Bundesliga FC Bayern schlägt Stuttgart dank starker zweiter Hälfte

Der BVB hatte mit einem imposanten Sieg vorgelegt - die Bayern haben nachgezogen. An der Niederlage des VfB Stuttgart konnte auch Anastasios Donis nichts ändern, der erneut gegen seinen Lieblingsgegner traf.

Leon Goretzka
ANDREAS SCHAAD/EPA-EFE/REX

Leon Goretzka


Der FC Bayern München hat sein Heimspiel gegen den VfB Stuttgart 4:1 gewonnen. Durch den Sieg halten die Bayern den Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund, die gestern mit einem 5:1-Sieg gegen Hannover 96 vorgelegt hatten, bei sechs Punkten. Der VfB hat nun die ersten beiden Spiele nach der Winterpause verloren, es ist die vierte Niederlage in Folge.

Bereits nach fünf Minuten schippte Joshua Kimmich den Ball in den Strafraum zu Kingsley Coman. Dem gelang es, Robert Lewandowski in der Mitte anzuspielen, der den Ball für Thiago ablegte. Mit einem präzisen Flachschuss erzielte der Spanier die 1:0-Führung.

In der 26. Minute dann jedoch die unerwartete Antwort: Anastasios Donis erreichte eine lange Flanke von Christian Gentner. Der Grieche nahm den Ball mit der Brust an und zirkelte den Ball aus rund 24 Metern in den Winkel zum 1:1.

VfB-Kapitän Gentner trifft ins eigene Tor

In der 55. Minute kam der zur Pause eingewechselte Serge Gnabry aus halbrechter Position zum Abschluss, nachdem ihn eine Flanke von links erreicht hatte. Sein Schuss wäre für Ron-Robert Zieler vielleicht noch haltbar gewesen, doch ausgerechnet Gentner, Stuttgarts Kapitän, kam von hinten herangerauscht und lenkte den Ball unhaltbar ins eigene Tor ab. Erneute Führung Bayern.

Rund zehn Minuten später lagen Glück und Pech für die Bayern nah beieinander. Auf der einen Seite spielte Donis einen feinen Ball auf Nicolas González, der jedoch aus kurzer Distanz den Pfosten anschoss. Im direkten Gegenzug wurde Lewandowski von Marc-Oliver Kempf im Stuttgarter Strafraum am Fuß erwischt, es gab Elfmeter. Der Pole trat selbst an - und traf ebenfalls Aluminium. Damit hat Lewandowski nun zwei seiner letzten fünf Bundesliga-Elfmeter vergeben, nachdem er zuvor 17 in Folge verwandelt hatte.

Robert Lewandowski
Bongarts/Getty Images

Robert Lewandowski

Der nächste Standard, ein Eckball, besiegelte in der 71. Minute schließlich die Stuttgarter Niederlage. Zieler kam aus seinem Kasten, um den Ball wegzufausten, verschätzte sich dabei jedoch grob. Leon Goretzka köpfte den Ball zum 3:1 ins Tor. Es war der fünfte Saisontreffer für den Neuzugang der Bayern. Lewandowski (85. Minute) konnte seinen vergebenen Elfmeter noch gut machen, als er nach Vorarbeit durch Kimmich Zieler umkurvte und das 4:1 erzielte.

FC Bayern München - VfB Stuttgart 4:1 (1:1)
1:0 Thiago (5.)
1:1 Donis (26.)
2:1 Gentner (55.), Eigentor
3:1 Goretzka (71.)
4:1 Lewandowski (84.)
München: Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Martínez (46. Gnabry), Thiago - Müller (75. Rodríguez), Goretzka, Coman (86. Davies) - Lewandowski
Stuttgart: Zieler - Beck, Kabak, Kempf, Insúa - Gentner, Ascacíbar, Esswein (90. Sosa), Zuber (87. Didavi) - González, Donis (74. Thommy)
Schiedsrichter: Frank Willenborg
Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Alaba (4), Gentner (3)

mrk



insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
susa_pilar 27.01.2019
1. Dank starker 2. Hälfte?
Die ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit haben in der Hälfte des FCB statt gefunden!!! Und hätte der SR nicht ca 55. irrtümlich Abseits gepfiffen... wer weiß wie viele Punkte der VFB entführt hätte!?
ortibumbum 27.01.2019
2. ...na ja
wieder mal typischer Bayern DUSEL.
inge-p.1 27.01.2019
3. Was für ein Spiel!
Zur Halbzeitpause wurden die Bayern von ihren eigenen Fans ausgepfiffen, der "Unverkäufliche" nach 75 Minuten ausgetauscht (was sich aber nicht auf die SPIX-Wertung auswirkt, bekommt er sowieso immer 100 Punkte), dann aber nahm das Spiel Fahrt auf. Gut, einen Elfen zu verschießen, kann passieren. 4:1 gewonnen, obwohl Schwalben-Robben und das Goldschnitzelchen nicht spielten. Oder gerade deshalb? Egal, der BVB führt nach seinem 5:1 mit sechs Punkten die Tabelle an.
Skakesbier 27.01.2019
4. Die beiden
Titelanwärter haben eine extrem leichte Aufgabe erledigt. Fertig! Ist eigentlich nicht mal 'ne Kurzmeldung wert.
marcuhlig 27.01.2019
5.
warum nur bringt NK einen James so spät? das Ergebnis täuscht, so deutlich war das nicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.