Gedicht zum Bundesligaspieltag Nur der HSV!

Aus im Pokal, Ärger mit dem Geldgeber, Kreuzbandriss beim Torjubel - nur der HSV ist in der Lage, so ins Fußballjahr zu starten, meint unser Dichter am Ball. Das Gedicht des Spieltags.

Getty Images

Nur der HSV!

Nur der Regen fällt dort alle Tage,
Nur sein Meer ist lieber grau als blau.
Nur der HSV ist in der Lage,
So zu starten wie der HSV.

Kaum war er in einem hohen Bogen
Kraft des Drittligisten Osnabrück
Aus dem DFB-Pokal geflogen,
Gab er uns ein neues Meisterstück.

Sein Investor mit dem Namen Kühne,
Finanziell wie vom Benimm her top,
Schrie auf großer medialer Bühne:
"Der Lasogga?! Ein Jahrhundertflop!"

So ermutigt ging man in das erste
Ligaspiel und schoss und traf ins Tor,
Und der Schütze Müller zog die schwerste
Knieverletzung der Gesundheit vor:

Kaum dass Jubel ihn gen Himmel wehte,
Sprach ein armes Kreuzband leise "ciao",
Als sich's bei der Landung, ach, verdrehte.
So etwas kann nur der HSV.



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hans_Suppengrün 21.08.2017
1.
"Das Gedicht des Spieltags." Bitte, bitte, bitte... Bitte sagt mir um Himmels Willen, dass ihr so 'nen Quatsch nicht jede Woche machen wollt!
tormos 21.08.2017
2. Ach wieso
Ich könnte mich damit anfreunden, wär mal ne schöne Rubrik, und jeden Spieltag dann eine andere Mannschaft. Nur der DSC! Nur der HSV!
Ryker 21.08.2017
3. Ach herrje!
„Man sollte wirklich alles, was sich über das Gemeine erheben muss, in Versen wenigstens anfänglich konzipieren, denn das Platte kommt nirgends so ins Licht, als wenn es in gebundener Schreibart ausgesprochen wird.“ – Friedrich Schiller: Brief an Goethe vom 24. November 1797
james_first 21.08.2017
4. Gähn...
Liebe Journalisten, bitte werdet endlich wieder kreativ und berichtet uns von wirklich wichtigen Sachen, anstatt immer das gleiche Thema immer auf die gleiche Art und Weise zu präsentieren. Und sich über einen schwer Verletzten Sportler lustig zu machen, dessen Beruf nun womöglich auf der Kippe steht, gehört bestimmt nicht zum guten Ton der Journaille. Egal zu welchem Verein man hält. Vielen Dank
road_warrior 21.08.2017
5. Liebe SPON-Redaktion
Es ist ja wunderbar, dass der Spiegel und SPON in Hamburg produziert werden, die meisten Redakteure/innen HSV-Fans zu sein scheinen und eine Wohnung im neuen Hafenkarree besitzen. Muss aber der Rest der Republik dann fortwährende HSV-Berichterstattung über jeden noch so kleinen Pups des Grossinvestors lesen, über die angeblich schönste Stadt der Welt und überhaupt? Oder wird das aus dem Werbeetat der Hansestadt bezahlt? Merke: >90% der Restrepublik interessieren sich nur für den HSV, wenn er endlich und verdientermaßen in die 2. Liga absteigt. Und Hamburg ist schön, keine Frage. Aber das sind München, Düsseldorf und Erlangen auch. Bitte bitte bitte ... erspart und diese hansestadtzentristische Berichterstattung. Danke!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.