Fußball-Bundesliga HSV erkämpft Remis im Nordderby

Ein Punkt im Abstiegskampf: Der Hamburger SV hat im Nordderby gegen Hannover 96 ein Remis geholt. Beim Heimspiel-Debüt des neuen Trainers Bernd Hollerbach wurde dem HSV sogar noch ein Elfmeter verweigert.

HSV-Torschütze Filip Kostic (r.)
Getty Images

HSV-Torschütze Filip Kostic (r.)


Hannover 96 ist im Nordderby gegen den HSV nicht über ein 1:1-Unentschieden hinausgekommen. Gegen das Team von Bernd Hollerbach, der sein erstes Heimspiel im Volksparkstadion absolvierte, war Hannover zunächst durch Iver Fossum in Führung gegangen, musste aber ein spätes Gegentor von Filip Kostic hinnehmen. 96 ist in der Tabelle weiter Zehnter, der HSV steht auf dem 17. Rang.

In der ersten Hälfte lief vieles gegen die Hamburger. Da war natürlich zunächst das 0:1 durch Hannovers Fossum in der 37. Minute. Der 96-Profi hatte eine zu kurze Abwehr von Gotoku Sakai genutzt und aus 22 Metern zur Führung getroffen. Aber auch die vergebene Chance von Angreifer Bobby Wood, der nach einem Konter am Hannoveraner Tor vorbeischoss, sorgte für enttäuschte Gesichter.

Für die größte Aufregung sorgte jedoch eine Schiedsrichter-Entscheidung: Nachdem Hannovers Salif Sané Hamburgs Angreifer Filip Kostic im Strafraum gefoult hatte (er traf erst die Beine, dann den Ball), ließ Schiedsrichter Sascha Stegemann zunächst weiterspielen. Der Referee hielt dann doch noch Rücksprache mit dem Videoassistenten hielt, blieb aber dabei - eine klare Fehlentscheidung.

HSV-Verteidiger Papadopoulos fliegt vom Platz

Die zweite Hälfte begann fast mit einem weiteren Treffer für Hannover: Nach einem Konter stand Angreifer Bebou plötzlich völlig frei vor HSV-Torhüter Christian Mathenia. Doch der 23-Jährige aus Togo zielte genau auf den Keeper und vergab so die Riesenchance (55. Minute).

Der HSV war - wie heißt es so schön - bemüht. Mit der Einwechslung von Top-Talent Jann-Fiete Arp versuchte HSV-Trainer Hollerbach, die Offensive zu stärken. Allerdings wurde es für 96-Keeper Philipp Tschauner zunächst selten gefährlich: ein Aufsetzer von Douglas Santos (68.) war keine Gefahr, ein Kopfball von Wood (72.) ging deutlich drüber.

Doch die Bemühungen wurden noch belohnt: Der eingewechselte Sejad Salihovic brachte einen Freistoß von der rechten Seite an den zweiten Pfosten. Dort lauerte Kostic, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu bringen. Allerdings stand der Angreifer wohl im Abseits - es war eine knappe Entscheidung. Hamburgs Verteidiger Kyriakos Papadopoulos wurde noch mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Hamburger SV - Hannover 96 1:1 (0:1)
0:1 Fossum (37.)
1:1 Kostic (86.)
Hamburg: Mathenia - Sakai, Papadopoulos, van Drongelen - Diekmeier (46. Ito), Ekdal (81. Salihovic), Santos - Hunt (57. Arp), Walace - Wood, Kostic
Hannover: Tschauner - Anton, Salif Sane, Elez - Korb, Schwegler (90.+2 Karaman), Fossum, Ostrzolek - Klaus (76. Harnik), Füllkrug, Bebou (84. Bakalorz)
Schiedsrichter: Sascha Stegemann
Zuschauer: 46.016
Gelb-Rote Karte: Papadopoulos wegen wiederholten Foulspiels (90.+4)
Gelbe Karte: - Ostrzolek (4)

bka



insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
joe.micoud 04.02.2018
1.
Elfmeter verweigert? Wie süß SPON. Vor allem Tor nach Notbremse für den Griechen nicht gegeben. Und dann natürlich wieder das allwöchentliche Abseitstor für Hamburg gegeben. Ist doch schön. Letzte Woche ein illegaler Punkt und heute wieder. Der Videoschiri hat heute schon wieder frei gehabt. Klassenerhalt ist gesichert. Mainz und Köln gehen dann wohl runter.
doppelnass 04.02.2018
2. Ach Spon
Der HSV muss solche Spiele gewinnen. Nicht Punkte liegen lassen. Die Headline spricht für Hoffnung, der Text für die Vereinsbrille.
joe.micoud 04.02.2018
3.
Rot nach Notbremse.....muss es natürlich heißen. Man soll sich über Ungerechtigkeit nicht zu sehr aufregen. Dann macht man Fehler.
wortgetreu 04.02.2018
4.
HSV vs 96 ist nicht das Nordderby.
LPS333 04.02.2018
5.
Zitat von joe.micoudElfmeter verweigert? Wie süß SPON. Vor allem Tor nach Notbremse für den Griechen nicht gegeben. Und dann natürlich wieder das allwöchentliche Abseitstor für Hamburg gegeben. Ist doch schön. Letzte Woche ein illegaler Punkt und heute wieder. Der Videoschiri hat heute schon wieder frei gehabt. Klassenerhalt ist gesichert. Mainz und Köln gehen dann wohl runter.
Wieso gehen Mainz und Köln "runter"? Vergessen Sie bei Ihren Prophezeiungen mal bloss nicht die Grünweissen, da hilft auch ein Duselsieg auf Schalke nicht mehr.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.