Bundesliga-Gedicht Armes reiches Wolfsburg

Wolfsburg steht weiter nur zwei Punkte vor einem direkten Abstiegsplatz. Der VfL erlebt wieder mal eine verkorkste Saison. Für unseren Dichter am Ball hat der Klub das Zeug zum neuen HSV.

Enttäuschte Wolfsburger
DPA

Enttäuschte Wolfsburger


Wer Trainer wechselt wie das Hemd,
Beweist zwar schwache Nerven.
Doch ist ihm offenbar nicht fremd,
Mit Geld herumzuwerfen.

Und wer sich zu viel leisten kann,
Der sammelt goldne Waden:
Für teure Spieler zahlte man
Zehntausend Quattrilliarden.

Doch Geld schießt keine Tore nicht
Und macht die Nacht nicht heller.
Man thront auf der Empore nicht,
Man hockt im tiefen Keller

Und kennt die Kakerlaken schon
Vom letzten Jahr. Sie heißen
a) Abstieg, b) Relegation.
Noch können beide beißen.

So wär die Lage grau und mau,
Gäb's keinen Trost wie diesen:
Das Zeug zum neuen HSV
Hat Wolfsburg schon bewiesen!



insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Schlaflöwe 07.05.2018
1. Ja,
isso.
bruno15 07.05.2018
2.
Der durchschnittliche GTI Fahrer, jung, sportlich schnell, sammelt manch ein Wochenend mehr Punkte als der VFL.
torflut 07.05.2018
3. noch eins
Ob Wolfsburg oder der HSV, Beider Spiel ist oftmals mau. Bei mir stehen sie deshalb in der Kreide und sollten bitte absteigen Beide!
Franke aus Hamburg 07.05.2018
4. Den HSV im Nacken...
.... Tick, tack, tick, tack. Schönes Gedicht.
Andreas P. 07.05.2018
5. Wer mal länger in WOB gelebt hat...
.....der weiß, dass man auch mit viel Geld gute Leute nicht in der VW dominirten Diaspora motiviren oder gar halten kann. Kein gutes Karma.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.