Bundesliga FC Bayern müht sich zum Sieg gegen Köln

Im Duell gegen den sieglosen Tabellenletzten tat sich Bayern offensiv lange schwer, konnte sich am Ende aber auf seinen Torjäger verlassen. Schalke verspielte erst eine Zwei-Tore-Führung, gewann dann aber doch.

REUTERS

FC Bayern München - 1. FC Köln 1:0 (0:0)

Im Duell des Herbstmeisters gegen den Tabellenletzten entwickelte sich schnell ein Spiel auf ein Tor. Die größte Chance hatte Thomas Müller nach einem guten Zuspiel von Franck Ribéry, aber FC-Torwart Timo Horn parierte glänzend (13.). Köln rettete das torlose Unentschieden in die Pause, geriet dann in der zweiten Hälfte aber doch in Rückstand. Jérôme Boateng spielte einen weiten Ball in den Strafraum, Müller legte für Robert Lewandowski auf und der Torjäger schoss sein 15. Saisontor (60.). In der Schlussphase hatte Lukas Klünter noch die große Chance zum Ausgleich, aber Tom Starke im Tor der Münchner war zur Stelle (87.).

Fotostrecke

14  Bilder
Bundesliga: Lewandowskis Top-Ten-Tor

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:0 (1:0)

Die Gastgeber gingen etwas glücklich in Führung. Werders Lamine Sané traf den Ball nach Leon Baileys flacher Hereingabe beim Klärungsversuch nicht richtig und lenkte ihn in Richtung Tor, Lucas Alario drückte den Ball über die Linie (11.). Bayer blieb das überlegene Team, Bremen war offensiv kaum zu sehen. So verwaltete Leverkusen den Vorsprung problemlos, vergab selbst noch große Torchancen, sprang am Ende aber trotzdem auf Platz vier. Es ist das elfte Bundesligaspiel der Gäste in Folge ohne Niederlage.

FC Schalke - FC Augsburg 3:2 (1:0)

Schalke traf unmittelbar vor und unmittelbar nach der Pause. Franco di Santo erzielte mit der Hacke die Führung (45.), nach dem Seitenwechsel legte Burgstaller in Folge eines Kopfballs von Naldo aus kurzer Distanz nach (47.). Caiuby brachte sein Team nach einer Ecke von Philipp Max mit einem Kopfballtor wieder ins Spiel (64.). Dann gab es innerhalb kürzester Zeit zwei Strafstöße: Michael Gregoritsch wurde von Bastian Oczipka gefoult und verwandelte selbst zum Ausgleich (79.). Auf der anderen traf Daniel Caligiuri, nachdem Marwin Hitz Schalkes Harit zu Fall gebracht hatte (83.). S04 ist durch den Sieg Tabellenzweiter.

Hertha BSC - Hannover 96 3:1 (2:0)

Am vergangenen Wochenende hatte Salomon Kalou gegen Augsburg in letzter Minute das Tor zum Ausgleich erzielt, gegen Hannover traf der Stürmer schon in der ersten Hälfte doppelt. Erst drückte er den Ball nach Vorlage von Pekarik per Flugkopfball über die Linie (18.), dann staubte er nach einer chaotischen Szene in Folge eines Freistoßes ab (45.). Auf der anderen Seite rettete Herthas Keeper Rune Jarstein sein Team mit mehreren guten Paraden. Einen Kopfball von Martin Harnik ließ der Torwart dann aber abprallen und Ihlas Bebou erzielte mit dem Nachschuss das 2:1 (65.). Hertha stellte den Zwei-Tore-Vorsprung in der Schlussphase aber wieder her: Jordan Torunarigha traf per Kopf zum Endstand (83.).

aev



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
joe.micoud 13.12.2017
1.
Schwaches Spiel von Werder in Leverkusen. Nun sehr wichtiges Spiel gegen Mainz. Das ist machbar. Dann zusätzlich Bayern und Gladbach die Daumen drücken und Weihnachten ist prima.
roppel 13.12.2017
2. "Bayern müht sich"
Bayern müht sich so sehr, die haben deshalb auch ganz mühsame 9 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schalke 04. Der BVB braucht sogar schon wieder das berühmte Fernrohr um die Bayern nicht völlig aus den Augen zu verlieren. Trotz dieser Fakten sind wir aus dem Forum gewarnt davor, dass die alternde Greisentruppe von Methusalem Heynckes kurz vor dem Zusammenbruch steht. Man musste mitansehen wie der bereits völlig ergraute Lewandowski den Ball mit allerletzter Kraft über die Torlinie bugsierte. Der zähe Sieg gegen die Kölner war ganz bestimmt ein weiteres, untrügliches Indiz für den baldigen Untergang des FC Bayern durch Überalterung. Man muss halt nur ganz fest dran glauben. Glaube kann Berge versetzen!
red-revo25 13.12.2017
3. Fc Bayern
Glückwunsch an den Fc Bayern für diesen Arbeitssieg. War leider im Stadion ziemlich langweilig. Schade Augsburg, ein Unentschieden wäre drin gewesen
ich-geb-auf 13.12.2017
4. hab das Spiel angesehen..
..von sich mühen kann bei Bayern keine Rede sein, man hatte Chancen für ein 6:0 , vergab diese aber zu leichtfertig, Das Tor war nur eine Frage der Zeit. Glückwunsch an Schalke, das sich still und leise auf Platz 2 hochgearbeitet hat
brian_hollweck 14.12.2017
5. Stellt euch mal vor...
Bayern hätte die "Krise" mit Anchelotti nicht gehabt, sie hätten dann nicht nur 9 Punkte Vorsprung auf den Zweiten, sondern 14!! Wie hier und in den anderen Medien gelästert wurde das die Truppe zu alt, zu langsam etc. wäre. Wie Dortmund im Oktober zum Meister erklärt wurde. Aktuell sind die Bayern, wenn sie Dortmund schlagen, auf Double Kurs mit sehr guten Chancen auf Top 8 der Champions League. Also immer den Ball flach halten, wenn die Bayern mal 2 Spiele nicht gewinnen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.