Fußball-Bundesliga Bayern schießt Mainz aus dem Stadion

Der FC Bayern hat das Champions-League-Aus mit einem hohen Heimsieg gegen Mainz verarbeitet. James Rodríguez überragte mit einem Hattrick. Außerdem gab es den ersten Bayern-Torschützen des Jahrgangs 2000.

James Rodríguez
REUTERS

James Rodríguez


Der FC Bayern München ist wieder Tabellenführer. Mit einem 6:0 (3:0)-Heimsieg gegen Mainz sind die Bayern nach Punkten (60) wieder mit Borussia Dortmund gleichgezogen, das gestern 3:2 gegen Hertha BSC gewonnen hatte. Aufgrund des besseren Torverhältnisses verdrängen die Münchner den BVB von der Spitze.

Mainz bleibt durch die Niederlage auf dem 13. Platz mit 30 Punkten. Bayern hat nun in drei aufeinanderfolgenden Ligaspielen mindestens fünf Tore erzielt - zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte.

Die Favoriten wurden ihrer Rolle gerecht. Ab der ersten Minute setzten die Bayern ihre Gäste unter Druck und kamen so schon in der Anfangsphase zu mehreren Abschlüssen. Erst probierte es David Alaba (2. Minute) selbst, scheiterte aber am Mainzer Torwart Florian Müller. Kurz darauf flankte der Österreicher zu Robert Lewandowski, der den Ball mit dem Außenrist ins kurze Eck beförderte (3.) - 1:0 für die Gastgeber.

Mainz kam nur selten bis über die Mittellinie. Für das zweite Tor der Münchner sorgte schließlich James Rodríguez nach Vorarbeit von Leon Goretzka und Joshua Kimmich (33.). Noch vor der Pause erhöhte Coman auf 3:0 (39.). Als Schiedsrichter Frank Willenborg den ersten Durchgang abpfiff, stand der FC Bayern bei 72 Prozent Ballbesitz und 13 zu vier Schüssen.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff schlug James erneut zu. Die Mainzer Abwehr ließ dem Kolumbianer auf halbrechter Position zu viel Platz, sodass er sich den Ball in Ruhe zurechtlegen konnte, um dann mit einem sehenswerten Schlenzer in den langen Winkel sein zweites Tor zu erzielen (51.). Wenige Minuten später machte James nach einem Mainzer Ballverlust am eigenen Strafraum per Lupfer seinen ersten Bundesliga-Hattrick perfekt (55.).

Alphonso Davies, der für Alaba in die Partie gekommen war, schoss das sechste Tor der Bayern (70.). Es war der erste Bundesliga-Treffer für den 18 Jahre alten Kanadier, der außerdem als erster Spieler des Jahrgangs 2000 ein Tor für den FC Bayern erzielte.

FC Bayern München - Mainz 05 6:0 (3:0)
1:0 Lewandowski (3.)
2:0 James (33.)
3:0 Coman (39.)
4:0 James (51.)
5:0 James (55.)
6:0 Davies (70.)
München: Neuer - Kimmich, Boateng, Süle, Alaba (59. Davies) - Thiago, Goretzka - Müller, James (73. Rafinha), Coman (66. Ribéry) - Lewandowski
Mainz: Müller - Bell, Hack, Niakhaté - Gbamin, Latza - Brosinski, Öztunali (75. Donati), Boëtius (46. Kunde), Onisiwo - Mateta (63. Martin)
Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Frank Willenborg
Gelbe Karten: Süle (2)



insgesamt 65 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
doppelnass 17.03.2019
1. Perfekt!
CL Niederlage abgehakt. Torverhältnis ausgebaut. Davies trifft und wird langsam integriert. Besser kanns nicht laufen. Die Bayern sind derzeit auf einem guten Weg, während der Umbruch bereits läuft. Wenn das der schwierige Umbruch ist, der oft beschrieben wird, ist Umbruch gar nicht schwer. Hoffe, es geht noch ne Weile so weiter.
bedui 17.03.2019
2. Hattrick?
... wohl kaum. Nicht in Serie und nicht in einer Halbzeit. 3er Pack... OK...
Levator 17.03.2019
3. Was für ein Spieltag!
Die Bayern wieder streng fokussiert in der Liga und fünf (5) Tore gut gemacht! SAGENHAFT! Am Ende des 24. Spieltages lagen sie noch 2 Tore hinter dem damaligen Tabellenführer und jetzt so ein Zwischenspurt! In nur 2 Spieltagen. Wahnsinn!
Nonvaio01 17.03.2019
4. Die ablage von goretzka
War weltklasse.....und Davis super cool.....
gammoncrack 17.03.2019
5. Respekt!
Klare Ansage an meinen BVB. So entfernt man erst einmal das Gespenst eines final entscheidenden Torverhältnisses. Gott sei Dank habe ich, trotz Löw-Aktion, nie von alten Säcken bei den Bayern gesprochen. Hätte ich es, wäre jetzt erst einmal eine Entschuldigung fällig.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.