Heimsieg gegen Hannover: Gladbach wahrt Chance auf Europa

Es war ein müder Sonntagabend-Kick: Gladbach hat Hannover in einer chancenarmen Partie besiegt und sich damit auf Tabellenplatz sieben verbessert. Die Gäste enttäuschten im Spiel nach vorne und mussten die Partie zudem zu zehnt beenden.

Gladbach vs. Hannover: De Jong schießt Gladbach Richtung Europa Fotos
DPA

Hamburg - Luuk de Jong hat Borussia Mönchengladbach zu einem wichtigen Sieg im Kampf um die Europa-League-Qualifikation geschossen. Im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Hannover erzielte der Niederländer (36. Minute) das einzige Tor beim 1:0 (1:0)-Sieg.

Damit liegt die Borussia mit 38 Punkten auf Rang sieben und nur noch einen Zähler hinter dem Tabellen-Vierten Frankfurt. Hannover (34 Punkte) ist Zehnter.

Die Gastgeber hatten von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz. Bereits in der neunten Minute hatte die Borussia eine gute Chance, de Jong konnte einen langen Pass von Juan Arango freistehend aber nicht kontrollieren. Während Hannover offensiv blass blieb, drängte Gladbach weiter auf die Führung.

Gelb-Rot für da Silva Pinto

Doch Arango (15.) mit einem Schuss aus 20 Metern und erneut de Jong (20.) vergaben das mögliche 1:0. Erst in der 36. Minute machte es der Niederländer besser. Nach einer herausragenden Vorarbeit von Herrmann traf er alleine vor Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler zum 1:0. Die Gäste wurden erstmals in der 44. Minute gefährlich, Sebastién Pocognoli traf mit einem Fernschuss aber nur die Latte.

Im zweiten Durchgang verflachte die ohne schon maue Partie weiter. Hannover versuchte, etwas offensiver zu agieren, kam aber nie gefährlich bis vor das Gladbacher Tor. Die Borussia hingegen verwaltete die Führung mit überschaubarem Aufwand.

Die Gäste schwächten sich in der Schlussphase selbst, Sérgio da Silva Pinto (86.) sah nach einem höhnischen Applaus für Schiedsrichter Manuel Gräfe die Gelb-Rote Karte. Erst in der Nachspielzeit hatte 96 durch Christian Pander eine gefährliche Schusschance. "Wir sind sehr enttäuscht", sagte 96-Torhüter Zieler, "wir wollten unbedingt etwas holen."

Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 1:0 (1:0)
1:0 de Jong (36.)
Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl (62. Brouwers), Dominguez, Wendt - Nordtveit, Marx - Herrmann, Arango (46. Daems) - de Jong, Younes (80. Hanke)
Hannover: Zieler - Chahed, Djourou, Christian Schulz, Pocognoli (46. Schlaudraff) - Hoffmann, da Silva Pinto - Ya Konan (81. Sobiech), Pander - Abdellaoue (65. Rausch), Diouf
Schiedsrichter: Gräfe
Zuschauer: 46.173
Gelb-Rote Karte: da Silva Pinto wegen unsportlichen Verhaltens (86.)
Gelbe Karten: Arango (2) - Abdellaoue, Diouf (5), Chahed (3), Pander (2)

leh/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
janeinistrichtig 17.03.2013
Am Ende zählt das Ergebnis. Man muss das eine Tor mehr schiessen. Wer gewinnt, braucht sich nicht zu grämen. Das war kein grosses Kino. Solche Spiele einfach mal "dreckig" gewinnen - und danach den Mund abputzen. Es geht schliesslich immer weiter. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Und Freiburg ist auch nicht von schlechten Eltern. Die Europa League ist in Reichweite, der Abstieg ist kein Thema mehr, die Meisterschaft scheint entschieden. Ohne Dante, ohne Reus und ohne Fortune konnten die Fohlen oftmals nicht als Sieger vom Platz gehen. Der Bann scheint nun gebrochen. Demnächst gilt es, hinten die Null zu halten und vorne Durchschlagskraft zu beweisen. Mir würde es dann nicht bange um die Borussen. Ich wünsche einen schönen Abend und so.
2. schlecht recherchiert
dirk.hansen001 17.03.2013
Nein mein lieber Autor, es sind nicht zwei Punkte Abstand auf Platz 4; sondern nur noch einer...
3. Endspurt
roppel 18.03.2013
Ich rechne fest damit, das Gladbach im Endspurt um die Europapokal-Plätze ordentlich punkten wird. Immerhin fällt die bisher ungewohnte Mehrfachbelastung nun weg...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Frankfurt vs. Stuttgart: Stuttgart aus der Krise, Frankfurt in die Krise

Themenseiten Fußball

Tabellen