Training. Der FSV hat mehr Luft zum Atmen, steht jedoch fast schon mit dem Rücken zur Wand.

Gefühlslage

Ziemlich gut. Mainz ist nicht zu unterschätzen, aber im Verein kriselt es seit einiger Zeit. Und sowas schwächt die eigentlich guten sportlichen Grundlagen. Darum: Auswärtssieg!

So tippt der SPON-Experte
Von Mike Glindmeier

Mainz 05 ist defensiv nicht stark genug, um sich taktisch ähnlich geschickt gegen Hoffenheim zu verhalten, wie zuletzt die Hertha. Daher wird Hoffenheim gewinnen.

Mike Glindmeier
Jahrgang '78, geboren in Reinbek bei Hamburg. Studierte Politik und Soziologie in Hamburg. Ausbildung zum Redakteur bei der Computerzeitschrift "Online Today". Freie Mitarbeit u.a. für "bundesliga.de", "1/4NACH5", "taz", "Hamburger Morgenpost" und "tm3". Von 2001 bis 2004 verantwortlich für die Stadionzeitung, den Internetauftritt und die Öffentlichkeitsarbeit beim FC St. Pauli. Seit Juli 2005 Sportredakteur bei SPIEGEL ONLINE, seit Januar 2009 stellvertretender Ressortleiter Sport. Seit Januar 2013 Ressortleiter Sport, seit Dezember 2015 stellvertretender Ressortleiter. Seit April 2017 Projektleiter.
  • E-Mail: Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Twitter:
  • google+: Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier
Mike Glindmeier
ist Projektleiter bei SPIEGEL ONLINE.
  • Mike.Glindmeier@spiegel.de
  • Zum Profil
Mehr Artikel von Mike Glindmeier Bild: Christian O. Bruch/ laif


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
inge-p.1 19.09.2017
1. Natürlich wird Bayern gewinnen
Das sagen doch die SPIX-Experten. Sollte es nicht sein, wird die Niederlage schön geredet und nach Schuldigen gesucht. Zum Beispiel: der Rasen, das Wetter, der Schiedsrichter u.v.m.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.